Mayer holte sich den 4. Platz beim Mister Bike Marathon in Calmbach bei Bad Wildbad


Mayer im Rennen

Am Wochenende hatte sich Mayer kurzfristig für ein kurz Marathon angemeldet, um sich die nötige Rennform zu holen. Im Nordschwarzwald beim Mister Bike Marathon in Calmbach bei Bad Wildbad war es ein kurzer, aber dafür intensiver Renneinsatz für Wolfgang Mayer.

Auf dem Programm stand ein Rundkurs mit einer Länge von 17 Kilometern, der dreimal gefahren werden musste, über den Calmbacher Hausberg Kälbling. Die Strecke war nicht spektakuläre, nur überwiegend auf Schotter- und Naturwege.

Das Tempo war in der ersten Runde nicht sehr hoch, da das Starterfeld bzw. Hauptfeld noch dicht beieinander war. Dennoch musste man immer wieder wachsam sein, gerade bei den schnellen Abfahrten mit mehr als 50 Km/h. Auch bei den ein oder anderen schmalen Trails musste man aufpassen, um nicht den Kontakt nach vorne zu verlieren. In der zweiten Runde wurde schon ein wenig mehr aufs Tempo gedrückt, so dass sich die Gruppe verkleinerte. In den kurzen und welligen Anstiegen zog man das Tempo an, um das Spitzenfeld wiederum zu verkleinern. Mayer hatte keinerlei Probleme bei diesen Tempoverschärfungen mit zu gehen. In der letzten und dritten Runde waren es nur noch acht Fahrer, darunter auch die Jungs von Vaude Centurion und Daniel Aspacher vom Haico Racing Team. Einen Kilometer vor dem Ziel waren die Fahrer auf einen Zielsprint eingestellt. Mayer zog das Tempo mit Matthias Gärtner als erster an, kam aber nicht wirklich gut weg, so dass die Verfolger gleich hinten dran waren. Mayer hatte nicht den nötigen Punch, um den Sieg mit zu fahren. Für ihn war es eine knappe Entscheidung, dennoch ein guter 4. Platz am Ende des Rennens.

Ergebnis:

1. Matthias Gärtner Vaude Centurion
2. Kai Kugler Vaude Centurion
3. Daniel Aspacher Haico Racing
4. Wolfgang Mayer Texpa Simplon

Fotos: Horst Seidner


Mayer beim warm up


Mayer im Rennen


Mayer im Rennen


Mayer im Startblock


Mayer im Ziel


Siegerehrung Herren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.