Dem Regen getrotzt – Spitzentag für’s Team CENTURION VAUDE


Mit einem sensationellen Teamergebnis beenden die Biker des Meckenbeurer MTB Rennstalls CENTURION VAUDE die zweite Etappe der diesjährigen Craft BIKE Transalp. Neben dem Gewinn der Etappe von Imst nach Nauders über 87 Kilometer und 2.917 Höhenmeter durch Daniel Geismayr und Hannes Genze konnte zugleich auch das Trikot der Gesamtführenden erobert werden, welches ab morgen die Schultern der beiden Titelverteidiger Markus Kaufmann und Jochen Käß zieren wird.


Nachdem die Craft BIKE Transalp gestern bei schönstem Sommerwetter in Oberammergau gestartet war, wurden die Athleten am heutigen Tag mit den geballten Widrigkeiten einer Outdoorsportart konfrontiert: Strömender Regen vom Startschuss bis ins Ziel. Doch angesichts ihrer herausragenden Leistung in dieser Regenschlacht dürfte der 21. Juli den beiden CENTURION VAUDE Fahrern Daniel Geismayr und Hannes Genze in bester Erinnerung bleiben. Mit einer zwischenzeitlichen Aufholjagd – am zweiten von drei Bergen auf der heutigen Etappe hatten die beiden nämlich noch fast zwei Minuten Rückstand auf die bis dahin Führenden – und einem sich anschließenden Husarenritt der seines Gleichen sucht konnten die beiden im finalen Aufstieg zur Norbertshöhe das Loch schließen und zum Ende hin den Schlussspurt anziehen und so die zweite Etappe für sich entscheiden.

„Das ist ein super Gefühl. Gestern habe ich mir gedacht, dass ein Top-3-Resultat sicher mal möglich wäre. Dass aber sogar ein Sieg heraus kommen kann, hätte ich im Leben nicht erwartet,“ so Geismayr überglücklich im Ziel. Und auch sein Teamkamerad Hannes Genze, der Ende des Jahres vom Rennsport zurücktreten wird, war ebenfalls mehr als zufrieden. „Das tut extrem gut, nachdem es im letzten Jahr für mich eine einzige Quälerei gewesen ist. Es ist schön, dass ich bei meiner letzten Transalp-Teilnahme einen Schritt zu einem guten Endergebnis gemacht habe. Ich hoffe, wir müssen dafür morgen nicht bezahlen.“

Verdoppelt wurde die Freude im Ziel dann noch durch die Übernahme des Leader-Trikots durch Markus Kaufmann und Jochen Käß, die nun mit 1:45 Minuten Vorsprung auf Alban Lakata (AUT) und Kristian Hynek (CZE) von Topeak Ergon Racing in die morgige dritte Etappe über 100 Kilometer und 3.365 Höhenmeter nacn Naturns starten können.

Die kompletten Ergebnisse zur Craft BIKE Transalp gibt es hier.
http://www.bike-transalp.de/de/ergebnisse.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × eins =