Yannick Mayer in Kanada auf Rang zwei

Foto Kanada
Yannik Mayer
Bei der ersten Austragung des „White Spot Delta Road Race“ als UCI 1.2 Rennen stand mit auch ein Deutscher auf dem Podium. Der 22-jährige vom Team Baier Landshut musste sich im Sprint einer 14-köpfigen Spitzengruppe nur dem US-Amerikaner Steve Fisher geschlagen geben, Rang drei belegte Ryan Anderson, ebenfalls aus den USA. Bereits früh im Rennen hatte sich eine Spitzengruppe mit den stärksten kanadischen und US-amerikanischen Teams gebildet, die von Beginn an mit über 45km/h Durschnitt unterwegs war. Erst auf den letzten 30 der 151 km gelang es der Verfolgergruppe mit Yannick Mayer aufzuschließen. Florenz Knauer fuhr ebenfalls dem Hauptfeld davon und wurde 15. Das Team Baier wird nun noch die restlichen Rennen der British Columbia Superweek, einer Kriterium-Serie nahe Vancouver bestreiten, ehe sie wieder nach Deutschland zurückkehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.