Daniel Federspiel verteidigt EM-Titel im Eliminator

Federspiel

Daniel Federspiel by Küstenbrück

Daniel Federspiel gewann heute im Schweizer St. Wendel bei den MTB-Europameisterschaften Gold für Österreich! Der Tiroler gewann beim Eliminator überlegen vor dem Belgier Fabrice Mels und dem Schweizer Ralph Naef.

Die Europameisterschaft der Mountainbiker begann für das Österreichische Nationalteam mit einer Sensation. Daniel Federspiel holte sich zum zweiten Mal in Folge den Eliminator-Titel. Nach dem verpatzten Weltcup in Albstadt stand Federspiel wieder ganz oben auf dem Podest und zeigte sich sichtlich erleichtert. „Mein Ziel ist heuer der Weltmeistertitel“, sagte ein glücklicher Federspiel, der im Vorjahr Vize-Weltmeister in Pietermaritzburg und vor zwei Jahren bei der Heim-WM in Leogang Dritter wurde, im Ziel. „Dass ich jetzt die Europameisterschaft gewonnen habe, macht mich unglaublich stolz. Es ist ein toller Start für das Österreichische Nationalteam. Jetzt kann das ganze Team befreit zeigen, was Österreich auf dem Mountainbike kann.“

Spannende Finalläufe
Federspiel war heute in St. Wendel mehr als eindrucksvoll unterwegs. Mit der achten Zeit in der Qualifikation kam er sicher in die Finalläufe. Und dort ließ der Imster von Ötztal SCOTT Racing nichts anbrennen. Im Viertelfinale gab es zwar eine kleine Schrecksekunde in der ersten Kurve, als ein Italiener mit Federspiel leicht touchierte, aber sowohl Semifinale als auch Finale kontrollierte der Sprintprofi überlegen.

Im Finale setze sich Federspiel gegen den Belgier Fabrice Mels und den Schweizer Ralph Naef klar durch. Mit rund 15 Meter Vorsprung fuhr Federspiel im Sportstadion von St. Wendel über die Ziellinie. „Das ist einer meiner schönsten Erfolge“, erklärte Federspiel im Ziel. „Der Druck nach dem Scheitern in der Qualifikation von Albstadt war groß, jetzt kann ich mich in aller Ruhe auf die restlichen Weltcuprennen und auf das große Saisonziel Weltmeisterschaft vorbereiten.“

Sehr gut waren auch die Leistungen der restlichen Österreicher, die beim Euro-Eliminator an den Start gingen. Lisa Mitterbauer war die einzige Österreicherin, die an den Start ging. Nach sehr guten Leistungen in der Qualifikation und im Achtelfinale, schied die junge Österreicherin im Viertelfinale aus. Genauso erging es auch Gregor Raggl, der ebenfalls im Viertelfinale in einem sehr schweren Heat ausschied.

Morgen geht es bei der Europameisterschaft in St. Wendel mit dem Teambewerb weiter, bei dem für Österreich Felix Ritzinger, Michael Mayer, Lisi Osl und Karl Markt an den Start gehen.

Das MTB Nationalteam befindet sich gerade bei der EM in St. Wendel. heute startet mit dem Eliminator der erste Wettbewerb. Für Österreich am Start Daniel Federspiel, welcher erneut den Europameistertitel holen möchte, Gregor Raggl und Lisa Mitterbauer.

Homepage: www.radsportverband.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.