Team Heizomat: Jan-Niklas Droste gewinnt Bellheim

Jan-Niklas Droste vom Team Heizomat hat am vergangenen Sonntag einmal mehr seine gute Form unter Beweis gestellt. Er gewann den traditionsreichen Großen Silber-Pils-Preis in Bellheim.

Das Rennwochenende begann für einige Heizomat-Fahrer bereits am Freitag beim Altstadt-Kriterium der Stadt Füssen. Alexander Grad, Dario Rapps, Fabian Schormair und Manuel Straub nahmen das 64 Kilometer lange Rennen in Angriff. Gleich zu Beginn attackierte ein Duo, das bis zum Ziel nicht mehr eingeholt werden konnte. Dahinter bildete sich bald ein Quartett, in dem zunächst auch kein Heizomat-Fahrer vertreten war.Dank guter Teamarbeit konnte Dario Rapps sieben Runden vor Schluss doch noch zur zweiten Gruppe aufschließen. In der Schlusswertung holte er sich einige Punkte und sicherte sich somit noch Platz 6. Manuel Straub wurde Siebter und Fabian Schormair landete auf Platz 10. Sieger wurde Hannes Baumgarten (Rudy Project Racing Team). Bei dem anschließenden Ausscheidungsfahren schaffte Dario Rapps den Sprung auf das Podest hinter Ole Quast (KED-Stevens Team) und dem erstplatzierten Hannes Baumgarten.

Ebenfalls am Freitag fuhr Raphael Freienstein als Heizomat-Einzelstarter beim Bellheimer Abendkriterium, das für ihn mit einem Schreck begann: „Leider stürze ich bereits nach ca. 10 Runden in der Zielkurve, nachdem ich attackiert hatte und volles Risiko durch die Kurve bin. Das Vorderrad ist mir einfach weggerutscht. Außer ein paar Schürfwunden ist mir zum Glück nichts mehr passiert und ich konnte das Rennen fortsetzten.“ Fünf Runden vor Schluss war er Teil einer größeren Ausreißergruppe, die den Schlusssprint um die doppelte Punktzahl unter sich ausmachten. Er konnte den Sprint gewinnen und wurde damit Dritter hinter Patrick und Simon Nuber (beide Team Möbel Ehrmann).

Am Samstag stand für Fabian Schormair und Jan Wälzlein das Kirchweihkriterium Altdorf auf dem Programm. Bei dem 63 km langen Rennen setzte sich nach der ersten Wertung eine 3 Mann Gruppe ab. Kurze Zeit später bildete sich eine 5er Verfolgergruppe, mit Wälzlein und Schormair, die das Loch zur Spitzengruppe nicht schließen konnte. Den Führenden gelang die Überrundung des Feldes, so dass die Verfolgergruppe die neue Spitze bildete. 10 Runden vor Schluss konnte sich Jan Wälzlein mit einem weiteren Fahrer absetzen und gewann schliesslich die Schlusswertung. Wälzlein belegte somit den 4. Platz. Fabian Schormair wurde 10.. Sieger wurde Martin Boubal (VCR Regensburg), vor Grischa Janorschke (Team Nutrixxion) und Nikodemius Holler (Thüringer Energie Team).

Höhepunkt des Wochenendes war sicherlich der renommierte Silber-Pils-Preis in Bellheim. Das 200 Kilometer lange Straßenrennen war geprägt von starkem Wind, der es sämtlichen Ausreißern schwer machte. Kein Ausreißversuch war von Erfolg geprägt. Es schien als würde der Sieger im Massensprint ermittelt werden, als sich 5 km vor dem Ziel Jan-Niklas Droste gemeinsam mit dem US-Amerikaner Daniel Greg vom Fahrerfeld absetzen konnte. Auf der Zielgerade ließ Droste seinem Konkurrenten keine Chance und konnte bereits 10 Meter vor dem Zielstrich die Hände in den Himmel recken. Nach seinen Erfolgen vom letzten Wochenende war dies bereits der 3. Sieg für Jan-Niklas Droste innerhalb von 8 Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.