Jubeltag für Team Vorarlberg – Fabian Schnaidt holt sich Schlußetappe der Tour of Iran

Schnaidt 6  Etappe Iran Sieg
Wie das Team Vorarlberg die Rundfahrt begonnen hat, so hat man sie auch beendet. Nach einer grandiosen Teamarbeit siegte Fabian Schnaidt auf der heutigen Schlussetappe in Tabriz souverän vor dem Australier William Clarke und dem Tschechen Alois Kankovsky. Ausgezeichneter Fünfter Grischa Janorschke. Nicolas Winter wird nach seinem starken Auftritt in den hohen Bergen toller Gesamt Zwölfter. Neben zahlreichen UCI Punkten war es der bereits sechste Saisonsieg für das Team aus dem schönsten Bundesland Österreichs !

Nach der super schweren Bergetappe am Samstag mit der Bergankunft auf fast 3000 Meter, war am Sonntag die Schlussetappe alles andere als auf Sprint ausgelegt. Der Schweizer Rookie Nicolas Winter zeigte am Samstag seine Qualitäten am Berg und verfehlte die Gesamt Top Ten nur um 35sec, stellte sich aber heute wieder voll in den Dienst der Mannschaft. Da war er aber nicht alleine, denn beim schnellen Straßenrennen mitten in der Stadt Trabriz über 114 Kilometer mußten nochmals alle ran ans Werk.

Grischa Janorschke führte auf den mit 1000 Höhenmeter gespickten Rundkurs (10 Runden) die Teamtaktik an und vereitelte mit den Teamkameraden Nicolas Winter und den jungen Vorarlberger Dennis und Tobias Wauch sämtliche Attacken der hochmotivierten anderen Teams. « Schnaidt wollte den Sieg und alle haben sich 100% aufgeopfert. Grischa brachte ihn wie sein Schatten auf die Zielgerade und Fabian vollendete wie ein abgebrühter Profi. Grischas Fünfter Platz heute war das Sahnehäubchen. Es war einfach eine sensationelle Teamarbeit ! » so ein glücklicher sportlicher Leiter Werner Salmen nach dem Rennen !

Mit dem 12. Gesamtrang von Winter, sowie den beiden Etappensiegen im Gepäck kann das Team hochzufrieden sein, da es immerhin eine UCI 2.1 Rundfahrt war mit schwierigem Umfeld. Bemerkenswert auch dass auch der 18 jährige Tobias Wauch und sein Bruder Dennis diese schwere Rundfahrt beenden konnten. Nur 76 Fahrer sahen das Ziel !

Kader: Dennis Wauch, Tobias Wauch, Nicolas Winter, Fabian Schnaidt, Grischa Janorschke,

Sportliche Leitung: Werner Salmen

Informationen zum Rennen: http://www.tourofiran.com

5. Int. Oberösterreich Rundfahrt UCI 2.2

Kein Spitzenergebnis brachte die Internationale Oberösterreich für das Team Vorarlberg. Trotz aktiver Fahrweise von Hofer, Baldo, Honig und Co. reichte es nicht für das gewünschte Resultat. Baldo hat auf der gestrigen zweiten Etappe die Spitzengruppe des Tages besetzt und holte sich in der Sprintgesamtwertung Rang vier. Reinier Honig war mit Rang neun gestern optimistisch das Ergebnis heute noch toppen zu können. Im schweren Finale riskierte er aus der Verfolgergruppe zu viel u hat die Attacke nicht zu Ende fahren können. Trotzdem hat sich die Mannschaft auch in Oberösterreich aktiv und in guter Verfassung gezeigt, wenn auch hier das Rennglück noch gefehlt hat.

Kader: Andreas Hofer, Patrick Jäger, Reinier Honig, Christoph Springer, Nicolas Baldo, Adrien Chenaux

Sportliche Leitung: Harald Wisiak

Informationen zum Rennen http://www.ooe-radsportverband.at/index.php?id=45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.