Team Bulls: Böhme/Stiebjahn sprinten auf Platz 4

GH5_8730

ABSA Cape Epic – Stage #1

Regen und Dornen wirbeln die Etappe durcheinander
Gleich auf der ersten Etappe wurden die Profis auf eine harte Probe gestellt. 110
Kilometer und 2450 Höhenmeter zeigte das Streckenprofil, was eine Rennzeit von über
4,5 Stunden erwarten lies. Immer wieder einsetzender Regen und Unmengen scharfer
Dornen sollten ebenfalls eine Rolle spielen.

Nachdem Platt/Huber mit einer kräftigen Tempoverschärfung im ersten Anstieg bei
Kilometer 35 das Feld der Profis gesprengt hatten, behielten sie bis ca. Kilometer 75 die
Kontrolle über das Geschehen. Das Duo hatte sich gerade von Kaufmann/Käß, den letzten
verbliebenen Begleitern abgesetzt, als bei Huber die Energie zu Ende ging. Kaufmann/Käß
zogen wieder vorbei und auch die nahende Verfolgergruppe mit Böhme/Stiebjahn,
Sauser/Rabon, Flückiger/Fanger, Looser/Genze und Lill/Woolcock konnte Huber nicht
halten. Während Böhme/Stiebjahn nach 4:44:49 Stunden auf einen starken vierten Platz
sprinteten, pilotierte Platt seinen Teamkollegen wenige Minuten später auf Rang sieben ins Ziel. Genau wie etliche andere Teams wurden Sahm/Dietsch hingegen bereits früh Opfer der Dornen. Mit insgesamt drei Platten auf den ersten 40 Kilometern hatten die beiden keine Chance in der Spitzengruppe dabei zu sein, kämpften sich als Neunte aber dennoch in die Top 10.

„Es lief richtig gut heute, ich hätte nicht erwartet hier mit Sauser und Co ums Podium zu
sprinten. Knapp daneben ist zwar auch vorbei, aber ich denk Tim und ich haben uns heute
sehr gut verkauft. Das regnerische Wetter heute hat mir in die Karten gespielt, solche
Bedingungen sind mit am liebsten“ zeigte sich Stiebjahn sehr zufrieden mit der ersten
Etappe.

Ergebnisse Stage #1:
1. Markus Kaufmann / Jochen Käß – Centurion Vaude – 4:42:50 h
2. Christoph Sauser / Frantisek Rabon – Meerendal Songo Specialized – 4:44:49 h
3. Lukas Flückiger / Martin Fanger – BMC Mountainbike Racing – 4:44:49 h
4. Tim Böhme / Simon Stiebjahn – Team Bulls 2 – 4:44:49 h
7. Karl Platt / Urs Huber – Team Bulls – 4:47:00 h
9. Stefan Sahm / Thomas Dietsch – Team Bulls 3 – 4:54:28 h
Gesamtwertung:
1. Markus Kaufmann / Jochen Käß – Centurion Vaude – 5:43:28 h
2. Lukas Flückiger / Martin Fanger – BMC Mountainbike Racing – 5:44:09 h
3. Christoph Sauser / Frantisek Rabon – Meerendal Songo Specialized – 5:47:11 h
4. Tim Böhme / Simon Stiebjahn – Team Bulls 2 – 5:47:35 h
6. Karl Platt / Urs Huber – Team Bulls – 5:48:13 h
12. Stefan Sahm / Thomas Dietsch / Team Bulls 3 – 5:57:57 h

Bilder: © Sportograf

BCG_7900

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.