Team Heizomat: Jan-Niklas Droste gewinnt zum 9. Mal

Heizomat-Fahrer Jan-Niklas Droste hat seiner erfolgreichen Saison einen weiteren Sieg hinzugefügt. Am vergangenen Sonntag gewann er das Stadttheater-Rennen in Gießen. Bei seinem Heimrennen hatte Jan-Niklas Droste mit Dario Rapps und Jan Wälzlein zwei Teamkollegen an seiner Seite, um bei dem 64 Kilometer langen Kriterium konkurrenzfähig zu sein. Gleich in den ersten Wertungen zahlte sich dies bereits aus. Mit einer perfekten Sprintvorbereitung, durch Dario und Jan, war Jan-Niklas immer optimal positioniert und konnte ordentlich punkten. Schnell kam es dann nach den Sprints zu ersten Rissen im Fahrerfeld und Jan-Niklas konnte sich mit Moritz Schütz und Joschka Beck absetzen. Nach einigen Runden musste Beck abreißen lassen und das Spitzenduo überrundete 10 Runden vor Rennende das Feld. Die meisten Punkte sammelte schließlich Jan-Niklas. Den Schlusssprint sicherte sich Dario, der dadurch einen Sprung auf Platz 3 machte. Jan Wälzlein rundete mit Platz 7 das sehr gute Mannschaftsergebnis ab. „Es ist schön, dass ich mein Heimrennen gewinnen konnte und nun 9 Siege zu Buche stehen habe. In der eigenen Stadt am Start zu stehen ist eine riesen Motivation – ich stand aber auch unter einigem Druck. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass alles geklappt hat und ich an die Ergebnisse, wie Platz 2 in Bochum-Wiemelhausen, der letzten Wochen anknüpfen konnte“, so der Sieger. Bei einem Einladungsrennen in Kehl bei Straßburg sorgte Jan Wälzlein für die nächste Top-Platzierung eines Heizomat-Fahrers. Beim Sieg von Christopher Hatz (Bergstraße) landete Jan auf dem 5.Platz. Außerdem wurde Max Merk 12. bei einem Kriterium in Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) und Alexander Grad landete beim Altstadtkriterium Schwaz in Österreich auf Platz 13. Johannes Weber und Raphael Freienstein waren mit dem BDR in Tschechien unterwegs. Beim Okolo Jiznich Cech, einer UCI 2.2 Rundfahrt, stellten sie sich voll und ganz in den Dienst der Mannschaft und trugen ihren Teil dazu bei, dass BDR-Kollege Theo Reinhardt die Etappenfahrt als Gesamtzweiter beenden konnte. Beide Heizomatler gehören nun zum erweiterten Aufgebot für die U23-Weltmeisterschaft in Florenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 13 =