Team Bulls feiert 5 Siege in 2 Tagen!

Doppelsiege und Daun und Alpnach, Stiebjahn gewinnt Sprint- und Cross Country-
Bundesliga

Böhme_Platt_Start_Vulkanbike

Fünf Siege in zwei Tagen, damit geht das vergangene Wochenende als eines der
erfolgreichsten in die Geschichte des Team Bulls ein.
Mit einem Doppelsieg legten der Deutsche Marathon-Meister Tim Böhme und Teamkollege
Karl Platt am Samstag beim VulkanBike-Marathon in Daun vor. Auf der 100 Kilometer
langen Runde durch die Eifel dezimierten die beiden Routiniers die Spitzengruppe
zusehendes und fuhren auf den letzten 25 Kilometern gemeinsam einem ungefährdeten
Doppelsieg entgegen. Böhme überquerte die Ziellinie eine Zehntelsekunde vor Platt und
feierte so seinen ersten Sieg im frisch gewonnenen Meistertrikot.


Stiebjahn_Sieg_XCO_Bundesliga
Am Nachmittag zog der Deutsche Sprint-Meister Simon Stiebjahn beim Bundesliga-Finale
in Bad Salzdetfurth nach. Mühelos setzte er sich auf dem regennassen Parcours bis ins
Finale gegen all seine Gegner durch, dort kam es dann zu einem spannenden Duell um den
Tages- und Gesamtsieg mit seinem ärgsten Konkurrenten Heiko Gutmann. Bis zur
Zielgerade hatte Gutmann die Nase vorne, doch Stiebjahn mobilisierte auf den letzten
Metern noch einmal alle Reserven und zog mit einem kraftvollen Antritt an Gutmann vorbei.
Damit sprintete Stiebjahn nicht nur zum Tagessieg, sondern sicherte sich gleichzeitig auch
seinen dritten Gesamtsieg der Sprint-Bundesliga in Folge.
Tags darauf standen in Bad Salzdetfurth die XCO-Bewerbe auf dem Programm. U23-
Fahrer Martin Frey schaffte mit seinem zwölften Tagesrang noch den Sprung auf das
Podium der Gesamtwertung.

Frey_Siegerehrung_U23_XCO_Bundesliga

Wie schon Tags zuvor ging Simon Stiebjahn am Nachmittag auch im Cross Country als
Führender in der Gesamtwertung der Elite-Klasse an den Start, doch der Zweitplatzierte
Markus Bauer wollte sich nicht kampflos geschlagen geben. Die beiden lieferten sich über
die vollen acht Runden einen harten Kampf um die Positionen, den Stiebjahn am Ende für
sich entschied.
„Unglaublich – ich habe es echt geschafft die Sprint- und die Cross Country-Bundesliga zu
gewinnen. Ich bin sehr angespannt nach Bad Salzdetfurth gefahren, weil ich wusste dass es
in beiden Disziplinen sehr eng ist, aber schlussendlich bin ich cool geblieben und es hat
geklappt. Meine Form ist derzeit super und ich bin mit meiner Saison, in der ich in allen drei
Disziplinen glänzen konnte, mehr als zufrieden.“ resümierte Stiebjahn.

Dietsch_Huber_Siegerehrung_UCI_MTB_Marathon_Serie

Zu guter letzte feierten auch Thomas Dietsch und Urs Huber beim Rennen der UCI MTB
Marathon Serie in Alpnach / Schweiz einen überzeugenden Doppelsieg. Die beiden Bulls-
Piloten, der eine Französischer Marathon-Meister, der andere Schweizer Marathon-
Meister, dominierten das Rennen über 88 Kilometer und 3000 Höhenmeter nach
belieben. Bereits im ersten Aufstieg zum Glaubenberg setzen sie sich vom Rest des Feldes
ab und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich bis auf sechs Minuten aus. Am Ende des
letzten Berges brachte Huber dann einen einminütigen Vorsprung zwischen sich und
Teamkollege Dietsch, doch eine verpasste Abzweigung wenige Kilometer vor dem Ziel
machte diesen Aufwand wieder zunichte. Nun lag Dietsch alleine in Front und überquerte
dicht gefolgt von Huber die Ziellinie. Nach einem kurzen Moment er Verwirrung stand
Dietsch als Sieger fest und gemeinsam freute man sich über diesen Doppelsieg.
„Urs und ich haben den ganzen Tag sehr gut zusammen gearbeitet und wir waren klar die
Stärksten, wie man an den Abständen sieht. Natürlich ist es ärgerlich einen Sieg so zu
verlieren – und ich hätte diesen Sieg natürlich auch lieber selber heraus gefahren.
Schlussendlich zählt aber, dass ein Fahrer des Team Bulls gewonnen hat! Dass es dazu
dennoch zu einem Doppelsieg gereicht hat ist natürlich die Krönung. Wenn ich dann noch
die Nachrichten von den anderen Rennen so höre glaube ich, dass wir als Team insgesamt
ein extrem erfolgreiches Wochenende hatten. Wir können echt stolz auf uns sein!“
Ergebnisse:
Bundesliga Bad Salzdetfurth:
Tageswertung XCE:

Stiebjahn_Siegerehrung XCE_1


Stiebjahn_Siegerehrung_XCE_2

1. Simon Stiebjahn – Team Bulls
2. Heiko Gutmann – Lexware MTB Team
3. Markus Bauer – Lexware MTB Team
Gesamtwertung XCE:
1. Simon Stiebjahn – Team Bulls – 110 Pkt.
2. Heiko Gutmann – Lexware MTB Team – 90 Pkt.
3. Marco Schätzing – Easton Rockets – 69 Pkt.
Tageswertung XCO Elite:
1. Moritz Milatz – BMC Mountainbike Racing Team – 1:26:55 h
2. Fabian Giger – Giant Pro XC Team – 1:28:00 h
3. Markus Schulte-Lünzum – 1:28:38 h
14. Simon Stiebjahn – Team Bulls – 1:32:42 h
Gesamtwertung XCO Elite:
1. Simon Stiebjahn – Team Bulls – 214 Pkt.
2. Markus Bauer – Lexware MTB Team – 184 Pkt.
3. Moritz Milatz – BMC Mountainbike Racing Team – 170 Pkt.
Tageswertung XCO U23:
1. Michiel van der Heijden – Giant Pro XC Team – 1:19:03 h
2. Grant Ferguson – Great Britain National Team – 1:19:08 h
3. Jeff Luyten – Versluys Team – 1:19:48 h
12. Martin Frey – Team Bulls – 1:22:47 h
Gesamtwertung XCO U23:
1. Didier Bats – Goemann Scott Cycling Team – 165 Pkt.
2. Grant Ferguson – Great Britain National Team – 160 Pkt.
3. Martin Frey – Team Bulls – 155 Pkt.
VulkanBike Eifel-Marathon:
1. Tim Böhme – Team Bulls – 3:26:52 h
2. Karl Platt – Team Bulls – 3:26:52 h
3. Joris Massaer – Team 8S MTB-Team – 3:28:30 h
UCI MTB Marathon Serie, O-Tour
1. Thomas Dietsch – Team Bulls – 3:51:24 h
2. Urs Huber – Team Bulls – 3:51:32 h
3. Jérérmy Huguenin – VC Vignoble Cyclerc – 3:54:51 h
7. Stefan Sahm – Team Bulls – 4:01:48 h

Bilder:
Bundesliga: © Team Bulls
UCI MTB Marathon Serie: © Team Bulls
Vulkanbike: © Sascha Poth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 2 =