Archiv für den Tag: 5. November 2013

BMC Rookies: Doppelter Erfolg im Cross

PB030048
Mit einem Doppelschlag mischte Tim Wollenberg den Deutschland Cup der Crosser auf. Der BMC Rookie gewann sowohl das Rennen in Stuttgart-Vaihingen als auch in Magstadt. Noah Rupp verpasste nur knapp die Top Ten. Obwohl in Stuttgart-Vaihingen die Sonne ein wenig schien, war die Strecke des Deutschland Cups schwer. Der Schlamm setze nicht nur den Reifenprofilen zu, sondern der Mix aus Matsch und Gras ruinierte so manches Schaltwerk und führte auch zu veritablen Stürzen. Das spürte auch Tim, der in einer Kurve auf dem Asphalt wegrutschte und dafür mit schmerzhaften Hautabschürfungen am Gesäß bezahlte. Dies blieb jedoch der einzige Aufreger, da der U15-Fahrer danach seinen Vorsprung kontinuierlich ausbaute und das Ziel über eine Minute vor dem nächsten Fahrer aus dem 30-köpfigen Feld erreichte.

Weiterlesen

Claudia Häusler im nächsten Jahr bei Argos-Shimano

The Team Argos-Shimano women’s team is pleased to announce that Claudia Häusler (GER) will join the team in 2014. With the arrival of Häusler, the team’s roster is now complete. Häusler, 27, is a world-class climber and GC rider. In her career she has won prestigious stage races such as the Giro Donne (2009), Tour de l’Aude (2009) and Iurreta-Emakumeen Bira (2010). In 2013 she raced for the US-based Team TIBCO, and finished third in the Giro Donne and fifth in the Holland Ladies Tour. Häusler said, “Of course as a rider you are always watching other teams, and one team I thought could be a good place for me was Team Argos-Shimano. I appreciate the team’s focus on helping riders develop in the sport. I have had good conversations with the team and I have a really good feeling about it, and that is important to me. I am looking forward to being back in Europe after my adventure in the United States. “As a stage race specialist, I will have as my major goal the Giro Donne, the biggest stage race in women’s cycling, and also the harder World Cups. I have had some difficult years recently, due to my studies and a hard crash in 2010, but I definitely want to repeat some of the successes I have had.” “We are happy that Claudia will be part of our team for the next two seasons,” said coach Ruud Verhagen (NED). “We started talking with her because we wanted to strengthen our roster with a climber. Claudia is a world-class climber, and we see a great natural fit with our team. Now, together with sprinter Kirsten Wild (NED) and our young talents, our team is complete for 2014.”

Radcrossspektakel in der Innflutmulde – Event feiert fünftes Jubiläum mit Bayerischen Meisterschaften

Severin Schweisguth
Severin Schweisguth gehört wieder zu den Favoriten
Jeder, der ein Freund von Action, Spannung und temporeichem Hochleistungssport ist, sollte sich am kommenden Sonntag, den 10. November, auf in die Innflutmulde in Rosenheim machen. Denn der fünfte Rosenheimer Cross Grand Prix steht wieder an und verspricht spannende Wettkämpfe auf höchstem Niveau, geht es dieses Jahr bei den Rennen doch um die Titel der bayerischen und oberbayerischen Meister.

Den Organisatoren ist es wieder gelungen, einen konditionell anspruchsvollen, mit einer Doppelhürde und Treppen versehenen, 2,8km langen Rundkurs zu kreieren, der die Fahrer in allen Rennklassen fordert. Dabei ist die Strecke so angelegt, dass die Zuschauer vom Inndamm aus einen optimalen Blick auf die Rennstrecke haben und die Radrennfahrer hautnah miterleben können.
Marcus Pfandler
Marcus Pfandler ist immer ein heißes Eisen
Den Beginn machen die Klassen der U11 und U13 um 09:30 Uhr. In diesen Klassen ist jeder startberechtigt, egal ob Lizenzinhaber oder nicht. Der Wettkampf wird als eine Kombination von Crosslauf und Radcross Rennen durchgeführt.

Weiterlesen

Hillinger und Haselbacher bestreiten Wines2Whales in Südafrika


Der eine ist einer der bekanntesten und schillerndsten Winzer Österreichs, der andere ein ehemaliger Radprofi. Zusammen bestreiten die Burgenländer
und Rene Haselbacher von 8. bis 10. November 2013 im Zweierteam das Mountainbike-Etappenrennen W2W (Wines2Whales) in Südafrika.

Das W2W wird nur von Zweierteams absolviert und führt vom Lourensford Estate (eine der größten Weinfarmen Südafrikas) über drei Etappen mit je rund 75 Kilometern pro Tag in die Walbucht Hermanus. Der ehemalige Radprofi Rene Haselbacher bestreitet das Rennen in seiner Wahlheimat bereits zum vierten Mal, erstmals mit Starwinzer Leo Hillinger. “Es wird ein tolles Erlebnis werden, besonders für Leo. Er ist ein sehr guter Freund von mir und hat sich zum begeisterten und starken Radfahrer entwickelt. Unser Team heißt Hillinger & RH77 factory team. Ein Geschäftsmann und Ex-Sportler – das ust eine tolle Kombination”, sagt Haselbacher.

Weiterlesen