NetApp: Tiago Machado klettert auf dem Mount Diablo auf Rang Zwei

nett
Die dritte Etappe der Tour of California hielt für die Fahrer die erste Bergankunft der Rundfahrt bereit. Nach 174,5 Kilometer erkletterte Tiago Machado vom Team NetApp – Endura einen hervorragenden zweiten Platz auf dem Mount Diablo. Damit bestätigte der 28-jährige Portugiese das gute Teamergebnis vom vergangenen Jahr, als Leo König an gleicher Stelle Etappensieger wurde. Machado musste sich nur Rohan Dennis (Garmin – Sharp) geschlagen geben, der durch seinen Sieg den Abstand zum Gesamtführenden Bradley Wiggins (Sky) verkürzte. Machado liegt derzeit auf Platz 3 der Gesamtwertung.

„Unser Ziel war, den Erfolg vom letzten Jahr zu wiederholen und wir waren kurz davor. Dazu wollten wir auch in der Gruppe des Tages vertreten sein, da wir wussten, dass unser Hauptsponsor NetApp heute das Rennen mit vielen Gästen verfolgt. Im Finale hat Sky ein sehr hohes Tempo angeschlagen was Tiago zugute kam, denn er fährt unter diesen Bedingungen sehr stark. Wir haben bereits am Morgen vereinbart, dass wir bis zu den letzten 400 Metern abwarten, denn erst dann wird es am steilsten. Tiago hat das sehr gut umgesetzt und mit seinem zweiten Platz sind wir sehr glücklich. Wir haben eine gute Position in der Gesamtwertung und diese wollen wir jetzt auch verteidigen“, fasst Alex Sans Vega, Sport Direktor des Team NetApp – Endura, den erneuten Erfolg des Teams auf dem Mount Diablo zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.