Merida: Zwei Siege in Kirchberg


Zwei Siege beim Kitzalp-Bikefestival
Am Kitzalp-Bikefestival in Kirchberg/Tirol wird jeweils ein Cross Country-Rennen der Kategorie C1 ausgetragen. Bei diesem zeigte das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM seine Klasse: Gunn-Rita Dahle Flesjå und Ondrej Cink gewannen die Elite-Rennen, Rudi van Houts sorgte als Zweiter für einen Doppelsieg.

Das Rennen der Frauen war in Kirchberg schon nach der ersten Runde so gut wie entschieden: Gunn-Rita Dahle Flesjå kam mit Vorsprung aus der Startrunde zurück. In der Folge baute die routinierte Norwegerin vom MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM ihren Vorsprung Runde für Runde aus und gab sich nicht den Hauch einer Blöße. Auch auf ihr BIG.NINE-Hardtail von MERIDA war Verlass, so dass sich Gunn-Rita Dahle Flesjå als souveräne Siegerin feiern lassen konnte. Die zweitplatzierte Lokalmatadorin Lisi Osl verlor bereits 1.47 Minuten und Helen Grobert als Dritte 3.21 Minuten auf die stark fahrende Dahle Flesjå.

Nach einigen Gesundheitsproblemen und Rennaufgaben kehrten auch Ondrej Cink und Rudi van Houts in Kirchberg zum Erfolg zurück. Die beiden Fahrer vom MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM bestimmten vom Start weg das Tempo im Rennen der Männer, und ab der zweiten Runde konnte sich Cink Sekunde um Sekunde von seinem Teamkollegen Rudi van Houts absetzen. Dieser hatte eigentlich an diesem Wochenende die Marathon-Weltmeisterschaften fahren wollen, musste seine Planung dann aber wegen der gesundheitlichen Probleme umstellen.

„Ondrej war für mich zu schnell und hat mir Runde für Runde fünf Sekunden abgenommen. Aber das Feld fiel schon früh komplett auseinander, und ich konnte mich dank einem regelmässigen Tempo auf Rang Zwei halten“, blickte van Houts nach dem Rennen zufrieden zurück. „Dieses Erfolgserlebnis konnte ich nach den Rückschlägen im Frühjahr wirklich gut gebrauchen.“ Ondrej Cink war nach dem Doppelsieg für das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM auch bester Dinge: „Die Strecke lag mir gut, und ich habe mich großartig gefühlt. Das Rennen heute war Teil meines Wiederaufbau-Trainings für die zweite Saisonhälfte, und darum freut mich der Sieg umso mehr.“

KitzAlp Bike Festival, Kirchberg/Tirol

Elite Cross Country (C1)

Resultat Männer:

1. Ondrej Cink, CZE/MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM, in 1:31.16 Stunden

2. Rudi van Houts, NED/MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM, + 0.30

3. Michal Lami, SVK, + 0.57

Resultat Frauen:

1. Gunn-Rita Dahle Flesjå, NOR/MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM, in 1:12.57 Stunden

2. Lisi Osl, AUT, + 1.46

3. Helen Grobert, GER, + 3.20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.