Platt und Stiebjahn siegen im Sprint

Doppelter Erfolg beim Marathon in Neustadt, Frey in Windham erneut auf Rang 18
Für den Pfälzer Karl Platt war der Sigma Sport Bike Marathon in Neustadt quasi ein
Heimspiel, denn die 103 Kilometer lange Strecke führte über die unzähligen Trails im
Pfälzerwald, seinem Trainingsgebiet. Ein Platz auf dem Podium war also das Minimalziel und
auch die Teamkollegen Stefan Sahm und Simon Stiebjahn hatten sich einiges
vorgenommen. Stiebjahn bestritt allerdings die Mitteldistanz über 53 Kilometer, um Kräfte
für die anstehende Trans Schwarzwald zu sparen.


Wie erwartet gehörte Bulls-Pilot Platt von Anfang an zu den bestimmenden Figuren des
Rennens und machte in einer vierköpfigen Spitzengruppe immer wieder Druck. Robert
Mennen fiel im letzten Drittel mit Defekt zurück und am Ende setzte sich Karl Platt im
Sprint gegen Hannes Genze durch. Sahm verpasste mit Rang vier das Podium nur knapp.
Auch Simon Stiebjahn entschied sein Rennen erst auf der Zielgeraden. Der amtierende
Deutscher Sprint-Meister verwies Christian Pfrommer im Sprint auf Rang zwei und
komplettierte so einen Doppelsieg des Teams Bulls.
Bulls-Youngster Martin Frey wiederholte unterdessen sein gutes Resultat vom
vergangenen Wochenende. Beim sechsten Lauf des Cross Country Weltcups im USBundesstatt
New York kam Frey auf Rang 18 ins Ziel.
„Ich bin echt froh dass es heute hier in Neustadt mit dem Sieg geklappt hat. Nach der
Transalp war ich erstmal ziemlich kaputt und daher nicht sicher wie es um meine Form
steht. Im Rennen habe ich mich gut gefühlt und die technische Strecke kam mir sehr
entgegen. Ein Sprint gegen Hannes ist nie leicht, aber schlussendlich hatte ich die Nase
eben vorne“ grinste Platt im Ziel.

Ergebnisse:
Sigma Sport Marathon:
Langdistanz:
1. Karl Platt – Team Bulls – 4:23:50 h
2. Hannes Genze – Centurion Vaude – 4:23:51 h
3. Sascha Weber – Lexware MTB Team – 4:28:16 h
4. Stefan Sahm – Team Bulls – 4:31:17 h
Mitteldistanz:
1. Simon Stiebjahn – Team Bulls – 2:15:23 h
2. Matthias Pfrommer – Team Haico Racing – 2:15:23 h
3. Christian Schneidawind – Team Texpa Simplon – 2:18:36 h
UCI XCO Weltcup U23:
1. Jordan Sarrou – BH-Suntour-KMC – 1:13:53 h
2. Anton Cooper – Cannondale Factory Racing – 1:14:34 h
3. Grant Ferguson – Betch.NLSuperior Brentjens MTB Racing Team – 1:14:53 h
18. Martin Frey – Team Bulls – 1:18:17 h

Bilder: © Sportograf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =