IAM Cycling fordert die grossen Namen bei der Tour of Oman

Christopher Froome (Sky) hat sich ein erstes Mal bemerkbar gemacht. Bevor er mit den Vorbereitungen für die Tour de France beginnt, setzte der Engländer bei der Bergankunft auf dem Green Mountain ein erstes Zeichen. Mit dem Sieg dieser 5. Etappe der Tour of Oman hat sich Froome eine schöne Ausgangslage im Hinblick auf den Gesamtsieg vor der morgigen letzten Etappe geschaffen. Aber auch IAM Cycling war im Kampf und den Sieg heute mit dabei. Thomas Löfkvist klassierte sich dabei auf Rang 18 und Johann Tschopp schaffte es mit Platz 13 gar in die Top-15. Damit lieg der Walliser im Gesamtklassement nun auf dem tollen 9. Rang inmitten der grossen Fahrer aus den WorldTour-Teams. Kjell Carlstrom, der sportliche Leiter der Schweizer Profimannschaft zeigte sich auch heute sehr zufrieden mit seinen Jungs: „Jeder ist bereit zu arbeiten und hat das heute einmal mehr toll unter Beweis gestellt. Es ist sehr beeindruckend zu sehen, wie das Team funktioniert. Wie gestern besprochen, konnten wir heute am Fusse des Schlussaufstieges unsere drei Fahrer Mathias, Thomas und Johann gut platzieren. Und wenn ich mir am Schluss die Rangliste im Ziel anschaue, sieht man, dass wir nicht weit von den Besten entfernt sind.

Thomas Löfkvist kam mit der Absicht hierhin, um sich für den Tirreno-Adriatico zu testen und er konnte seine Zufriedenheit nach der Bergankunft nicht verbergen: „Die Beine taten heute zwar weh, aber ich weiss auch warum. Obwohl ich nicht gestartet bin, um ernsthaft um den Sieg mitzufahren, habe ich heute mein Maximum gegeben. Und ich konnte mich auf die Arbeit meiner Teamkollegen verlassen. Bei uns herrscht wirklich ein beeindruckender Teamgeist. Ich persönlich weiss, dass ich absolut in meinem Zeitplan bin, und beim Tirreno-Adriatico zu 100% bereit sein werde. Und das gibt mir natürlich Selbstvertrauen.“

IAM Cycling: Marcel Aregger (Sui), Martin Elmiger (Sui), Mathias Frank (Sui), Heinrich Haussler (Aus), Sébastien Hinault (Fra), Kevyn Ista (Bel), Thomas Löfkvist (Swe), Johann Tschopp (Sui).

http://www.iamcycling.ch/pro/performances-resultats/

Tour of Oman (Dienstag, 18. Februar bis Sonntag, 23. Februar)

1. Etappe: As Duwayq Castle – Naseem Garden (164,5 km); 2. Etappe: Al Bustan – Quriyat (139 km); 3. Etappe: Bank Muscat – Al Bustan (145 km); 4. Etappe: Wadi Al Abiyad – Ministry of Housing (173 km); 5. Etappe: BidBid – Jabal Al Akhdhar (Green Mountain) (147,5 km) ; 6. Etappe: As Sifah – Matrah Corniche (146,5 km).

Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.