Team Heizomat: Erfolgreicher Saisonstart für Florenz Knauer

Das Team Heizomat startete vergangene Woche bei der Istrian Spring Trophy. Bei der ersten Rundfahrt des Jahres für die fränkische Mannschaft zeigten sich die Heizomatler sehr aktiv. Das beste Tagesergebnis erzielte Florenz Knauer mit Platz 6 bei der Schlussetappe.

Beim 1,8 Kilometer kurzen Prolog setzte Jan-Niklas Droste bereits ein erstes Ausrufezeichen. Mit Platz 20 war er lediglich 3 Sekunden langsamer als der Sieger Gregor Muhlberger. Auf den ersten beiden, etwa 160 Kilometer langen, Etappen bestätigte Jan-Niklas Droste den Eindruck des Prologs und schaffte jeweils den Sprung in die Spitzengruppe des Tages.

Bei der ersten Etappe wurden die Ausreißer um Jan-Niklas Droste circa 40 Kilometer vor dem Ziel eingeholt. Einen Tag später war es deutlich knapper. Erst an der 2000 Meter Marke war die Chance auf ein Top-Tagesergebnis für Droste dahin und die Ausreißer gestellt. Dank seiner aktiven Fahrweise sammelte er fleißig Punkte für die Sprintwertung und war nach zwei Etappen punktgleich mit dem Spitzenreiter Robert Jenko, der dank seiner besseren Platzierung in der Gesamtwertung das Wertungstrikot überstreifen durfte.

Die Schlussetappe von Pazin nach Umag wurde im Massensprint entschieden. Das Team Heizomat konnte den Sprint gut vorbereiten und brachte Florenz Knauer in eine gute Ausgangsposition. Der Heizomat-Neuling lag bis 50 Meter vor der Ziellinie an der Spitze und musste dann leider noch 5 Fahrer an sich vorbeiziehen lassen.

Markus Schleicher war sehr zufrieden mit den zwei Wochen in Kroatien: „Es war gut, dass das Wetter die ganze Zeit gut mitspielte und wir alles umsetzen konnten, was wir uns vorgenommen hatten. Insgesamt 2000 Renn- und Trainingskilometer konnten wir hier auf Istrien absolvieren. Wir hatten die Möglichkeit ein paar Sachen einzustudieren, die Jungs konnten sich kennenlernen und alle hatten viel Spaß miteinander. Die Tage hier galten als Vorbereitung auf den Rennstart in Deutschland. Umso schöner, dass wir dennoch durch Florenz bereits eine erste Top-Platzierung holen konnten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.