Archiv für den Tag: 23. März 2015

Team Kuota-Lotto News: Gelungene Heimpremiere in Polch

Beim „Großen Preis von Lotto Rheinland-Pfalz“, dem Hauptrennen des 1. Griesson – de Beukelaer Radrennens in Polch, feierten die Profis vom Team Kuota-Lotto mit Platz 1 von Julian Braun, Platz 2 von Max Walscheid und dem Gewinn der Bergpreiswertung durch Tobias Knaup eine gelungene Premiere beim Heimrennen.

Durch verschiedene Interviews von Teamchef Florian Monreal, bei denen er immer wieder betonte, dass der „Große Preis von Lotto Rheinland-Pfalz“ das Heimrennen des Teams Kuota-Lotto sei, und die Mannschaft auf Sieg fahre, wurde der Druck auf die Profis des Rennstalls nicht unbedingt kleiner. Doch schon vom Start weg zeigte das Team, dass man der Favoritenrolle gerecht werden sollte und bestimmte das Tempo.

Weiterlesen

Victor de la Parte nach Regenschlacht auf der zweiten Etappe der Tour de Taiwan UCI 2.1 mit Rang zehn in Schlagdistanz für die Gesamtwertung!

Das hätte ins Auge gehen können auf der heutigen zweiten Etappe mit Ziel in Taoyuan City. Sintflutartige Regenfälle zerlegte im Finale das gesamte Feld. Nach großem Kampf und einer Aufholjagd platzierte sich Team Vorarlberg Bergspezialist de la Parte auf Rang 10 in der Einzel- und Gesamtwertung.

Die mit 120 Kilometer zwar recht kurze Etappe wurde von Beginn an begleitet mit viel Wind und starken Regenfällen. Sofort haben die Team Vorarlberg Fahrer versucht sich in einer Spitzengruppe zu lösen. Es war ein ewiges Auf- und Ab im Finale. Kurz vor dem letzten Berg wurde der Regen dann so heftig, dass die Fahrer nicht 10 Meter mehr gesehen haben. Einen Sturz nach dem anderen war die Folge.

Weiterlesen

Platt/Huber belegen beim Cape Epic Rang 3

BULLS-Duo erkämpft sich verdienten Platz auf dem Podium; Timo Scheider als stolzer Finisher auf Rang 52
Die siebte und letzte Etappe des ABSA Cape Epic über 92 Kilometer und 1.500
Höhenmeter war die letzte Herausforderung für die BULLS-Piloten Karl Platt, Urs Huber, Timo Scheider und Martin Kiechle. Alle vier Fahrer hatten in den voraus gegangenen sieben Tagen bereits großartiges geleistet, nun stand die letzte Härteprüfung auf den ruppigen aber schnellen Pisten von Wellington zur Weinfarm Meerendal an. Die oberste Prämisse für Platt/Huber war es, den hart erkämpfte dritten Rang der Gesamtwertung sicher ins Ziel zu bringen, Scheider/Kiechle waren vor allem heiß darauf, ihr erstes Cape Epic
erfolgreich zu finishen.

Weiterlesen

John Degenkolb gewinnt MILAN-SANREMO


John Degenkolb (GER) sprintete zu seinem und des Teams Giant-Alpecin’s Sieg bei Mailand-San Remo

Mit einer großartigen Sprint über die letzten 200m des 293km-Rennens Mailand-Sanremo, raste Degenkolb zu seinem Sieg am Ende des offenen Denkmals der Saison in Italien.

Das Rennen lief auf einer kleinen Massensprint aus, nach den Anstiegen der Cipressa und Poggio und nachdem er von der gesamten Mannschaft und schließlich Tom Dumoulin (NED) in der Schlussphase unterstützt wurde, konnte Degenkolb seinem Antritt perfekt in die Zielgerade nehmen: den Sieg in Sanremo.

Weiterlesen

Top Ergebnis zum Start der Tour de Taiwan UCI 2.1: Team Vorarlberg Sprinter Ilesic wird sensationeller Zweiter in Taipeh City

Baldo bei Saisoneröffnung mit Rang 15 unter Wert geschlagen

Was für ein Auftakt bei der Tour de Taiwan in der Hauptstadt Taipeh. Team Vorarlberg Sprinter Aldo Ino Ilesic sorgte gleich zu Beginn für das ersehnte Podium. Geschlagen nur vom Niederländer Wouter Wippert, welcher heuer bereits Kittel und Co. das Nachsehen gegeben hat. Auch Victor de la Parte hat eine tolle Performance an den Tag gelegt. Er war in der Drei Mann starken Spitzengruppe des Tages vertreten und wurde erst vier Kilometer vor dem Ziel gestellt.

Weiterlesen

Wechselbad der Gefühle zum Cape Epic-Finale


Capeepic_s7_Hermida_Van_houts_Podium

Zum Ende des Cape Epic-Etappenrennens erlebten Rudi van Houts und José Hermida vom MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM nochmals ein Wechselbad der Gefühle: Am zweitletzten Tag fuhr das Duo wegen Hermidas Magenproblemen hinterher, zum Abschluss resultierte dann aber mit Rang 2 der dritte Podestplatz in einer Etappe. Auf das Material war während der Woche genauso Verlass wie auf das Begleitpersonal.

Nach einer harten Woche mit acht Etappen kam das Cape Epic-Rennen in Südafrika zum Abschluss. Am zweitletzten Tag waren rund um Wellington auf einer Distanz von 71 Kilometern nochmals 2000 Höhenmeter zu bewältigen. Das MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM-Duo José Hermida und Rudi van Houts verlor dabei nochmals über 20 Minuten, weil José Hermida mit ernsthaften Magenproblemen zu kämpfen hatte. Dennoch schlugen sich die beiden bis ins Ziel durch. Obwohl sie nochmals über 20 Minuten auf die Tagessieger einbüßten, konnten sie ihren vierten Rang in der Gesamtwertung halten.

Weiterlesen

Wiesbauer-Radbundesliga: Doppelsieg für neues Welsern Team in Leonding

Die österreichische Radsaison wurde heute mit dem 55. Eröffnungsrennen in Leonding, zugleich dem 1. Bewerb der Wiesbauer-Radbundesliga, eröffnet. Den Sieg beim Klassiker sicherte sich Felix Großschartner, der zeitgleich mit seinem Team Felbermayr Simplon Wels-Teamkollegen Gregor Mühlberger ins Ziel kam. Dritter wurde der Slowene Jan Tratnik von Amplatz – BMC.

Dem Erfolgsdruck hat die neue Mannschaft Felbermayr Simplon Wels zum Auftakt der heimischen Bundesliga überzeugend standhalten können: Felix Großschartner, nur wenige Kilometer von Leonding entfernt in Marchtrenk wohnhaft, setzte sich vor seinem Vereinskollegen Gregor Mühlberger durch. Beide waren in Leonding schon im Vorjahr (hinter Josef Benetseder) aufs Podest gefahren. Das Welser Team hat damit nach zwei Erfolgen bei den ersten Rennen in Kroatien bereits seinen dritten Saisonsieg feiern können.

Weiterlesen