Marianne Vos erneut Etappen Siegerin!


Das Podium
Die 4. Etappe des Giro Rosa  geht schließlich an die Küste, 118km nördlich entlang der Adria, dann ins Landesinnere für das Finish nach Jesi. Wieder einmal ist Marianne Vos (Rabo Cycling Team Liv Frauen) die Anführerin des Giro, sie gewann die Alba Adriatica Jesi-Etappe, vor der Amerikanerin Shelley Olds (ALE Cipollini Galassia) und der Niederländerin Lucinda Brand (Liv Rabo Cycling Team Frauen).

Die heutige Protagonistin, war allerdings die Russin Yulia Ilinykh (Bizkaia Durango), welche nach 50 km angriff und die Führung des Rennens für 60 km übernahm, mit einem maximalen 3-Minuten-Abstand. Dank ihres Angriffs, war sie in der Lage, den ersten Zwischensprint-Sieg in Potenza Picena (Marina Romoli Heimatstadt) und dem KOM Titel, zu gewinnen.

5 km vor dem Ziel, fing das Peloton die Ausreißerinnen ein und kurz vor der Linie sprintete die niederländische Meisterin eine kleine Spitzengruppe nieder und bestätigte ihren zweiten Sieg in dieser Ausgabe des Giro, als auch das Rosa-Trikot.

„Der Angriff der Russin Ilinykh war ok für die Gruppe. Der Grund, warum das Rennen nur auf den letzten Metern in Flammen aufging, war ein Sturz, der bedeutete, dass einige meiner Teamkolleginnen wieder zurückfielen, aber Lucinda Marke war bei mir im Ziel und ich glaube, sie würde wirklich verdient gewonnen haben. Es wird einige andere Gelegenheiten für sie geben „, sagte die Siegerin Marianne Vos.

Besondere Gäste in Alba Adriatica waren heute Marina Romoli und der Präsident des italienischen Radsportverbandes Renato di Rocco, welcher den 147 Fahrerinnen des Giro gratulierte: „Der Giro Rosa ist eine Veranstaltung, die von Jahr zu Jahr wächst, er gewann auch die respektable Beachtung der Medien. Ich bin wirklich sehr zufrieden damit, die Fahrerinnen sind mehr und mehr professionell und deshalb verdienen sie mehr und mehr Aufmerksamkeit. Herzlichen Glückwunsch an den italienischen Protagonisten dieses Giro: Giorgia Bronzini, Elena Berlato und Elisa Longo Borghini „.

Morgen gibt es eine 118.300 km Etappe für die Sprinter. Aus der Region Marken bis zu Emilia Romagna, Ende in Cesenatico, Heimatstadt des berühmten Fahrers Marco Pantani.

Heute Abend um 06.10 Uhr wird RaiSport2 die Highlights der heutigen Etappe ausstrahlen. Spezial Gast um das Rennen zu kommentieren wird Marina Romoli sein. Verpassen Sie es nicht.

Ergebnis:
1. Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen) 118.000 km in 3.14 ’10“ im Durchschnitt von 36.464 km / h
2. Shelley Olds (ALE Cipollini Galassia) S.T.
3. Lucinda Brand (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
4. Emma Johansson (Orica AIS)
5. Jolien D’Hore (Lotto Belisol)
6. Marta Tagliaferro (ALE Cipollini Galassia)
7. Elisa Longo Borghini (Hitec Products)
8. Pauline Ferrand Prevot (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
9. Simona Frapporti (Astana BePink)
10. Guarischi Barbara (ALE Cipollini Galassia)

Gesamtwertung:
1. Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
2. Pauline Ferrand Prevot (Liv Rabo Cycling Team Frauen) bei 31“
3. Elisa Longo Borghini (Hitec Products) bei 39“
4. Annemiek van Vleuten (Liv Rabo Cycling Team Frauen) auf 1’51“
5. Emma Johansson (Orica AIS) bei 2 ‚

Trikots:
PINK Derma Frisch, Gesamtwertung: Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
Selle SMP CYCLAMEN, Punktewertung: Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
GREEN BIM, die Bergwertung: Ashleigh Moolman (Orica AIS)
WHITE Saugella, Best Young Klassifizierung: Pauline Ferrand Prevot (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
BLUE Dama, Best Italian Klassifizierung: Elisa Longo Borghini (Hitec Products)


Ankunft


Die Trikots


Marianne Vos

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − dreizehn =