Team Vorarlberg: Erfolg in Tschechien


Andreas Hofer in der Spitzengruppe des Tages, Baldo Gesamt 2ter und Sieger in der Bergwertung! Auf der vierten und letzten Etappe der Czech Cycling Tour UCI 2.2 konnten sich die Fahrer des Team Vorarlberg ein weiters mal in Scene setzten. Durch Andreas Hofer was das Team Vorarlberg in der Ausreißer Gruppe des Tages vertreten und mit Nicolas Baldo konnte der 2te Gesamtrang und das Bergtrikot gewonnen werden.

Rennverlauf:

Da weder in der Gesamtwertung noch in den Spezialwertungen klar Stellung bezogen war, kam auch Heute keine Ruhe in das Renngeschehen. Nach ca. 15 Kilometern konnte sich die Spitzengruppe des Tages lösen, mit dabei Andreas Hofer vom Team Vorarlberg. Als sich das Renngeschehen auf die 9 mal zu befahrende sehr schwere Schlussrunden begab kam es bei ca. 80 Kilometer zum Zusammenschluss mit dem noch vorhandenen Feld. In dieser elitären Gruppe von rund 30 Fahrern noch vier Fahrer des Team Vorarlberg vertreten, Baldo, Honig, Hofer und Springer. Der bis lang noch gelb tragende GROEN Ike (Cycling Team De Rijke) konnte dann drei Runden vor Schluss den Anschluss nicht mehr halten, sofort übernahmen die Fahrer des Team Vorarlberg die Tempoarbeit um Nicolas Baldo auch in der Gesamtwertung noch weiter nach vorne zu bringen. Im Ziel gab es einen zweiten Gesamtrang für Baldo und Sieg in der Bergwertung! Das Super Ergebnis wird durch den zweiten Rang in der Mannschaftswertung abgerundet.

Auf der Heutigen Etappe kam Reinier Honig als bester des Team Voralberg „nur“ auf Rang 11. Doch die Mannschaftstaktik ging voll auf. „Wir haben heute alles darangesetzt das Nicolas sein Bergtrikot verteidigen kann und in der Gesamtwertung ganz nach vorne kommt. Nur schade das wir nicht oft genug Teamzeitfahren Trainieren können, sonst wäre Nicolas der Gesamtsieg nicht zu nehmen gewesen.“ So ein erschöpfter aber glücklicher Reinier Honig.

„Das war eine super Leistung der Gesamten Mannschaft! Es haben sich alle sehr diszipliniert an unsere Taktik gehalten und perfekt gearbeitet. Gratulation an die Jungs!“ so ein erleichterter und sehr zufriedener Sportlicher Leiter Harald Wisiak

Gesamtwertung:

1. MORTENSEN Martin (Cult Energy Vital Water) DEN 12h50’11“

2. Baldo Nicolas (Team Vorarlberg) FRA 12h50’41“ 30“

3. KOVÁC Maroö (Dukla Trencin Trek) SVK 12h51’14“ 01’03“

4. VAN GINNEKEN (Sjoerd Metec-TKH Continental Cyclingteam) NED 12h53’19“ 03’08“

5. LAMMERTINK Maurits (Cyclingteam Jo Piels) NED 12h53’21“ 03’10“

6. GMELICH-MEIJLING (Jarno Metec-TKH Continental Cyclingteam) NED 12h53’25“ 03’14“

7. POWER Robert (Australia National Team) AUS 12h53’31“ 03’20“

8. HIRT Jan (ETIXX) CZE 12h53’31“ “

9. POKIDOV Maxim (Itera Katusha) RUS 12h53’44“ 03’33“

10. IGNATEV Dmitri (Itera Katusha) RUS 12h53’44“ “

Bergwertung:

1. Baldo Nicolas (29)

2. Haig Jack (25)

3. Mortensen Martin (21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.