Team Heizomat: Alexander Grad feiert Bundesligasieg

Alexander Grad vom Team Heizomat hat das Bundesligarennen in Konstanz gewonnen. Er setzte sich nach 156 km im Sprint vor Erik Bothe (Jenatec) und Silvio Herklotz (Stölting) durch. Bereits in der ersten, der 13 zu fahrenden Runden, bildete sich eine 5 Fahrer starke Spitzengruppe mit den beiden Heizomatlern Schormair und Grad. Nachdem diese Gruppe in Runde 2 gestellt wurde, gelang es zwei Runden später 9 Fahrern sich vom Hauptfeld abzusetzen. Auch Heizomat war darin dank Raphael Freienstein vertreten. Bis 5 Runden vor Schluss hielt sich die Gruppe an der Spitze. Im Finale drückte Heizomat dem Rennen endgültig den Stempel auf. Das ganze Team reihte sich an der Spitze des Feldes ein und bereitete den Sprint optimal vor, so dass Alexander Grad als erster Fahrer die letzte Kurve, 250 Meter vor dem Ziel passieren konnte. Im Bergansprint setzte er sich schließlich deutlich durch. Jan Wälzlein sorgte mit Platz 4 für eine weitere Top-Platzierung des Team Heizomats. „Da wir uns nicht sicher waren, ob das Rennen auf diesem Kurs im Sprint entschieden wird, haben wir erstmal einen Mann mit in die Spitze geschickt. Als im Finale dann alles wieder zusammengelaufen ist, hat meine Mannschaft super für mich gearbeitet und ich konnte den Sprint gewinnen. Darüber freue ich mich sehr“, so der Sieger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.