Team Texpa-Simplon: Beide Duos in den Top Ten des Transalp

 

130717_Hardter und Schneidawind im Rennen

Hardter und Schneidawind im Rennen

Die fünfte Etappe startete um 9:00Uhr in Alleghe und die Teilnehmer hatten 73km  mit über 3000Hm zu absolvieren, bis das Ziel im Bergdorf San Martino di Castrozza erreicht wurde. Nach den ersten neutralisierten Kilometern drückten die Gesamtführenden vom Team Centurion Vaude im ersten Anstieg mächtig aufs Gas  und nur das Team Ergon Topeak konnte folgen. Uwe Hardter und Christian Schneidawind fuhren das komplette Rennen in den Top Fünf liegend und hatten zu Rennmitte nur knapp eine Minute Rückstand auf Rang drei. Auf den letzten 15km mussten sie ihre heutigen Weggefährten Hannes Genze und Daniel Gaismayer vom Team Centurion Vaude ziehen lassen. Kurz vor dem Ziel wurde es noch einmal eng, da von hinten das Team Bulls um Karl Platt angeschossen kam. Im Zielsprint konnten die beiden TEXPA-Simplon Piloten ihren fünften Platz behaupten.

Für das zweite TEXPA-Simplon Duo lief es heute ebenfalls sehr gut. Michael Schuchardt und sein Partner Wolfgang Mayer schafften es das gesamte Rennen zwischen Platz sieben und zehn liegend zu absolvieren. Im Ziel trennten sie nur wenige Sekunden vom neunten Tagesrang. Trotzdem waren beide sehr zufrieden mit ihrer ersten Top Ten Platzierung.

Ergebnis 5. Etappe
Alleghe-St.Martino di Castrozza
:

1.    Markus Kaufmann /
Jochen Käß (Centurion Vaude)
2.    Alban Lakata / Robert Mennen (Topeak
Ergon)
3.    Konny Looser / Thomas Stoll (Bixs Wheeler)
4.    Markus
Kaufmann / Daniel Gaismayer (Centurion Vaude)
5.    Christian Schneidawind,
Uwe Hardter  (Team TEXPA-Simplon)

10. Michael Schuchardt, Wolfgang Mayer
( Team TEXPA-Simplon)

und
hier geht´s wieder zum Teamblog auf der Eventseite…

Text: Ales Steinruck

Bilder: sportograf.com

Hardter und Schneidawind im Rennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.