Team TEXPA-SIMPLON: Vonhausen in Wombach auf dem Podest

130721_Vonhausen in der AbfahrtBeim Keiler-Bike-Marathon in Wombach gab es dieses Jahr einige Neuerungen. Nach einer Schlammschlacht 2012, gab es dieses Jahr Sonne satt und eine super trockene Strecke. Diese wurde auch modifiziert, so dass nun größtenteils in die entgegengesetzte Richtung gefahren wurde und auch einige neue Streckenteile hinzukamen. Zusammen mit ca. 120 anderen Bikern nahm sich Oliver Vonhausen die Langdistanz mit 95km vor. Nach einer lockeren Einführungsrunde durch den Ort ging es an einem steilen Schotteranstieg erwartungsgemäß gleich zur Sache und zusammen mit Roland Golderer (Cycle Cport Remchingen) und Johannes Wagner setzte sich Vonhausen an die Spitze. Zunächst konnten noch drei weitere Fahrer folgen, als jedoch das Trio an der nächsten Steigung den Druck nochmals erhöhte mussten die restlichen Begleiter reißen lassen. Die drei arbeiteten anschließend gut zusammen, so dass das Tempo immer hochgehalten wurde. Als es nach 60km nochmals am Start vorbei ging, bekam Vonhausen zunehmend muskuläre Probleme und verlor bei der Tempoverschärfung von Golderer den Anschluss. Auf der letzten 30km Schleife war er somit auf sich alleine gestellt und versuchte die Krämpfe in den Griff zu bekommen, um vielleicht noch mal nach vorne aufschließen zu können. Jedoch wurden diese eher schlimmer, so dass er einen Gang runter schalten musste. Zwar wuchs so sein Rückstand zur Spitze noch etwas an, aber er konnte am Ende den dritten Gesamtrang bei einem der Spessart-Marathon-Klassiker nach Hause fahren.

Ergebnisse Langstrecke 95 Km:

Roland Golderer, Team Cycle Sport Remchingen 03:36:22
Johannes Wagner, Team BMC Development 03.36.34
Oliver Vonhausen, Team TEXPA-SIMPLON 03:41:47
Foto: Horst Seidner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.