Die Erfolge für das Team Vorarlberg reißen nicht ab!


Nächster großartiger Erfolg! Andreas Hofer auf Schlussetappe auf Rang 5 und Gesamt Dritter bei Int. Kreiz-Breizh Tour in Frankreich UCI 2.2! Janorschke auf Rang sieben bei Sparkassen Giro in Bochum!

Die Erfolge reißen nicht ab für das junge Team Vorarlberg. Endlich hat auch Andreas Hofer sein internationales Podium heuer geholt. Nach dem gestrigen sechsten Platz und dem heutigen fünften Rang, war Rang drei in der Gesamtendwertung der Lohn der harten Mühen. DANK auch der sensationellen Team Leistung gegen 26 (!!) andere Mannschaften.

Spannender hätte die Ausgangslage vor der heutigen Schlussetappe dieser Vier Etappenfahrt nicht sein können. Die ersten sieben Fahrer waren nur durch 19 Sekunden getrennt. Andreas Hofer hat sich auf der gestrigen zweiten Halbetappe, welche erst am Abend endete mit dem super sechsten Rang an die dritte Stelle vorgearbeitet. Davor lag Matteo Busato (ITA – MG KVIS Willier) in Führung, acht Sekunden vor dem Belgier Timo Roosen (Rabobank Development Team). Hofer lag auf Rang drei nur 13 Sekunden zurück, aber zeitgleich mit noch drei Konkurrenten.

Feuer frei unter den 27 Teams auf der heutigen vierten Etappe über 176 Kilometer mit Ziel in Rostrenen. Alle Attacken konnten kontrolliert werden und erst bei KM 50 löste sich eine Gruppe welche ungefährlich war. Gemeinsam mit dem Team Rabobank haben Baldo, Honig, Jäger, Springer und Schnaidt das Rennen hervorragend kontrolliert bis 150 Kilometer zum Ziel.

Im Bergauf Sprint konnte Andreas Hofer mit Rang fünf alle zeitgleichen Konkurrenten hinter sich lassen, da sich das Gesamtklassement dadurch nicht verändert und freute sich extrem über Rang drei!!!

„ALLE FÜR EINEN – Eine super starke Vorstellung heute aller sechs Fahrer und das an einem Montag. Das hat richtig Spaß gemacht dieses Team zu betreuen – HUT AB!“ so der sportliche Leiter Werner Salmen nach dem Rennen!

Kader Team Vorarlberg: Nicolas Baldo, Andreas Hofer, Reinier Honig, Patrick Jäger, Fabian Schnaidt, Christoph Springer;

Infos zum Rennen unter www.sitekbe.com

Grischa Janorschke bei Sparkassen Giro Bochum mit Rang sieben mitten bei den Top Stars!

Am Samstag noch in St. Anton am Arlberg auf Rang zwei, war Grischa Janorschke am Sonntag bereits wieder im Einsatz bei dem mit Weltklasse Profis besetzten Sparkassen Giro in Bochum.

Er lancierte bereits kurz nach dem Start beim Rennen über 80 Kilometer eine Attacke und kam erfolgreich weg. Nach und nach schlossen die Topstars rund um Andre Greipel, Marcel Sieberg, Gerald Ciolek und Alexander Kristoff zu Janorschke auf. Diese Gruppe machte dann den Sieg aus.

Marcel Sieberg (Lotto Bellisol) setzte sich vor Roger Kluge (IAM Cycling) durch. Grischa konnte sich in diesem hochkarätigen Feld auf dem ausgezeichneten siebenten Rang klassieren.

Am kommenden Wochenende steht mit dem Internationalen Radkriterium in Hohenems das letzte Heimrennen in Hohenems am Programm. Hier werden Schnaidt, Janorschke, Jäger und Co. alles daran setzen ein weiteres Podium zu ergattern bevor es dann mit großen Schritten Richtung Tour of China Ende August geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − zehn =