Ice Rider Schömberg: Bettingers erste „Laktatspülung“

Lexware-Biker Matthias Bettinger hat bei seinem ersten Wettkampf 2014 Rang zehn belegt. Der Ice Rider in Schömberg diente aber lediglich als Abwechslung. Seine Teamkollegen arbeiten derweil in diversenen Trainingslagern an ihrer Form.

Auf der ersten von vier Neun-Kilometer-Runden lag Bettinger in einer 15-köpfigen Spitzengruppe. Die zersplitterte dann aber in einer matschigen Abfahrt mit Spur-Rillen. „Da war ich in der Gruppe zu weit hinten und unten waren sie dann vorne weg“, erklärte Bettinger.


Er fuhr sein Rennen dann in einer Verfolgergruppe zu Ende und kam mit 7:15 Minuten Rückstand auf Gerrit Rosenkranz (1:28:31 Stunden) ins Ziel.
„Für die erste Laktatspülung war es ganz okay“, kommentierte der Breitnauer mit einem Augenzwinkern die erste intensive Belastung in diesem Jahr. Bisher habe er nur im Grundlagenbereich trainiert, so dass sich der Körper an höhere Konzentrationen von Milchsäure in der Muskulatur erst einmal wieder gewöhnen muss.

Teamfahrer bei Trainingslagern im Süden
Diese Phase der Saison ist vor allem dem Formaufbau gewidmet. Dafür haben einige Lexware-Biker wärmere Gefilde aufgesucht. U23-Meister Christian Pfäffle war im Januar im südafrikanischen Stellenbosch und seit Samstag weilt er mit dem Nationalkader auf Gran Canaria, wo auch Teamkollege Markus Bauer unter der Regie von Bundestrainer Peter Schaupp zwei Wochen lang Grundlagen-Kilometer sammelt.
Die Team-Junioren David Horvath, Luca Schwarzbauer und Lars Koch fliegen am kommenden Wochenende mit dem Junioren-Nationalkader für 14 Tage nach Mallorca.
Zur gleichen Zeit wird Neuzugang Georg Egger nach längerem Aufenthalt in Australien und Neuseeland seine Zelte auf Zypern aufschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.