Mit Zusatzpower zum DM-Titel – Fahrspaß am Eggberg


Die Bosch Gold Trophy Sabine Spitz in Bad Säckingen ist zum zweiten Mal Schauplatz der Deutschen Meisterschaft im Cross-Country, doch am 19. und 20. Juli feiert die Trophy auch noch zwei Premieren und einen Nachwuchs-Wettbewerb.

„Ein eBike-Rennen auf einem Cross-Country-Kurs, damit schaffen wir ein Novum.“ Ralf Schäuble, Sportlicher Leiter des Events am Bad Säckinger Waldbad, ist „sehr gespannt“, wie sich die erste Deutsche Meisterschaft für eMTB darstellen wird. Bei Marathon-Veranstaltungen gab es schon eMTB-Wertungen, doch auf einem sportlichen Cross-Country-Kurs wie in Bad Säckingen, ist das völliges Neuland.

„Die Strecke ist sehr anspruchsvoll, auch weil man sehr oft antreten muss. Das ist für Spitzensportler eine Herausforderung, für viele Hobby-Biker aber fast zu heftig. Mit der Zusatzpower lässt sich der Kurs flüssiger fahren und hilft bei diesen Antritten. So kann man wirklich Spaß haben an der Fahrtechnik“, erläutert Ralf Schäuble.

Die DM ist offen für Jedermann. „Das können auch ehemalige Leistungssportler sein oder versierte All-Mountain-Biker, die gerne die fahrtechnische Herausforderung suchen“, so Schäuble.

Noch gibt es keine offizielle eMTB-Disziplin in den Verbänden, doch beim Bund Deutscher Radfahrer beobachtet man die steile Aufwärts-Entwicklung in der Branche sehr genau. Da sich immer mehr – auch sportlich ambitionierte Biker – auf Bikes mit einem elektrischen Antrieb wie dem Bosch eBike System tummeln, wollen die Verbände natürlich nicht daneben stehen.

Für die erste Deutsche eMTB-Meisterschaft sind Zusatz-Motoren mit maximal 25 km/h und 250 Watt erlaubt. Die Bikes werden vor dem Start gecheckt. „Die Top fünf werden wir hinterher auch noch mal prüfen, damit man sicher ist, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist“, erklärt Ralf Schäuble.
Am Sonntag, 20. Juli werden die eBiker um 11 Uhr auf den Kurs gehen. Zirka 30 Minuten Wettkampfdauer sind vorgesehen.

Panorama-Blick inbegriffen: Der Eggberg-Marathon
Wer noch nicht mit einem eBike ausgestattet ist, der kann sich bei der Bosch Gold Trophy Sabine Spitz trotzdem vergnügen. Für die typischen Hobby-Biker hat man den Eggberg-Marathon konzipiert, der am Samstag, 19. Juli erstmals auf dem Programm steht.

Die 24 oder 48 Kilometer dürfen nur per Muskelkraft bewältigt werden, bieten dafür aber wunderbare Panorama-Aussichten und landschaftlich reizvolle Passagen. Zudem kommt auch der Fahr-Spaß nicht zu kurz.
„Für jedermann machbar“, lautet das Motto, das auch weniger Geübten die Gelegenheit gibt dabei zu sein.

Sabine Spitz Nachwuchs-Trophy
Auch der Nachwuchs kann am Samstag in die Pedale treten. Bei den Rennen der U15 bis zur U19 auf der Cross-Country-Strecke gibt es da neben Pokalen auch eine ganz besondere Attraktion zu gewinnen: Die besten Drei der jeweiligen Kategorie dürfen an einem extra Training mit der dreifache Olympia-Medaillengewinnerin Sabine Spitz teilnehmen.
Mit Hilfe der Namensgeberin der Nachwuchs-Trophy können die Nachwuchs-Sportler dann 2015 vielleicht noch schneller über den 4,2 Kilometer langen Kurs jagen.

Der Zeitplan:
Samstag, 19. Juli
10.00 Uhr Start Eggberg Marathon Trophy 24/48 Kilometer
10.55 Uhr Zieleinlauf Eggberg-Marathon Trophy 24km und Durchfahrt 48km
11.45 Uhr Zieleinlauf Eggberg Marathon Trophy 48km
13.30 Uhr Zielschluss Eggberg Marathon Trophy
Siegerehrung
14.00 Uhr Sabine Spitz Nachwuchs-Trophy U15 m/w 30min
14.45 Uhr Sabine Spitz Nachwuchs-Trophy U17/U19 w 40min
15.30 Uhr Sabine Spitz Nachwuchs-Trophy U17m 50min
16.30 Uhr Sabine Spitz Nachwuchs-Trophy U19m 60min
17.45 Uhr Siegerehrungen Nachwuchs-Trophy

Sonntag, 20. Juli
09.30 Uhr DM Master 1 und 2-4 60min
11.30 Uhr Bosch eMTB DM 30min
12.00 Uhr Siegerehrung
13.00 Uhr Cross-Country Damen Elite / U23 Damen 90min
15.00 Uhr Cross-Country Herren Elite 100min
17.00 Uhr Siegerehrung Damen/U23 Damen und Herren

Meldungen und Informationen auf: www.dm-mtb.de

Fotos: ©EGO-Promotion ( Lisa Gärtitz )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.