RACING STUDENTS bestimmen den LBS-Teamcup als Einheit


Eine absolute TopVorstellung als Team zeigten die RACING STUDENTS bei der LBS-TeamTour
Die RACING STUDENTS Männer haben am vergangen Wochenende den LBS-Teamcup gewonnen. Den Grundstein legten sie dabei schon auf der ersten Etappe in Deisslingen. Hier konnte sich keine Gruppe entscheidend absetzen, so dass es am Ende zum Massensprint kam. Dieser wurde von den RACING STUDENTS in gewohnter Manier vorbereitet und schließlich auch vollendet. Matthias Veit gewann vor Marcel Fischer und Florian Tenbruck. Die RACING STUDENTS führten somit in der Einzel-, Team und Sprintwertung.

Auf der zweiten Etappe in Wilfingen gingen die Studenten in die Offensive und setzen ihre Gegner mit Attacken unter Druck. Zunächst konnte Marcel Fischer und später auch noch Florian Tenbruck das Feld überrunden. Fischer bereitete Florian Tenbruck dann das Finale vor und die RACING STUDENTS verteidigten mit einem Doppelsieg die Einzelwertung, die Sprintwertung und die Teamwertung.
Am Samstag stand dann auf dem flachen Kurs in Stuttgart-Wangen die 3.Etappe auf dem Programm. Hier setzten die RACING STUDENTS wieder alles auf die Karte Massensprint und nach einem hektischen Rennen, kam es dann auch dazu. In diesem musste sich Sascha Lägeler knapp Axel Schäfer geschlagen geben. Marcel Fischer verteidigte mit Platz drei aber die Gesamtführung und das Sprinttrikot.
Das Finale des Team-Cups fand traditionell in Plattenhardt statt. Die Taktik der RACING STUDENTS ihre drei „Kapitäne“ zu Beginn des Rennen zu schonen ging voll auf und so fanden sich Matthias Veit und Sascha Lägeler sehr schnell in der Spitzengruppe wieder. Nachdem dann im Feld ein für die Gesamtwertung gefährlicher Fahrer attackierte, fuhren Marcel Fischer, Andreas Schreier und Florian Tenbruck aus dem Feld heraus. Sie schlossen zur Spitze auf und setzten sich direkt wieder ab. Am Ende konnte Andreas Schreier seinen ersten Sieg im Trikot der RACING STUDENTS einfahren. Mit Platz Zwei gewann Marcel Fischer die Gesamtwertung unangefochten und auch die Plätze Zwei und Drei gingen an die RACING STUDENTS. Somit gewann man auch die Teamwertung und zusätzlich noch das Sprinttrikot. Sichtlich zufrieden zeigte sich Christoph Kindle: „Es ist schön zu sehen, welche Einheit das Teams in diesem Jahr darstellt. Fast jeder Fahrer konnte dieses Jahr schon einen Sieg feiern. Der Zusammenhalt und die mannschaftliche Geschlossenheit machen das Team dieses Jahr so stark. Jeder Fahrer leistet seinen Beitrag zum Erfolg und es macht wirklich Spaß, der Mannschaft zu zuschauen!“
In Plattenhardt starteten neben den Männern auch Jasmin Rebmann und Ellen Heiny im Frauenrennen. Die Frauen schlugen von Beginn an ein hohes Tempo an und die beiden Studenten fanden sich in der fünfköpfigen Spitzengruppe wieder. Aus dieser löste sich dann Jasmin Rebmann noch einmal mit zwei weiteren Fahrerinnen und so kam es zum Sprint dieser drei. Diesen Konnte Rebmann gewinnen und einen weiteren Sieg für die RACING STUDENTS feiern. Ellen rundete das tolle Rennen auf Platz Fünf ab.
Am kommenden Wochenende starten beide Mannschaften beim Radklassiker in Reute.


vl_Arm in Arm fuhren Marcel Fischer und Andreas Schreier den Sieg bei der letzten Etappe nach Hause_Foto Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 6 =