Schlagwort-Archiv: Nachwuchs

Team Auto Eder Bayern mit Doppel-Einsatz in Brandenburg

Obwohl das Bundesligarennen in Luckau am Sonntag für ein erneut offensiv auftretendes Team Auto Eder Bayern fast nach Plan verlaufen war, musste sich der Nachwuchs aus Bayern erneut unter Wert geschlagen geben. «Die aktuellen Ergebnisse spiegeln nicht ganz die Leistungen der Jungs», so Christian Schrot, Trainer des Teams. Am Vortag stand an gleicher Stelle außerdem noch die Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren auf dem Programm der Mannschaft.

Bei den Titelkämpfen im Kampf gegen die Uhr landeten Marc Clauss und Lukas Ortner in Brandenburg auf den Rängen 15 und 18, Ludwig Reiter auf Platz 44. «Leider konnte Max Hamberger das Rennen nach technischen Problemen am Rad nicht beenden. Da wäre noch mehr drin gewesen», so Schrot.

Am Sonntag zeigte sich das Team Auto Eder Bayern dann im Rahmen der 127 Kilometer des Bundesligarennens gewohnt offensiv. Gleich in der ersten von elf weitgehend flachen Runden bildete sich eine vierköpfige Spitzengruppe, in der mit Ingo Gerth ein Fahrer des Teams aus Bayern dabei war. «Diese Gruppe konnte ihren Vorsprung bis drei Runden vor Schluss behaupten, kam aber nie mehr als 40 Sekunden weg», so Schrot. «Leider haben wir dann den Anschluss an die zehn Verfolger verpasst, die die Lücke schließen konnten.» Zwar war das Team Auto Eder Bayern durch Gerth noch weiter vorne vertreten, den folgenden Tempoverschärfungen konnte der 17-Jährige aus Nürnberg nach viel Arbeit in der Spitzengruppe dann aber nicht mehr folgen. Im Finale blieb Kapitän Max Hamberger vorbereitet von seinen Teamkollegen dann nur noch der Sprint um die Plätze, während die Ausreißer den Sieg des Tages unter sich ausmachten. Mit Rang 18 durch den 18-jährigen aus Pentling musste sich das Team Auto Eder Bayern schließlich unter Wert geschlagen geben.

«Über weite Strecken lief alles nach Plan», bilanzierte Trainer Christian Schrot. «Aber im Finale gab es eine klitzekleine Unachtsamkeit – und das kann im Radsport alle Chancen kosten.Aber an verschiedenen Stellen haben wir wieder einen Schritt nach vorne gemacht und ich bin mir sicher, dass das Team in den kommenden Wochen auch wieder für seine aktive Fahrweise belohnt wird.»

Am kommenden Wochenende stehen für Max Hamberger mit der Nationalmannschaft des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die zwei Etappen des GP Gènèral Patton in Luxemburg auf dem Programm. Das Team Auto Eder Bayern startet am Samstag beim Kriterium in Kempten und am Sonntag bei den Bayerischen Kriteriums-Meisterschaften in Augsburg.

www.team-auto-eder-bayern.de

Team Auto Eder Bayern erlebt die «Hölle des Nordens»: Patrick Haller mit starkem Ritt bei Paris-Roubaix


Mit überzeugenden Leistungen, aber ohne Glück ist das Team Auto Eder Bayern am Wochenende bei seinen Einsätzen in Brandenburg, Österreich und Frankreich leer ausgegangen. Am meisten Pech hatte dabei Teamkapitän Patrick Haller, der beim Klassiker «Paris-Roubaix» im Rennen der Junioren zu den stärksten Fahrern gehörte, aber durch einen Defekt um alle Chancen gebracht wurde. Bei der Cottbuser Etappenfahrt, der ersten Rundfahrt der Saison, zeigte sich das Team Auto Eder Bayern ebenfalls stark und holte mit Georg Zimmermann auf der dritten Etappe Platz acht. Beim Kirschblütenrennen in Wels wurde Lukas Ortner Siebter.

Weiterlesen

BMC Rookies: Josefine und Tim fahren mit BDR-Team auf Platz drei

Josefine Kornmann und Tim Wollenberg haben mit der deutschen MTB-Jugendnationalmannschaft Platz drei bei der TFJV belegt. Beide trugen zum hervorragenden Ergebnis maßgeblich bei. Die „Trophée de France des Jeunes Vététistes“ (TFJV) in Mende gilt als das wichtigste und größte MTB-Rennen für Jugendfahrer in Europa.img201

Als Teil der schwarz-rot-goldenen Equipe wurden Josefine Kornmann und Tim Wollenberg von den BMC Rookies nominiert. Weiterlesen