BMC Racing Team präsentiert Kader und kündigt Rekordversuch an

Das BMC Racing Team gab seinen Kader für das Jahr 2015 am Mittwoch offiziell bekannt und verkündigte zugleich, dass Rohan Dennis im Februar einen Anlauf auf den Stundenweltrekord nehmen wird.

Acht neue Fahrer im Team
Zweiter in der Gesamtwertung der WorldTour 2014 und Sieger im Teamzeitfahren bei der UCI Weltmeisterschaft, das BMC Racing Team traf in der zweiten Saison hintereinander die interne Bestmarke von 30 Siegen. An der Spitze der bestehenden Fahrern steht mit Cadel Evans der Tour de France Sieger von 2011, welcher sich nach dem 1. Februar aus dem aktiven Rennsport zurückziehen wird und für den Teamsponsor BMC Switzerland tätig sein wird. Ebenfalls beim Team bleiben werden alle sechs Gewinner der Goldmedaille im Teamzeitfahren: Dennis, Silvan Dillier, Daniel Oss, Manuel Quinziato, Tejay van Garderen und Peter Velits. Dem Team erhalten bleibt mit Philippe Gilbert auch der Strassenweltmeister von 2012, der letztes Jahr sieben Rennen gewinnen konnte, sowie der Gesamtsieger des GP de Wallonie Greg Van Avermaet, sowie die zwei nationalen Zeitfahrmeister Taylor Phinney (USA) und Velits (Slowakei). Acht Fahrer sind neu im Team, darunter der U23-Zeitfahrweltmeister Campbell Flakemore aus Australien. Evans wird das Teamaufgebot für das erste WorldTour-Rennen, der Santos Tour Down Under vom 17. bis 25. Januar anführen. Mit dabei werden auch Dennis, Dillier, Flakemore, der frühere Schweizer Strassenmeister Michael Schär, Peter Stetina und Danilo Wyss sein.

Ziele beinhalten Classics-Erfolge
BMC Racing Team Präsident/General Manager Jim Ochowicz möchte an die diesährigen Erfolge, wie den ersten Classics-Sieg von Gilbert beim Amstel Gold Race, auch 2015 anknüpfen. „Wir möchten zu den Classics zurückkehren und den nächsten und vielleicht auch den übernächsten Sieg holen“, so Ochowicz. „Mit Tejay van Garderen haben wir auch Grand-Tour-Ambitionen. Bei der Tour de France möchten wir ihn auf ein neues Level bringen und sehen ihn auf einem Platz auf dem 2015-Podium. Unser dritter Fokus liegt auf den jüngeren Fahrern. Wir möchten diese weiterhin entwickeln und ihnen Erfahrungen, Vertrauen und die Möglichkeit, in ihren Karrieren weiterzukommen, geben.“ BMC Racing Team Sporting Manager Allan Peiper sieht 2015 ein Jahr des Wandels. „Wir verlieren einige unserer Gesamtklassement-Fahrer wie Cadel Evans oder Samuel Sánchez. Wir gewinnen dafür eine Gruppe von neuen jungen Fahrern mit verschiedenen Fähigkeiten“, so Peiper. „Campbell Flakemore und Stefan Küng sind richtig gute Zeitfahrer, Manuel Senni ist ein guter Kletterer und Dylan Teuns kann die Klassiker fahren. Wir haben also einen guten Mix von Fahrern, nicht um die alten Fahrer zu ersetzten, sondern um eine neue Generation zu schaffen. Wir gehen in das Jahr 2015 mit viel positiver Energie und haben eine junge Crew am Start.“

Rekordversuch im Velodrome Suisse
Am 8. Februar wird Dennis im Velodrome Suisee in Grenchen (Schweiz) versuchen den Stundenrekord von 51,852 Kilometern von Matthias Brändle zu brechen. Als Silbermedaillengewinner für Australien im Team bei den Olympischen Spielen von London 2012 zeigt sich Dennis im Vorfeld etwas nervös, aber voller Vorfreude auf die Herausforderung. „Wenn ich auf meine Erfahrungen auf der Bahn und die Zahlen blicke, ist das eine durchaus machbare Herausforderung“, so Dennis. „Wenn die Aufregung zu Beginn nicht zu gross sein wird und ich die Nerven behalte, wird der Rest von selbst laufen.“ Peiper erklärt, dass die Vorbereitungen bereits kurz nach dem Sieg des Weltmeistertitels im Teamzeitfahren begannen. „Wir haben begonnen daran zu arbeiten und alle Umstände überlegt“, so Peiper. „Das ist etwas, das Rohan wirklich machen möchte. Teil unserer Arbeit ist es, ihn in dieser Sache zu unterstützen. Das ist ein Hauptgrund warum wir diese Entwicklung machen.“

2015 BMC Racing Team Rider Kader:
Darwin Atapuma (COL), Brent Bookwalter (USA), Marcus Burghardt (GER), Damiano Caruso (ITA), Alessandro De Marchi (ITA), Rohan Dennis (AUS), Silvan Dillier (SUI), Jempy Drucker (LUX), Cadel Evans (AUS), Campbell Flakemore (AUS), Philippe Gilbert (BEL), Ben Hermans (BEL), Stefan Küng (SUI), Klaas Lodewyck (BEL), Amaël Moinard (FRA), Daniel Oss (ITA), Taylor Phinney (USA), Manuel Quinziato (ITA), Joey Rosskopf (USA), Michael Schär (SUI), Manuel Senni (ITA), Peter Stetina (USA), Dylan Teuns (BEL), Greg Van Avermaet (BEL), Tejay van Garderen (USA), Peter Velits (SVK), Danilo Wyss (SUI), Rick Zabel (GER).

Präsident/General Manager:
Jim Ochowicz (USA)

Sporting Manager:
Allan Peiper (AUS)

Co-Owner:
Andy Rihs (SUI)

Sportdirektoren:
Fabio Baldato (ITA), Yvon Ledanois (FRA), Valerio Piva (ITA), Max Sciandri (ITA), Jackson Stewart (USA), Geert Van Bondt (BEL).

Sports Science Division:
David Bailey (GBR), Dario Broccardo (ITA), Judith Haudum (AUT), Marco Pinotti (ITA), Dr. Max Testa (ITA).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.