Cink und Litscher verlängern beim Multivan Merida Biking Team


Thomas Litscher

Die jungen Mountainbike-Profis Ondrej Cink und Thomas Litscher haben ihre Verträge mit dem MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM beide um zwei Jahre bis Ende 2016 verlängert. Die professionellen Strukturen des Teams sollen ihnen helfen, ihr volles Potential auszuschöpfen.

Ondrej Cink

Das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM legt seit jeher grossen Wert auf eine langfristige Planung und Kontinuität. Erst dies ermöglicht die familiäre, dennoch leistungsorientierte Atmosphäre, für welche das Team über die Jahre hinweg bekannt geworden ist. Daher passt es auch ins Bild, dass der Tscheche Ondrej Cink und der Schweizer Thomas Litscher mit neuen Verträgen für die kommenden beiden Jahre ausgestattet worden sind. Team-Manager Fabian Aust meint dazu: „Wir sind froh, frühzeitig die Verträge mit den beiden verlängern zu können. Und wir sind davon überzeugt, dass sie beim MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM die richtigen Rahmenbedingungen vorfinden, um sich noch weiter zu entwickeln und den nächsten Schritt nach vorne machen zu können.“

Nach einer sensationell starken, ersten Saison in der Elite-Kategorie schien der junge Tscheche Ondrej CInk zu Beginn der Saison 2014 an diese Leistungen anzuknüpfen. Doch dann bekam es Cink mit gesundheitlichen Problemen zu tun, die fast die komplette Saison ruinierten. „Solche Probleme hatte ich zuvor nie gehabt, und das setzte mir körperlich wie mental zu. Erst bei den Weltmeisterschaften war ich wieder zufrieden mit meiner Leistung“, blickt Cink auf die vergangene Saison zurück. „Umso glücklicher bin ich, dass weiterhin für das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM fahren kann. In diesem Team fühle ich mich wohl, und hier habe ich alles, was ich brauche. Im Hinblick auf die kommende Saison will ich vermehrt in der Höhe trainieren, auch weil die Weltmeisterschaften 2015 in Andorra stattfinden werden. Im Worldcup möchte ich wie schon 2013 konstant in die Top10 und mindestens einmal in die Top5 und damit aufs Podium fahren.“

Auch Thomas Litscher freut sich, dass seine sportliche Zukunft mit der Verlängerung des Vertrags um zwei weitere Jahre gesichert ist und er sich weiter in einem vertrauten Umfeld bewegen kann. „Zudem bin ich zuversichtlich, dass meine gesundheitlichen Probleme nach der Wurzelbehandlung der Vergangenheit angehören und ich 2015 wieder an die Leistungen der Saison 2013 anknüpfen kann. Ich will wieder zurück in die Top10 und wenn es geht auch aufs Worldcup-Podium“, blickt Litscher voraus und fügt hinzu: „Dank der tollen Stimmung im Team und dem wirklich professionellen Umfeld sind die Voraussetzungen nirgends so gut wie beim MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM, mein volles Potential auszuschöpfen.“ Natürlich freut sich Thomas Litscher besonders auf das Worldcup-Heimrennen in der Lenzerheide. Aber in der kommenden Saison will der Schweizer bei jedem Rennen des Worldcups vorne mitfahren.

Nach dem Abschluss der Renn-Saison reisten mit Gunn-Rita Dahle Flesjå und Thomas Litscher zwei Athleten vom MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM für einige Tage nach China. Dort markierten die beiden bei einem Lauf der Merida Cup-Rennserie Präsenz und erfüllten die Autogramm-Wünsche vieler begeisterter Fans. Mit dabei war auch Xu Gang, Radprofi in Diensten des TEAM LAMPRE-MERIDA. Gunn-Rita Dahle Flesjå ließ es sich nicht nehmen, im Rennen der Männer anzutreten. Wie Thomas Litscher war sie dabei jedoch bemüht, den chinesischen Top-Fahrern nicht die Show zu stehlen. Entsprechend kollegial gestaltete sich auch die Zieldurchfahrt der beiden. Nach dem Rennen blieb genügend Zeit, um bei einem lokalen MERIDA-Fachhändler in dessen modern eingerichtetem Ladenlokal vorbei zu schauen. Die grösste Sorge für die Rückreise dürfte gewesen sein, ob Dahle Flesjå und Litscher alle während der Tage in China erhaltenen Geschenke im Reisegepäck verstauen konnten.

Team-Website: www.team-multivan-merida.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.