SPARKASSEN-GIRO | IN 8 TAGEN ENDET FRÜHBUCHERFRIST

foto

Wer noch bares Geld sparen will, muss sich sputen. Am 28. Februar um 24 Uhr endet die erste Frühbucher-Frist für den Bochumer Sparkassen Giro am 3. August. Bis dahin werden noch Meldungen für das beliebte Rennen um den German Cycling Cup für 39,95 Euro entgegengenommen. Höchste Zeit also, in Bochum früh dabei zu sein und sich den Rabatt sowie einen Startplatz zu sichern. Mit der neuen Strecke auf dem Weltcup-Kurs der Frauen ist das Bochumer Rennen sicherlich ein sportliches Highlight im Rahmen des GCC. Ab 1. März beginnt die nächste Anmeldestaffel mit einem Preis von 44,95 Euro.

Es lohnt sich also, sich schnell für den Start beim GCC-Klassiker in Bochum zu entscheiden. Die Atmosphäre war schon immer einzigartig, jetzt wird es auch die Strecke. Denn wenn am 3. August in der Bochumer City der Startschuss zum „Jedermann-Giro“ fällt, dann dürfen die Athleten auf der Strecke des Frauen-Weltcups fahren. Die weltbesten Frauen gehen direkt nach den Jedermännern an den Start, die ebenso wie die Frauen voraussichtlich fünf oder sechs Runden absolvieren müssen. Der Kurs muss den strengen Vorgaben des Radsport-Weltverbandes UCI entsprechen und ist bereits in der Schlussphase der Planung. Auf jeden Fall dürfte der Kurs aber auf 16 Kilometer anwachsen.

Damit kommen die Teilnehmer maximal auf stattliche 90 bis 100 km. Ein spannender Vergleich, denn ein Zeitenvergleich bietet sich geradezu an. Wer ist schneller? Die weltbesten Frauen oder Deutschlands ambitionierte Jedermänner? Der Bochumer Giro besitzt damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal auf nationaler Ebene.

Mit der Streckenveränderung hat das besondere Radsport-Event im Herzen des Ruhrgebiets wieder eine attraktive und sportlich wertvolle Strecke, die für alle Athleten etwas bietet. Die 16 km-Runde mit Start und Ziel auf dem Bochumer Südring führt leicht ansteigend Richtung Süden ins landschaftlich schöne Ruhrtal. Durch eine Zusatzschleife präsentiert sich der Kurs aber durchaus anspruchsvoller als 2013 und ist ideal für Allrounder. Schnelle Abfahrten, ein langer Anstieg und absolutes Großstadt-Feeling. Und zudem ist er absolut attraktiv für die Fans an der Strecke, die die Fahrer besonders auf der Königsallee quasi nicht aus den Augen verlieren.

Streckenlänge: 100 km
Höhenmeter pro Runde: 100 HM

Kosten: ab 39,95 Euro

 

Übernachtung: siehe Sonderpreise auf der Homepage
Besonderheiten der Strecke im Vergleich zum Vorjahr: Weltcup-Kurs der Frauen. Runde von 13,5 auf 16 km verlängert.

Internetadresse: www.sparkassen-giro.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.