Archiv für den Tag: 6. März 2017

Gelungener Saisonstart für Lotto Kern-Haus

Mit gleich 2 UCI Rennen startete das Team Lotto Kern-Haus in die Saison 2017. Für den einen Teil der Mannschaft wurde es beim „GP de Lillers“ (UCI 1.2) in Frankreich ernst, für den anderen beim „International Rhodes Grand Prix“ (UCI 1.2). Während man in Frankreich keine Akzente setzen konnte, gelang Joshua Huppertz mit Platz 3 auf Rhodos ein starker Saisoneinstand.


Foto via Presseteam Lotto Kern-Haus

Weiterlesen

Paris-Nice 2017

Bilder oder Fotos hochladen
La rentrée cycliste est lancée sur France Télévisions !

Retrouvez tous les jours Thierry Adam et Laurent Jalabert sur France 3 pour suivre en direct le Paris-Nice 2017.

Programmation :

Dimanche 5 mars à 15h20

Lundi 6 mars à 15h25

Mardi 7 mars à 15h25

Mercredi 8 mars à 15h25

Jeudi 9 mars à 15h25

Vendredi 10 mars à 15h25

Samedi 11 mars à 16h15

Dimanche 12 mars à 15h15

Retrouvez toute l’actualité sur le site de Laurent JALABERT: http://www.laurent-jalabert.com/

Pour ne plus recevoir la lettre d’actualité : cliquez ici

Réalisation ArteK

Cyprus Sunshine Cup, Round 2 in Amathous: Solo von Sarrou, Belomoina attackiert mit Erfolg

Die Favoriten sind in der zweiten Runde des Cyprus Sunshine Cup in Amathous ihrer Rolle gerecht geworden. Der Franzose Jordan Sarrou und die Ukrainerin Yana Belomoina haben an einem sonnigen Tag an der Mittelmeer-Küste die Siege eingefahren. Sarrou fuhr solo zum Sieg vor Karl Markt (Aut) und Jan Skarnitzl (Cze), während Yana Belomoina die Ungarin Barbara Benko und die Schwedin Alexandra Engen hinter sich ließ. Das Rennen zwischen den altertümlichen Ruinen setzte einen bemerkenswerten Schlusspunkt unter einen erfolgreichen Cyprus Sunshine Cup 2017.

Eindrucksvoll wie Jordan Sarrou dem Rest des Feldes, das von Thomas Litscher angeführt wurde, davon fahren konnte. Während der verkürzten Startrunde folgte Litscher dem Franzosen, aber schon während der ersten von fünf kompletten Runden (4,7km), trat Sarrou richtig aufs Gaspedal.

Innerhalb von zwei Runden vergrößerte er seinen Vorsprung auf eine Minute. „Als ich alleine in Führung war, habe ich mir schwer getan weiter richtig Gas zu geben. Aber wenn einer näher gekommen wäre, dann wäre ich in der Lage gewesen noch mal zu beschleunigen“, erklärte Sarrou warum sein Vorsprung danach nicht mehr anwuchs.

Weiterlesen

Buchmann muss nach Sturz Paris – Nizza aufgeben

Eine hektische erste Etappe, geprägt von Regen und Seitenwind, brachte erste beträchtliche Abstände in der Gesamtwertung. In einer Verfolgungsjagd zwischen unterschiedlichen Gruppen im Rennen kam es leider immer wieder zu Stürzen. Ebenfalls zu Boden musste Emanuel Buchmann, der das Rennen danach auch mit einer Knieverletzung beenden musste.

Auf dem Papier eine Angelegenheit für die Sprinter, war auf regennasser Straße schnell klar, dass die erste Etappe von Paris-Nizza alles andere als einfach werden würde. Auf den kurvigen 149 Kilometern war teilweise starker Seitenwind der entscheidende Rennfaktor.

Gleich nach dem Start setzte sich eine 4-Mann Gruppe vom Feld ab, das den Ausreißern schnell einen Vorsprung von über 5 Minuten gewährte. In einer Seitenwindpassage ca. 100km vor dem Ziel setzte sich Quickstep an die Spitze des Feldes und versuchte eine Vorentscheidung herbeizuführen.

Das Feld zersplitterte in mehrere Gruppen und eine Verfolgungsjagd begann. An der Spitze Quickstep mit den Leadern D. Martin und G. Alaphilippe , in einer ersten großen Verfolgergruppe BMC und Trek für R. Port und A. Contador. BORA – hansgrohe war in der Verfolgergruppe mit Sam Bennett vertreten, der auf einen Sprint einer größeren Gruppe hoffte. In weiteren Gruppen dahinter ereigneten sich immer wieder Stürze in der wilden Tempohatz. Leider musste auch Emanuel Buchmann zu Boden, der das Rennen mit einer Knieverletzung aufgeben musste.

Bilder oder Fotos hochladen

DOWNLOAD | photo credit: ©BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Weiterlesen