WM-Vorbereitung für das Team Auto Eder Bayern läuft nach Plan: Patrick Haller gewinnt in Dierbach


Die Weltmeisterschafts-Vorbereitung für das Team Auto Eder Bayern läuft weiter nach Plan: Mit Patrick Haller und Manuel Porzner stehen derzeit gleich zwei Fahrer der Nachwuchsmannschaft von Ralph Denk im erweiterten Kader des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) für die Straßen-Weltmeisterschaften. Zur Vorbereitung gab‘s zuletzt ein achttägiges Trainingslager mit der Nationalmannschaft und ein Testrennen, das Haller nach 48 Kilometern im Sprint einer Ausreißergruppe für sich entschied. Beim «GP der Weingüter von Dierbach» hatte sich bereits früh ein Fahrer absetzen können, fünf Runden vor Schluss schloss der Ingolstädter vom Team Auto Eder Bayern dann gemeinsam mit anderen Fahrern zur Spitze auf und bereitete so den Boden für seinen Sieg.

Haller gehört nun auch zum Team des des BDR für die kommenden Rennen «Trofeo Commune di Vertova Memorial Oietro Merello» und «Trofeo Emilio Paganesi» in Italien, «und dann geht‘s hoffentlich zur WM», so der 17-Jährige. Die Titelkämpfe der Junioren finden in diesem Jahr am 27. September im spanischen Ponferrada statt.

Ein weiteres Top-Resultat für das Team Auto Eder Bayern gab‘s auch in Österreich. Auf anspruchsvollem Terrain hatten sich Michael Hocheder und Florian Gindhart in St. Johann allerdings nicht nur mit der Konkurrenz, sondern bei 13°C und Regen auch mit der Witterung auseinander zu setzen. «Wir haben in zahlreichen Angriffen versucht, das Rennen in einer Fluchtgruppe zu entscheiden», so Gindhart. «Aber am Ende gab‘s doch einen Sprint des Feldes.» Den beendete der 17-Jährige aus Unterammergau auf einem starken vierten Platz, sein 18-jähriger Teamkollege aus Anger wurde Fünfter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × fünf =