Langer Atem im Team Auto Eder Bayern: Zum Saisonschluss noch ein Sieg in Lauterbrunn

Bilder oder Fotos hochladen

Das Team Auto Eder Bayern beweist Ausdauer: Auch zum Saisonschluss gab‘s für das Top-Team aus Bayern nochmals einen Sieg. Beim 3. Lauterbrunner «Holzwinkel Nachwuchsrennen» am Tag der Deutschen Einheit setzte Lokalmatador Georg Zimmermann alles auf eine Karte und sich bereits mit einem frühen Antritt ab. Im weiteren Verlauf des 36 Kilometer langen Kriteriums konnte der 16-Jährige aus Neusäß Hainhofen dann sogar das komplette Feld überrunden und seinen Sieg schon vorzeitig perekt machen. Mit Fabian Geißenberger auf Platz zwei feierte das Team Auto Eder Bayern sogar einen Doppelsieg, Johannes Wittenbeck wurde Fünfter. «Beim Heimrennen erfolgreich zu sein, ist natürlich immer besonders schön», so Sieger Zimmermann nach der Jagd über die Lauterbrunner Rundstrecke.

Bei Patrick Haller machten sich eine Woche nach den Weltmeisterschaften im spanischen Ponferrada die zahlreichen Renneinsätze einer langen Saison bemerkbar. Bei «Rund am Schloss Bruchsal», ebenfalls am 3. Oktober, verpasste er im letzten Rennen der Saison die entscheidende Gruppe direkt nach dem Start. «Danach konnte ich nur noch im Feld mitfahren und bin Achter geworden», so der 17-Jährige aus Ingolstadt. «So richtig gut waren meine Beine aber auch nicht.» Nach zahlreichen Einsätzen in der Nationalmannschaft, gekrönt durch einen eindrucksvollen Einsatz bei den Weltmeisterschaften mit dem Titelgewinn für seinen Teamkollegen Jonas Bokeloh, zog der Schüler aber auch nach Platz acht in Bruchsal eine zufriedene Bilanz: «Ich glaube, das war eine richtig gute Saison. Ich bin glücklich damit. Jetzt gibt‘s erst einmal eine Pause und ab November geht‘s dann mit dem Training wieder los und dann freue ich mich auf die neuen Teamkollegen, um mit ihnen eine starke Mannschaft für die neue Saison zu bilden», so Haller. Der Nationalfahrer gehört zu den Fahrern des jüngeren Jahrgangs im Team Auto Eder Bayern, kann also noch ein Jahr für die Juniorenmannschaft fahren und gilt für das kommende Jahr als gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.