Langjähriger Pressechef der Thüringen-Rundfahrten Helmut Wengel wird 75

Man kann ihn getrost als Urgestein bezeichnen – über Jahrzehnte war er das Sprachrohr der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Männer und der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen. Neben Pressekonferenzen, dem aktuellen „Tagesgeschäft“ mit Ergebnissen, Presseartikeln und Sonderbeilagen betreute er gleichzeitig seine Kollegen der Presse sowie der angeschlossenen Sendeanstalten von Funk und Fernsehen und verfasste auch interessante Kolumnen neben dem Sport. Neben seiner umfassenden Berichterstattung glänzte er natürlich immer mit unglaublichen Geschichten und Insiderwissen rund um den Radsport wie es nur ein „Sportverrückter“ kann.Als Sportjournalist – Teilnehmer an vielen Olympischen Spielen und noch mehr Weltmeisterschaften – berichtete er intensiv über die Erfolge unserer Sportler in aller Welt.

Auch als Herausgeber von Sportliteratur – zum Beispiel „Höllenritt auf der Himmelsleiter“, die Autobiographie von Olaf Ludwig – hat er sich einen Namen gemacht.
Sicher werden es seine „Radsport-Schützlinge“ – Vera Hohlfeld, Mario Kummer, Olaf Ludwig und viele andere – nicht versäumen ihm an seinem heutigen Ehrentag zu gratulieren. Auch sein Freund Ulli Wegner hat sicher seine Glückwünsche bereits übermittelt. Jetzt – im sogenannten „Ruhestand“ – ist er immer noch Chef seiner „Burgenfahrt“, die größte Jedermann-Radsternfahrt auf der Welt ! Dadurch ist er auch allen Freizeitsportlern weit über die Grenzen des Freistaates bekannt. Und weil er ja noch ein „wenig Zeit“ nebenbei hat organisiert er auch noch alljährlich den Erfurter Silvesterlauf. Wir wünschen dem rastlosen Jubilar vor allem viel Gesundheit und dass er dem Thüringer Sport mit seiner Fachkompetenz noch lange erhalten bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.