Archiv für den Tag: 1. Mai 2014

John Degenkolb Zweiter in Frankfurt

Unbenannt-2
1. Alexander Kristoff (Katusha)
2. John Degenkolb (Giant-Shimano)
3. Jerome Baugnies (Wanty)
4. Pieter Jacobs (Topsport)
5. Thomas Sprengers (Topsport)
6. Rick Zabel (Nationalteam)
7. Fabian Wegmann (NAtionalteam)
8. Jan Dieteren (Stölting)
9. Bartlomiej Matysiak (CCC)
10. Benoit Jarrier (Bretagne)
Unbenannt-4

Fotos: Srceenshot HR 3

Elia Viviani gewinnt in Bodrum bei der Türkei Tour

Presidential Cycling Tour of Turkey 2014
Distance: 177,300 km
Time of the first: 4h34’11″
Average: 38,799 km/h
STAGE CLASSIFICATION / ETAP KLASMANI 5
Marmaris – Bodrum
THURSDAY, MAY 1, 2014
Pl Bib Name First Name Team Nat B P Split Pl Bib Name First Name Team Nat B P Split
1 26 VIVIANI Elia CAN ITA 00″
2 51 CAVENDISH Mark OPQ GBR ‘ ‘
3 145 SBARAGLI Kristian MTN ITA ‘ ‘
4 194 FEDI Andrea NRI ITA ‘ ‘
5 184 NAPOLITANO Danilo WGG ITA ‘ ‘
Cycling - Tour of Turkey - Stage 5 - 01.05.2014

TUR Stage 5 Taaramae leader

Weiterlesen

Im Kampf gegen die Uhr: 250 Radsportler treten in Dachau an

Mit der Resonanz auf den „3. Dachauer Zeitfahr-Cup“, den R+F forice 89 am Samstag, 3. Mai, in Machtenstein ausrichtet, sind die Veranstalter zufrieden: 250 Radsportler haben gemeldet, um sich im Kampf gegen die Uhr zu messen und in dieser Disziplin die Bayerischen Meister zu ermitteln.
Bereits um 9.00 Uhr startet der erste Fahrer, gegen 14.00 Uhr läuft dann die Zeit für den letzten Starter der Hobby-Klasse.
IMG_1789
Johannes Schinnagel will auch bei den Bayerischen Meisterschaften im Zeitfahren ganz vorne landen. Vor Wochenfrist holte er sich den Sieg beim fränkischen Frühjahrsklassiker in Cadolzburg.

Weiterlesen

Nur noch 100 Tage bis zum ŠKODA Velorace Dresden 2014

Skoda Velorace Dresden 2013 - 02
Frühbucher sparen noch bis einschließlich 5. Mai ● Offene Trainingsfahrten für Teilnehmer geplant ● Interview-Reihe startet
Skoda Velorace Dresden 2013 - 01
Am 2. Mai sind es nur noch 100 Tage bis zur zweiten Auflage des Dresdner Jedermannradrennens ŠKODA Velorace am 10. August im Herzen der Stadt. Auf die Teilnehmer warten flache und schnelle Streckendistanzen von 65 und 108 Kilometern, auf der im letzten Jahr eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 43 Stundenkilometern gemessen wurde. Auch eine Schnupperdistanz über 21,5 Kilometer – die „Dresdner Runde“ – können Radsportanfänger außerhalb der German Cycling Cup-Wertung ausprobieren.

Weiterlesen

„Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ Radklassiker am 1. Mai live im hr-fernsehen und bei hr-online

Radrennen Henninger Turm
Von 1962 bis 2008 hieß das Rennen Rund um den Henninger Turm. Dann stieg die Henninger-Brauerei als Hauptsponsor aus, der Turm wurde abgerissen und die neuen Hauptsponsoren wurden Frankfurt und der Vorort Eschborn. Der neue Namen des Rennens ist Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt. Das Bild oben zeigt den leider schon viel zu früh verstorbenen Franco Ballerini, den späteren Sieger Rolf Sörensen und Olaf Ludwig der ein Jahr später, 1994 in Frankfurt gewann.
Das hr-fernsehen berichtet am Donnerstag, 1. Mai, von 12 bis 17.15 Uhr in einem „Heimspiel! extra live“ vom Radrennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“. Die 53. Auflage des Traditionsrennens wird von Florian Naß moderiert und kommentiert. Neben der Fernsehübertragung gibt es das komplette Rennen auch im Social TV bei hr-online in einem Livestream auf der Internetseite ww.radrennen.hr-online.de.
Maximilian Hornung gewinnt Henniger Rennen vor John Degenkolb Vielleicht klappt es ja heuer wieder bei John Degenkolb, der ja in Frankfurt lebt, und er fährt nach 2011 einen zweiten Sieg ein. Foto: Im Jahr 2005 musste er sich im U17 Rennen dem bärenstarken Unterfranken Maximilian Hornung geschlagen geben.

UNd das war Jonnys letzter großer Sieg bei Gent–Wevelgem

Weiterlesen