Benjamin Sydlik holt zweiten Saisonsieg


Wenn’s läuft, dann läuft’s. Das gilt auch für den Team Abus-Nutrixxion-Fahrer Benjamin Sydlik. Der 25-Jährige, der beim Bochumer Sparkassen Giro mit seinem dritten Rang für großes Aufsehen gesorgt hatte, feierte am Wochenende beim Traditionsrennen „Rund in Düren“ seinen zweiten Saisonsieg. Erst vor einer Woche konnte sich der Maschinenbau-Student in Pulheim durchsetzen.

Rechtzeitig zum Saisonfinale kommt Benni Sydlik immer besser in Form und unterstreicht damit seine Spitzenstellung im Team Abus-Nutrixxion. Wobei der Triumph in Düren alles andere als ein Kinderspiel war, Sydlik aber mit einem Überraschungsangriff die Konkurrenz düpierte. Auf dem 800 m langen Innenstadtkurs, der aufgrund zahlreicher Kurven und Nässe äußerst gefährlich zu befahren war, stürmte Sydlik vom Start weg los. „Ich habe praktisch einen Start-Ziel-Solosieg errungen“, freute sich Sydlik. Schnell hatte der Abus-Nutrixxion-Fahrer 20 bis 30 Sekunden Vorsprung herausgefahren. Im Fernduell gegen eine dreiköpfige Verfolgergruppe um Michael Schweizer, der allein die Nachführarbeit verrichtete, behauptete sich Sydlik schließlich erfolgreich. Er überrundete auf den insgesamt 64 zu fahrenden Kilometer bis auf die drei Verfolger das gesamte Feld.

Auf Platz 2 und 3 fuhren Dirk Schumann vom Team Starbikewear und Timm Rüger vom RV Blitz Spich. Platz vier ging an den ehemaligen Dortmunder Michael Schweizer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 − zwei =