Lukas Meiler gewinnt zweite Auflage der Ralph Denk Bikestore Cross-Challenge


Erfolg für den Nachwuchs: Der erst 19-jährige Lukas Meiler hat die zweite Auflage der Ralph Denk Bikestore Cross-Challenge in Raubling gewonnen und dabei Vorjahressieger Severin Schweisguth in einem starken Finale in die Schranken gewiesen. «Das war die gelungene Revanche für das vergangene Jahr», so Meiler. Das Duo hatte sich bereits kurz nach dem Start von der Konkurrenz absetzen können und auf der technisch anspruchsvollen Runde um das Werkhaus in einem schnellen Rennen seine Extraklasse unter Beweis gestellt.

Im Finale gelang es Meiler dann mit seiner Erfahrung aus zahlreichen Weltcup-Einsätzen und Rennen mit der Nationalmannschaft, seinen technischen Vorteil auszuspielen und einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten. «Eigentlich war Severin vorn und ich wusste, es gibt jetzt nur noch eine Möglichkeit zum Überholen», beschreibt Meiler die Entscheidung. «Ich wusste nicht, ob es funktionieren würde, aber ich musste es probieren und konnte in einem kleinen Anstieg auf der inneren Linie vorbeiziehen.»

Der Cross-Spezialist aus Oberammergau, im vergangenen Jahr als Junior noch im Team Auto Eder Bayern unterwegs, feierte damit nach dem Sieg beim König Ludwig Cross Cup bereits den zweiten Sieg innerhalb von nur einer Woche und zeigt sich vor dem Auftakt zum Cross-Weltcup am kommenden Wochenende im niederländischen Valkenburg bereits stark in Form. «Das war ein spannendes und eindrucksvolles Rennen, das die zwei da gezeigt haben – und Lukas hat sich weiter stark entwickelt», so Ralph Denk, Cheforganisator des Rennens nach der 1:00:41 Stunden dauernden Jagd über den 1,6 Kilometer langen Gelände-Parcours von Raubling. Im Vorjahr hatte sich Schweisguth, der im Sommer im Trikot des RSV Moosburg auch als Mountainbiker erfolgreich ist, noch mit 1:03 Minuten Vorsprung auf Meiler durchgesetzt.

Platz drei der Ralph Denk Bikestore Cross-Challenge ging an Maximilian Maier vom Mountainbike-Club München, Rang vier holte mit dem zweifachen Sieger der österreichischen Radliga, Florian Bissinger vom Team WSA-Greenlife, ebenfalls ein Münchener.

Wie im Vorjahr hatte die Streckenführung mit verschiedenen Hindernissen und Laufpassagen das Feld früh auseinandergezogen. «Auf dieser Runde gibt‘s keine Geschenke», bilanzierte Organisator Ralph Denk nach einem spannenden Renntag. «Darauf werden wir aufbauen. Unser Ziel ist, das Rennen künftig weiter als festen Bestandteil der Cross-Saison in Deutschland zu etablieren. Ein weiterer Schritt dafür ist gemacht. Das war eine gelungene zweite Auflage.»

Das Rennen der Frauen gewann wie im Vorjahr Mailin Franke vom RSC Isartal Wolfratshausen. Bei den Masters setzt sich überraschend Sandro Cramer vom RSV Rosenheim vor Top-Favorit Matthias Lastowsky vom RC Wendelstein durch. In den stark besetzten Nachwuchsklassen setzten sich bei den Junioren Michael Schübel, in der Jugend Tim Wollenberg und bei den Schülern Henri Uhlig durch. Insgesamt waren bei der Ralph Denk Bikestore Cross-Challenge über 160 Sportlerinnen und Sportler am Start.

www.rdb-cross.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.