Team Vorarlberg verpflichtet starken spanischen Bergfahrer Victor de la Parte


Christoph Springer verlängert ebenfalls für kommende Saison.
Das Team Vorarlberg hat auf dem Transfermarkt nochmals kräftig zugeschlagen. Mit dem starken Berg- und Zeitfahrer Victor de la Parte (28) aus Spanien, will man an der Österreich Radrundfahrt auch auf schwerem Terrain im kommenden Jahr ein Wort mitreden.Zudem hat der Allrounder Christoph Springer (GER/29) seinen Vertrag ebenfalls verlängert. Das Team umfasst nun aktuell 14 Fahrer und trifft sich am kommenden Wochenende zum ersten Mal.Nach der erfolgreichen Saison mit über 20 Podiumsplätzen hat man nun Ausschau gehalten nach einem guten Bergfahrer, welcher das Teamgefüge festigen sollte. „Mit Victor de la Parte haben wir nun einen sehr motivierten und erfahrenen Fahrer in unseren Reihen. Gemeinsam mit den „Nicos“ Baldo und Winter, aber auch mit den jungen Cracks rund um Daniel Paulus wird die Mannschaft nun auch im schwereren Terrain mitfahren können. Das Team für 2015 ist sehr kompakt aufgestellt und man kann doch mit gewissen Erwartungen in die kommende Saison blicken!“ so Team Manager Thomas Kofler.

Haensons Kalendershop

De la Parte kann auf zahlreiche Erfolge in seiner Karriere verweisen. Im vergangen Jahr gewann er die Prologe der Portugal Rundfahrt und ebenso an der Trofeo Joaquim Agostinho. Zudem konnte er bereits die Rundfahrten in Algerien (2013) und die Sibiu Tour (2012) gewinnen und zeichnet sich aus durch seine Stärken in kürzeren Zeitfahren aus, aber auch wenn es ins Hochgebirge geht.

Victor de la Parte: „Ich freue mich Teil des Teams im Jahr 2015 zu sein und bin sicher dass es eine großartige Erfahrung wird in einem der besten Continental Teams zu fahren. Ich bin schon gespannt auf das erste Zusammentreffen mit dem Team. Ich liebe die Berge und freue mich auf speziell auf die Österreich Rundfahrt!“

Christoph Springer verlängert ebenfalls Vertrag
Mit Christoph Springer aus Wittershausen hat ein sehr wichtiger Fahrer seinen Vertrag erneuert. Springer ist seit 2013 im Team und zählt mit seinen Erfahrungen zu den wichtigsten Stützen. Die abgelaufene Saison war zwar nicht von Erfolg gekrönt, allerdings hat er schon öfters bewiesen was möglich ist wenn er gesund bleibt. Speziell die klassische Topographie liegt Springer am besten, aber auch wenn es ins Finale geht weiß er wie er die Sprinter in Position bringen kann.

Christoph Springer: „Freue mich sehr meinen Vertrag  verlängert zu haben. Ich bin sehr motiviert für die Saison und möchte es besser als die letzten zwei Jahre machen!“

Team Treffen am kommenden Wochenende in Gargellen
Vom Sonntag 7. bis Dienstag 9. Dezember ist das gesamte Team im Hotel Madrisa bei der Familie Rhomberg eingeladen. Beim bereits schon traditionellen Teamtreff der Fahrer und Betreuercrew wird die Saisonplanung und die internen Abläufe vorgestellt. Aber auch der sportliche Teil wird bei angesagten frostigen Temperaturen in den Bergen Vorarlbergs nicht zu kurz kommen.

Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.