Weltcupwürdiges Rahmenprogramm in Albstadt

Der UCI Mountainbike World Cup presented by Shimano in Albstadt kann auch neben den Rennstrecken mit einem attraktiven Programm aufwarten. Weder dem jungen noch dem älteren Publikum kann es bei Shows, Contests, Partys, einem exklusiven Probe-Angebot und mehr an den drei Tagen langweilig werden. Auch das Rahmenprogramm bei der zehnten Auflage der Gonso Albstadt MTB Classic presented by ASSA Abloy ist zweifellos weltcupwürdig. Das Wochenende ist gespickt mit Action und Aktionen, auch zum Mitmachen.

Schon Donnerstagabend geht es los mit dem offiziellen Empfang im Festzelt um 19 Uhr, der nach einer halben Stunde in eine zwangloses „Come Together-Party“ mündet, die sich auch an die Profi-Teams richtet, die da bereits ihre Zelte in Albstadt aufgeschlagen haben.
Freitag, den 30. Mai beginnt das sportliche Programm um 9.30 Uhr mit der Qualifikation für die Eliminator-Finals, was aber erst einmal Nebensache ist. Um 17 Uhr geht’s dann mit den Finalläufen im Bullentäle richtig los.
Da lässt sich vorher, nachher oder nebenher und an allen drei Tagen schon der so genannte „Pumptrack“ nutzen, eine Wellenbahn, die sich im Oval über 70 Meter erstreckt. Die lässt sich mit dem Kickboard, dem Longboard, einem BMX-Rad oder auch einem Mountainbike befahren. In Pumptracks geht es darum, ohne das Nutzen eines Antriebs, also auch ohne Pedalieren, nur durch Gewichtverlagerung Fahrt aufzunehmen. Quasi durch Pumpen.

Da läuft auch ein kleines Wettbewerbs-Programm, Contest, wie das in englisch-affinen Jugendsprache heißt.
Abends, nach dem Ende des Eliminator Sprints, kann man direkt von der Siegerehrung aus das Festzelt entern. Dort spielt, präsentiert von der Sparkasse Zollernalb, das Duo Sonnenklar und bedient – augenzwinkernd an das internationale Publikum gerichtet – das typisch deutsche Klischee von Dirndl und Lederhose.
Ab 19.30 Uhr geht’s los mit „musikalischen Evergreens im Happy-Sound und wunderbare Schlagersongs“ heizen ein. Eintritt ist schlicht: frei! Und wer in Dirndl oder Lederhose auftaucht, bekommt so gar noch was geschenkt. Sie oder Er haben ein Getränk frei. Am Samstag beginnen die Aktivitäten um 10 Uhr mit dem Start zum Kurz-Marathon im Rahmen der Gonso Albstadt MTB Classic presented by ASSA ABLOY und gehen am Nachmittag weiter mit den Rennen der UCI Junior Series und dem U23-Weltcup der Damen.
Parallel dazu gibt es höchst unterhaltsame Neben-Schauplätze: Die United Merida Free Riders zeigen am Samstag dreimal ihre fabelhafte Dirt-Jump-Show. Drehungen, Saltos, Artistik in der Luft. Die UMF Action zum Atem anhalten.
Der mehrfache Trial-Weltmeister Marco Hösel bringt die Zuschauer gewöhnlich zum Staunen. Er zeigt, was man mit dem Trial-Bike alles machen kann, wie hoch und weit und er bezieht bei seinen Shows auch gerne das Publikum mit ein.

 

Der Zauberer Klarifari ist derweil auf seinen Stelzen unterwegs, um das Publikum mal hier, mal dort zu unterhalten.

 

Samstagabend steppt der Bär im Zelt. Second Hands sorgten mit ihrem Cover-Rock schon 2013 für eine volle Hütte und riesen Stimmung. Es spricht nichts dagegen, dass dem auch am 31. Mai so ist. Der Eintritt kostet wieder: nix!.

 

Sonntags, wenn die sportlichen Höhepunkte das Bullentäle in Beschlag nehmen, sorgen diese drei Acts ebenfalls für zusätzliche Unterhaltung.

Zusätzlich bietet der Radio-Sender Antenne 1 an diesem Tag ein Fun-Modul mit Spielen, die sich vor allem an Kinder richten.

 

Dann gibt es noch ein ganz exklusives Angebot. In der Zollern-Alb-Halle kann man Probe liegen. Und war in einem PopUp-Hotel. Architektur-StudentInnen von der Uni Stuttgart haben sich der Unterkunfts-Problematik bei Großveranstaltungen wie dem UCI Mountainbike Weltcup angenommen und diese so genannten PopUp-Hotels entworfen, die man innerhalb von leer stehenden Räumen oder Hallen rasch und kostengünstig aufbauen kann. Wohlfühlen statt Notunterkunft heißt das Motto. Kann man sich also mal aus der Horizontalen anschauen.

 

Es gibt also genügend Gründe – und nicht nur sportliche – das Wochenende vom 30. Mai bis 1. Juni im Bullentäle zu verbringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.