Craft BIKE Transalp #2 – Am Regentag überzeugt das gesamte Team mit guten Leistungen


Hardter in der Abfahrt
Kurz vor dem Start in Imst fing es stark zu regnen an, und der Regen hielt auch den ganzen Tag an bzw. es hat aus Eimer geschüttet. Für das Teilnehmerfeld war das ganz und gar kein schönes Programm. Unsere Fahrer vom Team Texpa Simplon konnten sich am ersten 25 Km langen Anstieg gut präsentieren. Kleiber und Hardter konnten sich recht gut lange in der Spitzengruppe aufhalten und Mayer mit Wagner waren kurz dahinter in der Verfolgungsgruppe. Das nass-kalte Wetter zieht die nötige Energie aus dem Körper heraus, so dass man ständig Nahrung aufnehmen musste, um keinen Hungerast zu holen.

Das Rennen lief heute für Hardter und Kleiber bis zur Rennmitte wieder sehr gut, dann passierte Hardter ein Malheur nach der Abfahrt ins Tal runter, bei dem er sich alleine im Ort verfuhr. Das hat ihm und seinem Partner wertvolle Zeit gekostet und sie verloren dadurch den Anschluss nach vorne. Unsere anderen Teamkollegen hielten sich um Platz 14 auf. Am letzten Anstieg mit 500 Höhenmetern, hatte diesmal Mayer seine Probleme, weil er zuvor keine Nahrung aufgenommen hatte, kam bei ihm, wie schon beschrieben, der sogenannte Hungerast. Mayer war sehr froh, dass sein Partner ihn am letzten Anstieg unterstützt hat. Im Ziel erschöpft und durchgefroren kamen am Ende Kleiber und Hardter auf einen guten 9. Platz an. Johannes Wagner und Wolfgang Mayer landeten ebenfalls erschöpft auf dem heutigen 14.Platz.
Morgen kommt die nächste harte Etappe nach Naturns.

Ergebnis 2.Etappe:

1. Genze/Geismayr Centurion Vaude 3:40.50,7
2. Hynek/Lakata Topeak Ergon 3:40.57,2
3. Kaufmann/Käss Centurion Vaude 3:42.05,4
4. Platt/Huber Team Bulls 3:45.58,2

9. Hardter/Kleiber Texpa Simplon 3:56.26,6

13. Mayer/Wagner Texpa Simplon 4:07.23,5

hier geht´s zum Video der 2. Etappe: https://www.youtube.com/watch?v=0giIuq2CkII&feature=youtu.be

und ab morgen hier der Blog der 2. Etappe: http://www.bike-transalp.de/de/live/blog-team-texpa-simplon.html


Kleiber im Rennen


Mayer und Wagner im Rennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.