BMC Rookies: Siege und ein tolles Marathonergebnis

20140601_121432_7

Josefine war in allen Wettbewerben nicht zu schlagen

Drei BMC Rookies holten an diesem Wochenende drei Siege. Zudem gab es in einem Marathon einen hervorragenden dritten Platz zu feiern.

Mit Lars Hemmerling und Josefine Kornmann startete ein Rookies-Duo beim LBS Cup in Waibstadt. Dieser Wettbewerb dient in der U13 zur Sichtung der TFJV in Frankreich und war auch in der U15 gut besetzt. Beide Rookies waren gut drauf: Als Zweiter musste sich Lars im Slalom nur knapp geschlagen geben. Dafür gewann er souverän den Trial und wurde insgesamt Sieger des Technikteils. Ebenso gut war das Ergebnis von Josefine, die im leicht abschüssigen Slalom mit Gegenanstiegen Bestzeit fuhr und im Trial vier von fünf Punkten erreichte. Auch Josefine gewann den technischen Teil souverän.

Damit durften beide Rookies im gemeinsamen CC-Rennen mit Jagdstart von ganz vorne starten. Die Strecke mit Pump-Track-Elementen, Anliegern und Überfahrten kam den beiden technisch beschlagenen Rookies entgegen: Lars setzte sich früh ab und feierte einen Start-Ziel-Sieg. Auch Josefine gewann die Mädchenwertung ohne Probleme. Zudem behauptete sich die Rookie-Fahrerin sehr gut im Jungenfeld.

Albgold Juniors cup Waibstadt 105

Lars feierte im CC-Rennen einen Start-Ziel-Sieg.

Tim Wollenberg war an diesem Wochenende zweimal unterwegs. Zuerst startete der Rookie beim Bayernliga-Rennen in Wüstenselbitz. Dort fuhr Tim zum ersten Mal das Fourstroke Fully. Das MTB funktionierte auf der wurzeligen Strecke mit ein paar Sprüngen perfekt. Das Rennen war ein Start-Ziel-Sieg ohne wenn und aber, sodass Tim sich das Rennen gut einteilen und in der letzten Runde noch etwas den Druck raus nehmen konnte.

10311790_775411542498541_7524772192716650602_n

Schon beim Start war Tim vorne mit dabei

Seine Kräfte sollte Tim nämlich noch am Sonntag brauchen, da er beim Sport Scheck MTB-Festival am Tegernsee den kurzen Marathon mit 21 km und 600 hm fuhr. Auf dieser Strecke gehörte er zu den jüngsten Startern überhaupt und musste sich gegen einige starke Fahrer aus U23 und Elite bewähren. Trotz der starken Konkurrenz war Tim am Start mit einer der Führenden. Schon auf dem Weg zum Anstieg war das Tempo hoch. Dort bildete sich eine Sechsergruppe, aus der Gruppe sich der spätere Sieger recht unbemerkt lösen konnte. Dahinter fuhr Tim lange als Zweiter und mit einem weiteren Fahrer auf der Verfolgung. Obwohl Tim den Anschluss am zweiten Anstieg verlor, ließ er sich aber nicht entmutigen, spielte in der Abfahrt seine Technik aus und beendete das Rennen auf einem hervorragendem dritten Platz. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 25,53 km/h. In der U23-Wertung belegte er damit den zweite Platz, Wertungen für jüngere Fahrer gab es nicht. Insgesamt waren über 400 Starter gemeldet.

Leider konnten Ferdinand Herrlich und Noah Rupp aufgrund von Verletzung und Krankheit dieses Wochenende nicht starten. Die BMC Rookies hoffen darauf, dass beide bald wieder fit werden, damit das Team komplett ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.