TIS-Sixdays-Night: Madison-Weltmeister am Start

SDN_Madison_WM_Kneisky_BrisseDie amtierenden Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren (Madison), Morgan Kneisky und Vivien Brisse, sind mit dabei, wenn am Samstag, 3. August, der Startschuss für die 9. TIS-Sixdays-Night fällt. Die beiden Franzosen wollen sich auf dem 333-Meter-Oval des RSV Oberhausen unter anderem mit dem Doppelolympiasieger und viermaligen Weltmeister Robert Bartko, dem australischen Olympiasieger Luke Roberts, dem Sechstage-Star Leif Lampater und natürlich mit Publikumsliebling Franco Marvulli messen. Ab 18.30 Uhr sind alle traditionellen Sechs-Tage-Disziplinen angesagt, die Spannung und Action versprechen: rasante Rundenrekorde, taktische Ausscheidungsrennen und wilde Verfolgungen. Doch nicht nur das Auge kommt auf seine Kosten, vielmehr sind die Zuschauer auch dieses Jahr mittendrin. Sprich jeder hat freien Zutritt zu Innenraum und Fahrerlager. Einem angeregten Plausch mit den internationalen Straßen- und Bahnrad-Stars steht also nichts im Weg. Eine Renaissance erlebt der Derny-Weltpokal, der erstmals wieder in Oberhausen ausgetragen wird. Die international besetzten Gespanne aus Motorrad (Derny) und Radfahrer sausen in atemberaubender Geschwindigkeit durch das Oval – ein Spektakel, das seinesgleichen sucht. Freilich werden auch die Freunde der großen Motoren auf ihre Kosten kommen: Ist doch ein Steherrennen mit historischen Maschinen der Baujahre 1930 bis 1970 angesagt. Und nach all den packenden Wettkämpfen klingt die Sixdays-Night mit einer fetzigen Afterrace-Party und einem fulminanten Feuerwerk aus. Tickets gibt es im Vorverkauf für acht Euro bei der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt in Oberhausen, Rheinhausen, Kirrlach und Wiesental, im Radsporthaus Maier (Oberhausen), bei Buch & Papier (Kirrlach) sowie unter www.sixdaysnight.de. An der Abendkasse kosten die Karten zehn Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.