Team Quantec Indeland: Alexander Nordhoff siegt in Dortmund-Hombruch

Alexander Nordhoff aus dem Team Quantec Indeland hat seine Bilanz am Wochenende mit zwei Siegen weiter verbessert. Bei der 40. Internationalen Meisterschaft in Dortmund-Hombruch gewann der Beckumer erst das Rundstreckenrennen, später legte er im Dernyrennen nach. Für Alexander Nordhoff war das der dritte und vierte Sieg in diesem Jahr.
Beim Rundstreckenrennen über 60 Kilometer hatte sich Nordhoff im Finale allein abgesetzt und feierte einen weiteren Solosieg. Auf den Plätzen zwei und drei landeten der Niederländer Dajo Sanders und Christoph Schübbe (Starbikewear). Im folgenden Dernyrennen über 38 Kilometer hatte Alexander Nordhoff ebenfalls als im Griff und verwies diesmal Schübbe und Sanders auf die Plätze. Justin Wolf wurde hinter dem Derny Siebter, im Rundstreckenrennen Neunter.
Einen weiteren Erfolg feierten André Benoit und Florian Monreal: Beim Dernyrennen in Düren, das als Zweiermannschaftsrennen ausgetragen wurde, belegte das Duo aus dem Team Quantec-Indeland Rang drei.
Rang zwei gab es für Robert Retschke. Beim Großen Messepreis der Steher in Leipzig wurde der Aachener hinter Giuseppe Atzeni aus der Schweiz Zweiter.

René Penno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + zwei =