Rheinauhafen Triathlon Köln: Ackermann verteidigt Stadtmeister-Titel

AAIF5EDsGONdHCR4JK045VUc6nCbTYsBgM9R8l6N5KlvHA
Der Profi-Triathlet Johann Ackermann vom Sportshop Triathlon Team hat sich beim Rheinauhafen Triathlon Köln in überragender Form präsentiert und seinen Stadtmeister-Titel verteidigt. In einer Zeit von 1:54:12 Stunden konnte sich der Lokalmatador auf dem anspruchsvollen Kurs durchsetzen und verwies Julian Mutterer vom Kölner Triathlon Team 01 auf den zweiten Platz. Clemens Coenen vom TV Lemgo komplettierte das Podium.

Schnellste Kölnerin auf der Olympischen Distanz wurde Imke Oelrich vom ASV Köln. Mit einer Zeit von 2:15:05 Stunden sicherte sich die Kölnerin damit den Stadtmeistertitel bei den Damen. Auf Platz 2 kam ihre Vereinskameradin Kristina Mandt. Der 3. Platz ging an Claudia Dienemann von der Equipe Triathlon Etz.

Bei strahlendem Sonnenschein sind rund 850 Athleten zur zweiten Auflage des Rheinauhafen Triathlon Köln an den Start gegangen. Mit der gestrigen Aquathlon Europameisterschaft waren an diesem Wochenende also fast 1.000 Triathleten aktiv. „Das ist ein sensationelles Ergebnis“, schwärmt Uwe Jeschke, der sich in seinem Weg bestätigt sieht, den Triathlon in die Stadt zu holen.

Den Auftakt für das neue Kölner Triathlonfest haben die Kinder gemacht, die nach Altersklassen gestaffelt am Rhein geradelt und gelaufen sind. Für die älteren Triathleten standen heute insgesamt vier unterschiedlich lange Distanzen zur Auswahl. Während auf der Olympischen Distanz (1,5km Schwimmen / 40,5km Radfahren / 10km Laufen) die Stadtmeisterschaft ausgetragen wurde, konnten die Teilnehmer noch zwischen einem Super-Sprint für Einsteiger und einer Sprint-Distanz wählen.

Die längste Distanz des Tages war der so genannte 58er, bei dem die Teilnehmer 3km Schwimmen, 40,5km Radfahren und 15km Laufen mussten. Der polnische Olympiastarter Marek Jakolka konnte diese für sich entscheiden. Der ehemalige Profi und heutige U23-Bundestrainer hatte überraschend seinen Start nachgemeldet und damit nicht nur die jüngeren Athleten, sondern auch Vorjahressieger Swen Sundberg geärgert. Sundberg beendete seinen Arbeitstag diesmal nur als Zweiter vor Robin Pesch.

Hier sind die Ergebnisse des Rheinauhafen Triathlon Köln:

Rheinauhafen Olympic Männer:

Platz 1: Johann Ackermann (Sportshop Triathlon Team) – 1:54:12
Platz 2: Julian Mutterer (KTT01) – 1:55:10
Platz 3: Clemens Coenen – 1:57:45

Rheinauhafen Olympic Frauen:

Platz 1: Imke Oelerich (ASV Köln) – 2:15:05
Platz 2: Kristina Mandt (ASV Köln) – 2:24:59
Platz 3: Claudia Dienemann (Equipe Triathlon Etz) – 2:29:45

Rheinauhafen 58er Männer:

Platz 1: Marek Jakolka (Sportshop Triathlon Team) – 2:40:52
Platz 2: Swen Sundberg – 2:42:11
Platz 3: Robin Pesch – 2:47:53

Rheinauhafen 58er Frauen:

Platz 1: Sandra Wassink-Hitzert (AV Triathlon) – 2:57:22
Platz 2: Kerstin Hein (Sportshop Triathlon Team) – 3:33:32
Platz 3: Jasmin Sahl (Team Erdinger Alkoholfrei) – 3:40:29

Rheinauhafen Sprint Männer:

Platz 1:Niclas Bez (SSF Bonn) – 1:04:43
Platz 2: Vojtech Sommer (Slavia Praha) – 1:07:12
Platz 3: Michael Krones (TriCologne) – 1:09:12

Rheinauhafen Sprint Frauen:

Platz 1: Nicole Kopp (ASV Köln) – 1:19:06
Platz 2: Yvonne Coenen (TV Lemgo) – 1:20:55
Platz 3: Aissata Touré – 1:22:59

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.