Archiv der Kategorie: Zeitfahren

Giro d’Italia – 14. Etappe

Castiglione delle Stiviere – Desenzano del Garda – ITT – 31 Km


Plomi Foto

1 GANNA Filippo ITA INEOS Grenadiers 00:35:02
2 POGACAR Tadej SLO UAE Team Emirates 00:29
3 ARENSMAN Thymen NED INEOS Grenadiers 01:07
4 THOMAS Geraint GBR INEOS Grenadiers 01:14

5 PLAPP Lucas AUS Team Jayco-AlUla 01:18
6 TIBERI Antonio ITA Bahrain Victorious 01:19
7 O’CONNOR Ben AUS Decathlon AG2R La Mondiale 01:25
8 FOSS Tobias NOR INEOS Grenadiers 01:26
9 BJERG Mikkel DEN UAE Team Emirates 01:28
10 AFFINI Edoardo ITA Team Visma | Lease a Bike 01:30
11 MILESI Lorenzo ITA Movistar Team 01:32
12 SHEFFIELD Magnus USA INEOS Grenadiers 01:35
13 HOOLE Daan NED Lidl-Trek 01:39
14 MARTINEZ Daniel COL BORA-hansgrohe 01:45
15 WALSCHEID Max GER Team Jayco-AlUla 01:48

16 CERNÝ Josef CZE Soudal Quick-Step 01:56
17 TRATNIK Jan SLO Team Visma | Lease a Bike 02:00
18 VAN DIJKE Tim NED Team Visma | Lease a Bike 02:04
19 SCHACHMANN Max GER BORA-hansgrohe 02:05
20 HEPBURN Michael AUS Team Jayco-AlUla 02:06
21 STEINHAUSER Georg GER EF Education-EasyPost 02:07
22 TRENTIN Matteo ITA Tudor Pro Cycling Team 02:09
23 SÜTTERLIN Jasha GER Bahrain Victorious 02:17
24 ZANA Filippo ITA Team Jayco-AlUla 02:32
25 PARET-PEINTRE Aurélien FRA Decathlon AG2R La Mondiale 02:33
26 CARUSO Damiano ITA Bahrain Victorious 02:33
27 MULLEN Ryan IRL BORA-hansgrohe 02:34
28 DE BOD Stefan RSA EF Education-EasyPost 02:36
29 COSTIOU Ewen FRA ARKEA-B&B HOTELS 02:41
30 WARBASSE Lawrence USA Decathlon AG2R La Mondiale 02:45

Gesamt:

1 POGACAR Tadej SLO UAE Team Emirates 50:00:09
2 THOMAS Geraint GBR INEOS Grenadiers 03:41
3 MARTINEZ Daniel COL BORA-hansgrohe 03:56

4 O’CONNOR Ben AUS Decathlon AG2R La Mondiale 04:35
5 TIBERI Antonio ITA Bahrain Victorious 05:17
6 ARENSMAN Thymen NED INEOS Grenadiers 06:30
7 ZANA Filippo ITA Team Jayco-AlUla 07:26
8 BARDET Romain FRA Team dsm-firmenich PostNL 07:52
9 FORTUNATO Lorenzo ITA Astana Qazaqstan Team 08:40
10 BAUDIN Alex FRA Decathlon AG2R La Mondiale 08:56
11 RUBIO Einer COL Movistar Team 09:05
12 STORER Michael AUS Tudor Pro Cycling Team 09:11
13 HIRT Jan CZE Soudal Quick-Step 09:41
14 POZZOVIVO Domenico ITA VF Group-Bardiani CSF-Faizanè 12:11
15 CHAVES Esteban COL EF Education-EasyPost 14:04
16 PIGANZOLI Davide ITA Team Polti Kometa 14:11
17 GESCHKE Simon GER Cofidis 17:35
18 PARET-PEINTRE Aurélien FRA Decathlon AG2R La Mondiale 18:15
19 ALEOTTI Giovanni ITA BORA-hansgrohe 19:07
20 LOPEZ Juan Pedro ESP Lidl-Trek 20:01

Giro d’Italia – 7. Etappe Foligno – Perugia – ITT – 40,6 Km

1 POGACAR Tadej SLO UAE Team Emirates 00:51:44
2 GANNA Filippo ITA INEOS Grenadiers 00:17
3 SHEFFIELD Magnus USA INEOS Grenadiers 00:49
4 ARENSMAN Thymen NED INEOS Grenadiers 01:00
5 SCHACHMANN Max GER BORA-hansgrohe 01:05

6 TIBERI Antonio ITA Bahrain Victorious 01:21
7 PLAPP Lucas AUS Team Jayco-AlUla 01:45
8 MARTINEZ Daniel COL BORA-hansgrohe 01:49
9 BJERG Mikkel DEN UAE Team Emirates 01:56
10 THOMAS Geraint GBR INEOS Grenadiers 02:00
11 O’CONNOR Ben AUS Decathlon AG2R La Mondiale 02:07
12 MILESI Lorenzo ITA Movistar Team 02:12
13 LUTSENKO Alexey KAZ Astana Qazaqstan Team 02:23
14 HOOLE Daan NED Lidl-Trek 02:32
15 ZANA Filippo ITA Team Jayco-AlUla 02:34
16 SÜTTERLIN Jasha GER Bahrain Victorious 02:37
17 AFFINI Edoardo ITA Team Visma | Lease a Bike 02:42
18 BARDET Romain FRA Team dsm-firmenich PostNL 02:50
19 TRATNIK Jan SLO Team Visma | Lease a Bike 02:52
20 UIJTDEBROEKS Cian BEL Team Visma | Lease a Bike 02:55
21 BARTA William USA Movistar Team 02:57
22 VERRE Alessandro ITA ARKEA-B&B HOTELS 02:57
23 WARBASSE Lawrence USA Decathlon AG2R La Mondiale 02:59
24 GESCHKE Simon GER Cofidis 03:00
25 CALMEJANE Lilian FRA Intermarché-Wanty 03:03
26 WALSCHEID Max GER Team Jayco-AlUla 03:05
27 CERNÝ Josef CZE Soudal Quick-Step 03:06
28 STEINHAUSER Georg GER EF Education-EasyPost 03:07
29 KEPPLINGER Rainer AUT Bahrain Victorious 03:26

30 PARET-PEINTRE Aurélien FRA Decathlon AG2R La Mondiale 03:30

Gesamt:

1 POGACAR Tadej SLO UAE Team Emirates 24:12:36
2 MARTINEZ Daniel COL BORA-hansgrohe 02:36
3 THOMAS Geraint GBR INEOS Grenadiers 02:46

4 O’CONNOR Ben AUS Decathlon AG2R La Mondiale 03:33
5 PLAPP Lucas AUS Team Jayco-AlUla 03:42
6 LUTSENKO Alexey KAZ Astana Qazaqstan Team 03:49
7 UIJTDEBROEKS Cian BEL Team Visma | Lease a Bike 03:50
8 TIBERI Antonio ITA Bahrain Victorious 04:11
9 ZANA Filippo ITA Team Jayco-AlUla 04:41
10 FORTUNATO Lorenzo ITA Astana Qazaqstan Team 04:44
11 ARENSMAN Thymen NED INEOS Grenadiers 05:09
12 RUBIO Einer COL Movistar Team 05:16
13 HIRT Jan CZE Soudal Quick-Step 05:22
14 BARDET Romain FRA Team dsm-firmenich PostNL 05:23
15 LOPEZ Juan Pedro ESP Lidl-Trek 05:28
16 STEINHAUSER Georg GER EF Education-EasyPost 05:56
17 STORER Michael AUS Tudor Pro Cycling Team 05:58
18 BAUDIN Alex FRA Decathlon AG2R La Mondiale 06:03
19 PARET-PEINTRE Aurélien FRA Decathlon AG2R La Mondiale 06:30
20 VANSEVENANT Mauri BEL Soudal Quick-Step 06:31

Tour de Romandie – Etappe 3 Oron – Oron – ITT – 15 Km


Brandon McNulty (Plomi Foto)

1 NULTY Brandon USA UAE Team Emirates 00:20:06
2 SHEFFIELD Magnus USA INEOS Grenadiers 00:13
3 GROSSSCHARTNER Felix AUT UAE Team Emirates 00:15

4 AYUSO Juan ESP UAE Team Emirates 00:21
5 ARMIRAIL Bruno FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:23
6 PRICE-PEJTERSEN Johan DEN Bahrain Victorious 00:24
7 RODRIGUEZ Carlos ESP INEOS Grenadiers 00:28
8 VLASOV Aleksandr RUS BORA-hansgrohe 00:30

9 VAN WILDER Ilan BEL Soudal Quick-Step 00:30
10 THOMAS Benjamin FRA Cofidis 00:32
11 ARENSMAN Thymen NED INEOS Grenadiers 00:37
12 OLIVEIRA Nelson POR Movistar Team 00:41
13 DE BOD Stefan RSA EF Education-EasyPost 00:42
14 DE LA CRUZ David ESP Q36.5 Pro Cycling Team 00:42
15 KEPPLINGER Rainer AUT Bahrain Victorious 00:44
16 MARTINEZ Lenny FRA Groupama-FDJ 00:44
17 TEJADA Harold COL Astana Qazaqstan Team 00:47
18 GUERNALEC Thibault FRA ARKEA-B&B HOTELS 00:49
19 LIPOWITZ Florian GER BORA-hansgrohe 00:50
20 GARCÍA Raúl ESP ARKEA-B&B HOTELS

Gesamt:


Juan Ayuso (Plomi Foto)

1 AYUSO Juan ESP UAE Team Emirates 08:16:26
2 VAN WILDER Ilan BEL Soudal Quick-Step 00:07
3 VLASOV Aleksandr RUS BORA-hansgrohe 00:10
4 RODRIGUEZ Carlos ESP INEOS Grenadiers 00:11
5 MARTINEZ Lenny FRA Groupama-FDJ 00:23
6 LIPOWITZ Florian GER BORA-hansgrohe 00:32
7 PLAPP Lucas AUS Team Jayco-AlUla 00:33
8 ARMIRAIL Bruno FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:36
9 VOISARD Yannis SUI Tudor Pro Cycling Team 00:36
10 CARUSO Damiano ITA Bahrain Victorious 00:36
11 GEOGHEGAN HART Tao GBR Lidl-Trek 00:39
12 MAS Enric ESP Movistar Team 00:41
13 ALAPHILIPPE Julian FRA Soudal Quick-Step 00:47
14 NYS Thibau BEL Lidl-Trek 00:50
15 VENDRAME Andrea ITA Decathlon AG2R La Mondiale 00:51
16 DE LA CRUZ David ESP Q36.5 Pro Cycling Team 00:51
17 YATES Adam GBR UAE Team Emirates 00:51
18 TEJADA Harold COL Astana Qazaqstan Team 00:52
19 BRENNER Marco GER Tudor Pro Cycling Team 00:55
20 YATES Simon GBR Team Jayco-AlUla 01:03
21 HINDLEY Jai AUS BORA-hansgrohe 01:07
22 HOWSON Damien AUS Q36.5 Pro Cycling Team 01:11
23 BOUWMAN Koen NED Team Visma | Lease a Bike 01:11
24 ARENSMAN Thymen NED INEOS Grenadiers 01:11
25 RODRIGUEZ Cristian ESP ARKEA-B&B HOTELS 01:12
26 BERNAL Egan COL INEOS Grenadiers 01:13
27 CARAPAZ Richard ECU EF Education-EasyPost 01:16
28 CHRISTEN Jan SUI UAE Team Emirates 01:16
29 MARTIN Guillaume FRA Cofidis 01:18
30 STAUNE-MITTET Johannes NOR Team Visma | Lease a Bike

Tour de Romandie – Prolog: Payerne – Payerne – 2,3 Km

1 ZIJLAARD Maikel NED Tudor Pro Cycling Team 00:02:55
2 SCOTT Cameron AUS Bahrain Victorious 00:01
3 ALAPHILIPPE Julian FRA Soudal Quick-Step 00:02
4 GODON Dorian FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:03
5 OLIVEIRA Ivo POR UAE Team Emirates 00:03
6 VAN DIJKE Tim NED Team Visma | Lease a Bike 00:03
7 VERMEERSCH Gianni BEL Alpecin-Deceuninck 00:03
8 ARNDT Nikias GER Bahrain Victorious 00:04
9 ARANBURU Alex ESP Movistar Team 00:04
10 AEBI Antoine SUI Switzerland 00:04
11 CHRISTEN Jan SUI UAE Team Emirates 00:04
12 VAN WILDER Ilan BEL Soudal Quick-Step 00:04
13 GOVEKAR Matevz SLO Bahrain Victorious 00:05
14 CERNÝ Josef CZE Soudal Quick-Step 00:05
14 LIEPINS Emils LAT Team dsm-firmenich PostNL 00:05
16 SOMMER Jan SUI Switzerland 00:05
17 MAS Enric ESP Movistar Team 00:05
18 NYS Thibau BEL Lidl-Trek 00:05
19 VENTURINI Clément FRA ARKEA-B&B HOTELS 00:05
20 MENTEN Milan BEL Lotto Dstny 00:06

Steirische Siegerin bei Neusiedler See Radmarathon

Strahlende Sieger gab es heute bei der 32. Auflage des Neusiedler See Radmarathons: Die erst 20-jährige Steirerin Elisa Winter triumphierte bei den Damen. Bei den Herren siegte der Niederländer Jeroen van Voorden und bester Österreicher wurde auch ein Steirer!

Während in großen Teilen Österreichs winterliche Bedingungen herrschen, präsentierte sich das Burgenland zum Auftakt der Radmarathonsaison mit Sonnenschein und Temperaturen um die zehn Grad Celsius. Der 32. Neusiedler See Radmarathon powered by Burgenland Tourismus ist der erste Bewerb der Austria Top Tour, der größten Radserie Österreichs, und zählt als einziger in Österreich zum dritten Mal in Folge zur UCI Gran Fondo Series. Hier können sich Hobbyfahrer direkt für die Gran Fondo-Weltmeisterschaften der Hobbyfahrer qualifizieren. Durch diese internationale Aufwertung erlebt der Radmarathon im UNESCO Weltkulturerbe seit zwei Jahren einen enormen Aufschwung: An diesem Wochenende waren mehr als 2.500 Teilnehmer:innen aus 46 Nationen in der Festspielgemeinde Mörbisch!

Niederländischer Sieg bei den Herren
Wie in der pannonischen Tiefebene unüblich, entpuppte sich der Wind bei der 32. Auflage wieder als Scharfrichter über die 125 Kilometer lange Strecke mit 600 Höhenmetern rund um den größten Steppensee Europas. Das Tempo war von Beginn an enorm hoch. rund 90 Kilometer vor dem Ziel, als die Fahrer das ungarische Staatsgebiet verlassen hatten, setzten sich drei Fahrer vom Feld ab. Mit dabei war mit dem Steier Marco Marina auch ein Ex-Sieger. Ein starkes Rennen lieferte auch der zweifache Tour de France-Gesamtzweite Andreas Klöden ab, der im Hauptfeld viel Nachfolgearbeit verrichtete. Seine Arbeit machte sich auch bezahlt und rund 50 Kilometer vor dem Ziel bildete sich eine rund 15-köpfige Spitzengruppe. Mit dabei war auch der Schweizer Ex-WorldTour-Profi Reto Hollenstein. Doch die entscheidende Situation ereignete sich kurz vor Rust im Finale, als sich der Holländer Jeroen van Voorden und der Pole Marcin Karbowy von der Spitzengruppe lösen konnte. Der 27-jährige Niederländer fuhr fast die letzten zehn Kilometer von vorne und holte sich dann auch überlegen den Sieg im Sprint: „Ich bin so glücklich mit meinem ersten Sieg. Es war ein tolles Rennen und die Bedingungen mit viel Wind liegen mir. Gestern beim Zeitfahren stürzte ich leider, aber heute lief alles perfekt.“

Hinter dem Spitzenduo erzielte der Belgier Ward Mercier im Sprint der zehnköpfigen Verfolgergruppe den dritten Platz. Direkt hinter dem zweifachen Weltmeister Johnny Hoogerland landete der Steirer Marco Marina als bester Österreicher an der zehnten Stelle. „Die Konkurrenz war enorm stark heuer. Ich war froh, dass Reto Hollenstein in unserer Gruppe war, er ist eine Maschine und hat das Tempo oben gehalten. Leider konnten wir die Spitzenreiter nicht mehr holen.“

Steirerin gewinnt bei den Damen
Eine erst 20-jährige Steirerin aus Gleisdorf triumphierte bei den Damen überlegen: Elisa Winter legte mit einer Fahrzeit von 3:07,25 Stunden eine der besten Damenzeiten überhaupt hin. Sie erreichte damit lediglich fünf Minuten hinter dem Herrensieger das Ziel! „Nach dem Start war ich weit hinten. Aber am ersten Berg in Mörbisch schob sich alles zusammen und dann begannen die Windkanten. Dort erwischte ich die richtige und konnte mich das ganze Rennen über vorne halten. Ein toller Sieg, der viel Motivation für das Kirschblütenrennen gibt“, sagte die Bundesliga-Fahrerin, die die beiden Deutschen Annika Artinger und Mira Fischer auf die Plätze verwies.

Programmstart schon am Freitag
Am Freitag wurde das Radmarathon-Wochenende erstmals mit einer Abendveranstaltung eröffnet. Christoph Strasser und Flo Kraschitzer luden zum Live-Podcast ihres Erfolgsprojektes „Sitzfleisch“. Viele Besucher:innen folgten den interessanten Gesprächen und Hintergrundgeschichten im prall gefüllten Strandhaus Mörbisch mit den Interviewgästen Rene Haselbacher und Johnny Hoogerland. Als prominente Zaungäste waren auch Olympiasiegerin Michaela Dorfmeister, die rekonvaleszente Nicole Trimmel und Ex-Speedskaterin Lisi Schrenk dabei.

Zeitfahrbewerbe im Höhenflug
Der sportliche Teil des Neusiedler See Radmarathons wurde gestern Vormittag mit dem Kids- und E-Bike Race eröffnet. Über 110 begeisterte Kids sorgten mit ihren Bobby Cars, Laufrädern und Bikes für eine tolle Stimmung. Am Nachmittag kam es zum 13. Mörbischer Einzel- und Paarzeitfahren über eine Streckenlänge von 26 Kilometern und anspruchsvollen 200 Höhenmetern. Mit einer Starterzahl von über 550 hat sich das Zeitfahren zum größten der UCI Gran Fondo Series weltweit entwickelt und zu einem der beliebtesten in Österreich. „Das Zeitfahren boomt absolut, das haben wir gestern wieder gesehen. Wir organisierten auch erstmals die österreichischen Meisterschaften im Paarzeitfahren. Ich bin absolut happy, dass wir so viele Bewerbe für die kleinsten bis zu den ältesten Radsportlern bieten konnten“, freute sich Organisator Johannes Hessenberger. Bei kühlen Temperaturen holten sich der ungarische Top-Fahrer Daniel Szalay mit einer Zeit von 35:33 Minuten den Sieg. Er verwies den Dänen Jeppe Tolboll – im Vorjahr UCI Vizeweltmeister hinter Johnny Hoogerland – um 10 Sekunden auf den 2. Platz. Dritter wurde überraschend Ex-Radprofi Maximilian Kuen aus Tirol, der Zeitfahrspezialist Martin Geretschnig auf Rang vier verwies. Christoph Strasser holte mit 1:10 Minuten Rückstand Rang zwölf. Bei den Damen siegte Anna Kofler, im Vorjahr Dritte bei den Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren. Die Steirerin siegte vor der Deutschen Annika Artinger und der Österreicherin Magdalena Bernhard.

Positive Bilanz
Organisationsleiter Johannes Hessenberger, der den Radmarathon seit 2018 leitet, zog heute positive Bilanz: „Der Radmarathonauftakt in Österreich ist geglückt! Ich freue mich über das Rekordstarterfeld mit über 2.500 Starter:innen bei allen Bewerben. Mein großer Dank gilt den rund 70 ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen und dem Burgenland Tourismus, dem Land Burgenland und den Sponsoren und Partnern, ohne die so ein Event nicht möglich wäre. Und es freut mich auch sehr, dass uns Sportlandesrat Heinrich Dorner ebenso wie viele Prominente die Ehre gaben. Sehr stark zum Beispiel fuhren heute die deutschen Rekord-Rodel-Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt, die mit einer Fahrzeit von 3,5 Stunden das Ziel erreichten.“

Homepage: neusiedlersee-radmarathon.com
———————————
Pressekontakt:
MR PR – Martin Roseneder
eMail: martin@mr-pr.at
Homepage: www.mr-pr.at

Baskenland – Rundfahrt 1. Etappe: Irun – Irun – ITT – 10 Km EZF

1 ROGLIC Primoz SLO BORA-hansgrohe 00:12:34 47,74
2 VINE Jay AUS UAE Team Emirates 00:07
3 SKJELMOSE Mattias DEN Lidl-Trek 00:10
4 EVENEPOEL Remco BEL Soudal Quick-Step 00:11
5 VINGEGAARD Jonas DEN Team Visma | Lease a Bike 00:15
6 VAUQUELIN Kévin FRA ARKEA-B&B HOTELS 00:16
7 AYUSO Juan ESP UAE Team Emirates 00:16
8 SCHACHMANN Max GER BORA-hansgrohe 00:16
9 HAYTER Ethan GBR INEOS Grenadiers 00:19

10 IZAGIRRE Ion ESP Cofidis 00:21
11 MCNULTY Brandon USA UAE Team Emirates 00:23
12 ARMIRAIL Bruno FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:24
13 DEL TORO Isaac MEX UAE Team Emirates 00:24
14 BUITRAGO Santiago COL Bahrain Victorious 00:24
15 SÜTTERLIN Jasha GER Bahrain Victorious 00:24
16 BILBAO Pello ESP Bahrain Victorious 00:25
17 GEOGHEGAN HART Tao GBR Lidl-Trek 00:26
18 OLIVEIRA Nelson POR Movistar Team 00:28
19 GRÉGOIRE Romain FRA Groupama-FDJ 00:28
20 KWIATKOWSKI Michal POL INEOS Grenadiers 00:29
21 SOBRERO Matteo ITA BORA-hansgrohe 00:30
22 GAUDU David FRA Groupama-FDJ 00:31
23 RIVERA Brandon COL INEOS Grenadiers 00:32
24 HINDLEY Jai AUS BORA-hansgrohe 00:34
25 SOLER Marc ESP UAE Team Emirates 00:34
26 JUNGELS Bob LUX BORA-hansgrohe 00:36
27 LAPEIRA Paul FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:36
28 RODRIGUEZ Carlos ESP INEOS Grenadiers 00:37
29 ARANBURU Alex ESP Movistar Team 00:37
30 CASTROVIEJO Jonathan ESP INEOS Grenadiers 00:37
31 JUARISTI Txomin ESP Euskaltel-Euskadi 00:37
32 BAGIOLI Andrea ITA Lidl-Trek 00:37
33 RUSSO Clément FRA Groupama-FDJ 00:38
34 BAX Sjoerd NED UAE Team Emirates 00:38
35 AULAR Orluis VEN Caja Rural-Seguros RGA 00:40
36 JEGAT Jordan FRA TotalEnergies 00:40
37 GERMANI Lorenzo ITA Groupama-FDJ 00:41
38 VERVAEKE Louis BEL Soudal Quick-Step 00:43
39 ONLEY Oscar GBR Team dsm-firmenich PostNL 00:43
40 DOUBEY Fabien FRA TotalEnergies 00:43
41 BAUDIN Alex FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:43
42 CONCI Nicola ITA Alpecin-Deceuninck 00:45
43 LEIJNSE Enzo NED Team dsm-firmenich PostNL 00:45
44 CRAS Steff BEL TotalEnergies 00:46
45 ROCHAS Rémy FRA Groupama-FDJ 00:46
46 TESFAZION Natnael ERI Lidl-Trek 00:47
47 BARGUIL Warren FRA Team dsm-firmenich PostNL 00:47
48 DE LA PARTE Victor ESP Euskaltel-Euskadi 00:47
49 TUSVELD Martijn NED Team dsm-firmenich PostNL 00:47
50 QUINN Sean USA EF Education-EasyPost 00:47
51 BELOKI Markel ESP EF Education-EasyPost 00:48
52 AZPARREN Xabier ESP Q36.5 Pro Cycling Team 00:48
53 LEEMREIZE Gijs NED Team dsm-firmenich PostNL 00:48
54 URAN Rigoberto COL EF Education-EasyPost 00:49
55 HOLLMANN Juri GER Alpecin-Deceuninck 00:50
56 GESCHKE Simon GER Cofidis 00:51

57 PETERS Nans FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:52
58 BATTISTELLA Samuele ITA Astana Qazaqstan Team 00:52
59 CHZHAN Igor KAZ Astana Qazaqstan Team 00:52
60 SCHMID Mauro SUI Team Jayco-AlUla 00:52
61 FRAILE Omar ESP INEOS Grenadiers 00:53
62 HERMANS Quinten BEL Alpecin-Deceuninck 00:54
63 PACHER Quentin FRA Groupama-FDJ 00:54
64 GAROFOLI Gianmarco ITA Astana Qazaqstan Team 00:54
65 PRICE-PEJTERSEN Johan DEN Bahrain Victorious 00:55
66 FELLINE Fabio ITA Lidl-Trek 00:55
67 MÜHLBERGER Gregor AUT Movistar Team 00:55
68 BUCHMANN Emanuel GER BORA-hansgrohe 00:55

69 LANDA Mikel ESP Soudal Quick-Step 00:55
70 CONCA Filippo ITA Q36.5 Pro Cycling Team 00:55
71 FOUCHE James NZL Euskaltel-Euskadi 00:56
72 OWSIAN Lukasz POL ARKEA-B&B HOTELS 00:57
73 ENGELHARDT Felix GER Team Jayco-AlUla 00:57
74 SHAW James GBR EF Education-EasyPost 00:58
75 DE LA CRUZ David ESP Q36.5 Pro Cycling Team 00:59
76 HOWSON Damien AUS Q36.5 Pro Cycling Team 00:59
77 SANCHEZ Pelayo ESP Movistar Team 00:59
78 DELAPLACE Anthony FRA ARKEA-B&B HOTELS 01:00
79 LECERF William Junior BEL Soudal Quick-Step 01:00
80 IZAGIRRE Gorka ESP Cofidis 01:01
81 DONOVAN Mark GBR Q36.5 Pro Cycling Team 01:01
82 MIQUEL DELGADO Pau ESP Equipo Kern Pharma 01:02
83 HAMILTON Lucas AUS Team Jayco-AlUla 01:02
84 CASTRILLO Pablo ESP Equipo Kern Pharma 01:03
85 ZAMBANINI Edoardo ITA Bahrain Victorious 01:04
86 LANGELLOTTI Victor MON Burgos-BH 01:04
87 VERRE Alessandro ITA ARKEA-B&B HOTELS 01:04
88 JANSSENS Jimmy BEL Alpecin-Deceuninck 01:05
89 ROTA Lorenzo ITA Intermarché-Wanty 01:06
90 DUNBAR Edward IRL Team Jayco-AlUla 01:06
91 HAGEN Carl Fredrik NOR Q36.5 Pro Cycling Team 01:08
92 RYAN Archie IRL EF Education-EasyPost 01:09
93 VAN TRICHT Stan BEL Alpecin-Deceuninck 01:10
94 JOUSSEAUME Alan FRA TotalEnergies 01:10
95 ADRIÀ Roger ESP BORA-hansgrohe 01:10
96 RUIZ Ibon ESP Equipo Kern Pharma 01:11
97 CHAMPOUSSIN Clément FRA ARKEA-B&B HOTELS 01:11
98 JUUL-JENSEN Christopher DEN Team Jayco-AlUla 01:11
99 IRIBAR Unai ESP Equipo Kern Pharma 01:12
100 VERGALLITO Luca ITA Alpecin-Deceuninck 01:12
101 NICOLAU Joel ESP Caja Rural-Seguros RGA 01:12
102 ARRIETA Igor ESP UAE Team Emirates 01:12
103 SERRY Pieter BEL Soudal Quick-Step 01:13
104 BERNARD Julien FRA Lidl-Trek 01:13
105 BURGAUDEAU Mathieu FRA TotalEnergies 01:13
106 CEPEDA Alexander ECU EF Education-EasyPost 01:14
107 KRUIJSWIJK Steven NED Team Visma | Lease a Bike 01:14
108 OLDANI Stefano ITA Cofidis 01:15
109 MINTEGI Iker ESP Euskaltel-Euskadi 01:15
110 GALL Felix AUT Decathlon AG2R La Mondiale 01:15
111 KNOX James GBR Soudal Quick-Step 01:15
112 CHAMPION Thomas FRA Cofidis 01:16
113 AGIRRE Jon ESP Equipo Kern Pharma 01:16
114 GRELLIER Fabien FRA TotalEnergies 01:17
115 RETAILLEAU Valentin FRA Decathlon AG2R La Mondiale 01:18
116 KUZMIN Anton KAZ Astana Qazaqstan Team 01:18
117 AZPARREN Enekoitz ESP Euskaltel-Euskadi 01:18
118 COBO Ivan ESP Equipo Kern Pharma 01:19
119 WOOD Harrison GBR Cofidis 01:19
120 SERRANO Gonzalo ESP Movistar Team 01:19
121 LÓPEZ Martin ECU Astana Qazaqstan Team 01:19
122 BARRENETXEA Jon ESP Movistar Team 01:19
123 LASTRA Jonathan ESP Cofidis 01:19
124 BRAET Vito BEL Intermarché-Wanty 01:21
125 DE PRETTO Davide ITA Team Jayco-AlUla 01:22
126 VAN BELLE Loe NED Team Visma | Lease a Bike 01:22
127 CHAVES Esteban COL EF Education-EasyPost 01:23
128 BERWICK Sebastian AUS Caja Rural-Seguros RGA 01:23
129 SILVA Thomas URU Caja Rural-Seguros RGA 01:23
130 BADILATTI Matteo SUI Q36.5 Pro Cycling Team 01:24
131 FAURE-PROST Alexy FRA Intermarché-Wanty 01:24
132 COLLEONI Kevin ITA Intermarché-Wanty 01:26
133 GELDERS Gil BEL Soudal Quick-Step 01:26
134 PRADES Eduard ESP Caja Rural-Seguros RGA 01:27
135 ARASHIRO Yukiya JPN Bahrain Victorious 01:27
136 KUSS Sepp USA Team Visma | Lease a Bike 01:27
137 MEINTJES Louis RSA Intermarché-Wanty 01:28
138 VADER Milan NED Team Visma | Lease a Bike 01:28
139 PORTER Rudy AUS Team Jayco-AlUla 01:28
140 STAUNE-MITTET Johannes NOR Team Visma | Lease a Bike 01:31
141 BOL Jetse NED Burgos-BH 01:32
142 COMBAUD Romain FRA Team dsm-firmenich PostNL 01:35
143 SORARRAIN Gorka ESP Caja Rural-Seguros RGA 01:35
144 VACEK Karel CZE Burgos-BH 01:36
145 FORMOLO Davide ITA Movistar Team 01:37
146 LIEPINS Emils LAT Team dsm-firmenich PostNL 01:38
147 MOLLEMA Bauke NED Lidl-Trek 01:39
148 FAGUNDEZ Eric URU Burgos-BH 01:39
149 HÄNNINEN Jaakko FIN Decathlon AG2R La Mondiale 01:39
150 VUILLERMOZ Alexis FRA TotalEnergies 01:40
151 BERASATEGI Xabier ESP Euskaltel-Euskadi 01:41
152 THOMPSON Reuben NZL Groupama-FDJ 01:41
153 BRUSSENSKIY Gleb KAZ Astana Qazaqstan Team 01:44
154 GATE Aaron NZL Burgos-BH 01:46
155 PAQUOT Tom BEL Intermarché-Wanty 01:47
156 GESBERT Elie FRA ARKEA-B&B HOTELS 01:49
157 SCHELLING Ide NED Astana Qazaqstan Team 01:49
158 DIAZ Jose Manuel ESP Burgos-BH 01:50
159 RETEGI Mikel ESP Equipo Kern Pharma 01:54
160 LOPEZ Joseba ESP Caja Rural-Seguros RGA 01:54
161 HUYS Laurens BEL ARKEA-B&B HOTELS 01:56
162 MARTÍN Gotzon ESP Euskaltel-Euskadi 01:58
163 ARNDT Nikias GER Bahrain Victorious 02:14
164 EZQUERRA Jesus ESP Burgos-BH 02:23
165 TAARAMÄE Rein EST Intermarché-Wanty 02:35
166 OSBORNE Jason GER Alpecin-Deceuninck 03:01
167 TULETT Ben GBR Team Visma | Lease a Bike 03:24
DNS PIDCOCK Tom GBR INEOS Grenadiers

Primož Roglič gewinnt packendes Auftaktzeitfahren bei der Baskenland-Rundfahrt

Zum Auftakt der diesjährigen Ausgabe der sechstägigen Rundfahrt im Norden Spaniens stand ein Einzelzeitfahren im Roadbook. Zu Beginn des 10km langen Kurses musste ein zehn Prozent steiles Kopfsteinpflasterstück bewältigt werden, gefolgt von einem Anstieg nach Olaberria (1,7 km, 5 Prozent). Der Kampf gegen die Uhr endete dann mit einer kurzen, steilen Rampe. BORA – hansgrohe Kapitän Primož Roglič lag bereits bei der Zwischenzeit nach vier Kilometern in Führung. Er konnte seinen Vorsprung in der zweiten Rennhälfte noch ausbauen und sicherte sich, trotz eines Fehlers kurz vor dem Ziel, nach 12:34 Minuten den Etappensieg.

Reaktionen im Ziel

„Ich bin wirklich glücklich über diesen Sieg. Es ist immer toll, die Baskenland-Rundfahrt zu fahren. Ich mag die Atmosphäre und die enthusiastischen Zuschauer hier sehr. Meine Beine sind gut und ich habe mich heute stark gefühlt. Ich bin ja kurz vor der Ziellinie falsch abgebogen, das hat mich am Ende aber nicht um den Sieg gebracht. Es kommen mit Sicherheit noch harte Tage auf uns zu. Wir werden unser Bestes geben, um die heutige Leistung zu konsolidieren.“ – Primož Roglič

„Wir haben die Baskenland-Rundfahrt auf die bestmögliche Weise begonnen – mit einem großartigen Sieg von Primož. Paris-Nizza verlief nicht ganz so, wie wir es erwartet hatten. Aber wir haben hart gearbeitet und es sieht so aus, als ob sich diese Mühe ausgezahlt hat. Primož hat eine tolle Leistung gezeigt, aber ich möchte auch betonen, dass es eine Teamleistung war. Ich bin sehr stolz auf den Sieg von Primož und die harte Arbeit des gesamten Teams. Das gibt uns viel Selbstvertrauen für die kommenden Etappen.“ – Patxi Vila, Sportlicher Leiter

Tour of Rhodes 2024 Prolog:

Ialyssos – Ialyssos – ITT – 3,8 Km

1 DREGE Andre NOR Team Coop-Repsol 00:08:05
2 MEILER Lukas GER Team Vorarlberg 00:07
3 STÜSSI Colin SUI Team Vorarlberg 00:07

4 TONEATTI Davide ITA Astana Qazaqstan Dev. 00:15
5 ILIAS Periklis GRE Greece 00:19
6 FOUGNER Eivind Broholt NOR Team Coop-Repsol 00:21
7 HEIDEMANN Miguel GER Team Felt-Felbermayr 00:21
8 FJELLHEIM Henrik NOR NCF Region Øst 00:22
9 DINA Marton HUN ATT Investments 00:22
10 ROMELE Alessandro ITA Astana Qazaqstan Dev. 00:23
11 RAFFERTY Adam IRL Hagens Berman Jayco 00:25
12 REMKHI Rudolf KAZ Astana Qazaqstan Dev. 00:25
13 MILTIADIS Andreas CYP Cyprus 00:25
14 MACKELLAR Alastair AUS Hagens Berman Jayco 00:27
15 SCHWARZBACHER Matthias SVK ATT Investments 00:28
16 RAVNØY Johan NOR Team Coop-Repsol 00:29
17 TUREK Daniel CZE ATT Investments 00:29
18 RHIM Brendan USA Project Echelon Racing 00:30
19 STITES Tyler USA Project Echelon Racing 00:30
20 FELTON Quinn USA Aevolo 00:30

Grandioser Auftakt für das Team Vorarlberg bei der Tour of Rhodos UCI 2.2 – Lukas Meiler Zweiter, Colin Stüssi Dritter am Prologzeitfahren

Lukas Meiler auf Platz zwei vor Colin Stüssi! Viel besser hätte es beim Prolog über 3,8 km bei der Rhodos Tour (UCI 2.2) in Ialyssos nicht laufen können. Die beiden Team Vorarlberg-Profis kamen mit sieben Sekunden Rückstand auf Sieger Andre Drege (Nor / Team Coop-Repsol) ins Ziel. Auf der technisch nicht einfachen und steigenden Strecke hievten sich die beiden Asse in die Mitfavoritenrolle für das Rennen auf der griechischen Ferieninsel.
Im Mannschaftsklassement rangiert das Team Vorarlberg ebenfalls auf Rang zwei. Somit eine ausgezeichnete Ausgangslage für die kommenden drei Etappen.

Am Freitag die erste „richtige“ Etappe von Rhodos Stadt nach Maritsa über anspruchsvolle 148 Kilometer. Fokus für Stüssi u. Co. „Hellwach von der ersten Sekunde“!

14.03. Prolog Ialyssos 3,8 km
15.03. Etappe 1 Rhodos – Maritsa 148 km
16.03. Etappe 2 Rhodos – Kalithies 158,6 km
17.03. Etappe 3 Rhodos – Rhodos 164,8 km

Line-up Team Vorarlberg: Jannis Peter, Lukas Meiler, Dominik Amann, Pirmin Benz, Lukas Rüegg, Colin Stüssi, Felix Stehli;

Presseservice Team Vorarlberg
www.team-vorarlberg.at
office@proevent-cycling.at

Tirreno-Adriatico: Lorenzo Finn gewinnt U19-Zeitfahren

Der italienische Neuzugang bewies direkt in seinem ersten Renneinsatz für GRENKE – Auto Eder sein Können. Auf dem Profi-Parcours des WorldTour-Rennens Tirreno-Adriatico ließ er namhafte Konkurrenz hinter sich und holte sich seinen ersten Saisonsieg.

Tirreno-Adriatico gehört zu den bekanntesten Etappenrennen im Profiradsport. Seit 1996 wird die Fernfahrt ausgetragen, die traditionell vom Tyrrhenischen Meer an die Adria führt. In diesem Jahr wurde im Rahmen des Rennauftakts auch ein U19-Einzelzeitfahren veranstaltet. Das „Trofeo Comune di Camaiore TT“, wie das Juniorenrennen offiziell heißt, führte über die identische Strecke wie das am Nachmittag ausgetragene Profi-Zeitfahren.

GRENKE – Auto Eder Neuzugang Lorenzo Finn zeigte dabei direkt in seinem ersten Rennen für das BORA – hansgrohe Nachwuchsteam, dass er zu den hoffnungsvollsten Talenten im italienischen Radsport gehört. Mit 12:34 Minuten fuhr der 17-Jährige die schnellste Zeit der knapp 50 Fahrern umfassenden Konkurrenz, seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 47,7 Kilometer pro Stunde. Spannend: Mit seiner Leistung hätte sich Finn auch im Profifeld nicht verstecken müssen und hätte dort eine Platzierung im hinteren Mittelfeld erreicht.

Nach dem belgischen Meistertitel auf der Bahn durch Thibaut van Damme im Januar hat GRENKE – Auto Eder damit auch seinen ersten Sieg auf der Straße in der Saison 2024 eingefahren. Das nächste Rennen findet am 16. und 17. März in Belgien mit dem Etappenrennen „Guido Reybrouck Juniors“ statt.
Ergebnis

01 FINN Lorenzo GRENKE – Auto Eder 12:34
02 BESSEGA Andrea Borgo Molino Vigna Fiorita + 01
03 ZANUTTA David Team Tiepolo Udine + 12
04 PETRI Damiano Polisportiva Monsummanese + 13
05 MELLANO Ludovico Team Fratelli Giorgi + 17

Stimmen
„Ich bin sehr zufrieden, wie ich mich auf der Strecke gefühlt habe. So einen Einstand im neuen Team zu haben, macht mich selbstverständlich glücklich. Danke an das Team für die Unterstützung. Die nächsten Rennen können kommen.“ – Lorenzo Finn
„Die Konkurrenz war gut, daher ist Lorenzos Erfolg sehr hoch zu bewerten. Das gilt umso mehr, als dass das Rennen in Italien eine gewisse Bedeutung für spätere Nominierungen zu Europa- und Weltmeisterschaften hat. Ein sehr guter Einstand von Lorenzo in unser Team und auch ein Fingerzeig für die nächsten internationalen Rennen.“ – Dr. Christian Schrot, Sportlicher Leiter

Paris – Nice – 3. Etappe MZF:

Auxerre – Auxerre – TTT – 27Km

1 UAE Team Emirates 00:31:23
2 Team Jayco AlUla 00:15
3 EF Education – EasyPost 00:20
4 Soudal – Quick Step 00:22
5 INEOS Grenadiers 00:22
6 Team Visma | Lease a Bike 00:38
7 Astana Qazaqstan Team 00:39
8 Decathlon AG2R La Mondiale Team 00:39
9 Cofidis 00:39
10 Bahrain – Victorious 00:42
11 BORA – hansgrohe 00:54
12 Lotto Dstny 00:58
13 TotalEnergies 01:00
14 Groupama – FDJ 01:01
15 Arkéa – B&B Hotels 01:12
16 Tudor Pro Cycling Team 01:12
17 Lidl – Trek 01:15
18 Team dsm-firmenich PostNL 01:23
19 Alpecin – Deceuninck 01:24
20 Israel – Premier Tech 01:40
21 Movistar Team 01:56
22 Intermarché – Wanty 02:09

Gesamt:

1 MCNULTY Brandon USA UAE Team Emirates 08:48:53
2 FISHER-BLACK Finn NZL UAE Team Emirates 00:00
3 ALMEIDA Joao POR UAE Team Emirates 00:00
4 VINE Jay AUS UAE Team Emirates 00:00
5 MATTHEWS Michael AUS Team Jayco-AlUla 00:15
6 HARPER Chris AUS Team Jayco-AlUla 00:15
7 PLAPP Lucas AUS Team Jayco-AlUla 00:15
8 EVENEPOEL Remco BEL Soudal Quick-Step 00:18
9 DOULL Owain GBR EF Education-EasyPost 00:20
10 BERNAL Egan COL INEOS Grenadiers 00:20
11 RODRIGUEZ Carlos ESP INEOS Grenadiers 00:22

12 VAN WILDER Ilan BEL Soudal Quick-Step 00:22
13 DE PLUS Laurens BEL INEOS Grenadiers 00:22
14 URAN Rigoberto COL EF Education-EasyPost 00:23
15 JORGENSON Matteo USA Team Visma | Lease a Bike 00:32
16 KELDERMAN Wilco NED Team Visma | Lease a Bike 00:38
17 PARET-PEINTRE Aurélien FRA Decathlon AG2R La Mondiale 00:39
18 TEJADA Harold COL Astana Qazaqstan Team 00:39
19 IZAGIRRE Ion ESP Cofidis 00:39
20 LAMPAERT Yves BEL Soudal Quick-Step 00:40

Tirreno-Adriatico – 1. Etappe:

Lido di Camaiore – Lido di Camaiore – ITT – 10 Km

1 AYUSO Juan ESP UAE Team Emirates 00:11:24
2 GANNA Filippo ITA INEOS Grenadiers 00:01

3 MILAN Jonathan ITA Lidl-Trek 00:12
4 VERNON Ethan GBR Israel-Premier Tech 00:13
5 CERNÝ Josef CZE Soudal Quick-Step 00:14
6 WÆRENSKJOLD Søren NOR Uno-X Mobility 00:15
7 TIBERI Antonio ITA Bahrain Victorious 00:17
8 VAUQUELIN Kévin FRA ARKEA-B&B HOTELS 00:18
9 VINGEGAARD Jonas DEN Team Visma | Lease a Bike 00:22
10 GRÉGOIRE Romain FRA Groupama-FDJ 00:22
11 LUDVIGSSON Tobias SWE Q36.5 Pro Cycling Team 00:23
12 HINDLEY Jai AUS BORA-hansgrohe 00:24
13 POOLE Max GBR Team dsm-firmenich PostNL 00:26
14 KÄMNA Lennard GER BORA-hansgrohe 00:26
15 BJERG Mikkel DEN UAE Team Emirates 00:26
16 POWLESS Neilson USA EF Education-EasyPost 00:27
17 MARTINEZ Daniel COL BORA-hansgrohe 00:27
18 ASGREEN Kasper DEN Soudal Quick-Step 00:27
19 BETTIOL Alberto ITA EF Education-EasyPost 00:27
20 OLIVEIRA Nelson POR Movistar Team 00:27
21 ARENSMAN Thymen NED INEOS Grenadiers 00:27
22 O’CONNOR Ben AUS Decathlon AG2R La Mondiale 00:30
23 ARNDT Nikias GER Bahrain Victorious 00:30
24 CORT Magnus DEN Uno-X Mobility 00:31
25 STEIMLE Jannik GER Q36.5 Pro Cycling Team 00:31
26 SHEFFIELD Magnus USA INEOS Grenadiers 00:31
27 CARUSO Damiano ITA Bahrain Victorious 00:31
28 MILESI Lorenzo ITA Movistar Team 00:31
29 HERREGODTS Rune BEL Intermarché-Wanty 00:31
30 MACIEJUK Filip POL BORA-hansgrohe 00:32

O Gran Camiño – 1. Etappe:

Wegen Wind und Regen zählt das Zeitfahren nicht für die Gesamtwertung.

A Coruña – A Coruña – ITT – 14,8Km

1 TARLING Joshua GBR INEOS Grenadiers 00:18:22
2 RAFFERTY Darren IRL EF Education-EasyPost 00:42
3 CASTRILLO Pablo ESP Equipo Kern Pharma 00:48
4 BARTA William USA Movistar Team 00:54
5 AZPARREN Xabier ESP Q36.5 Pro Cycling Team 00:57
6 KELDERMAN Wilco NED Team Visma | Lease a Bike 01:01
7 GARCÍA Raúl ESP ARKEA-B&B HOTELS 01:05
8 PICCOLO Andrea ITA EF Education-EasyPost 01:08
9 CANAL Carlos ESP Movistar Team 01:08
10 KWIATKOWSKI Michal POL INEOS Grenadiers 01:13
11 HAYTER Ethan GBR INEOS Grenadiers 01:20

12 URAN Rigoberto COL EF Education-EasyPost 01:25
13 MARTINEZ Lenny FRA Groupama-FDJ 01:27
14 DE LA CRUZ David ESP Q36.5 Pro Cycling Team 01:27
15 JUARISTI Txomin ESP Euskaltel-Euskadi 01:34
16 POWLESS Neilson USA EF Education-EasyPost 01:36
17 MOLENAAR Alex NED Illes Balears Arabay Cycling 01:38
18 RODRIGUEZ Carlos ESP INEOS Grenadiers 01:41
19 ROSSKOPF Joey USA Q36.5 Pro Cycling Team 01:42
20 GUERREIRO Ruben POR Movistar Team 01:42
21 BERNAL Egan COL INEOS Grenadiers 01:43