Team Vorarlberg gibt erste Verpflichtungen für die kommende Saison bekannt


Nicolas Baldo hat am 17. Oktober die Saison beim GP de Nations mit einem eindrücklichen neunten Rang beendet. Nichts desto trotz heißt es eifrig arbeiten hinter den Kulissen um das Team für die kommende Saison zusammen zu stellen. Die bereits 17. Saison steht für das Team vor der Tür!

Nachdem der Deutsche Grischa Janorschke bereits seinen Vertrag für 2015 erneuert hat, haben diesen nun auch Nicolas Winter und Nicolas Baldo erneuert . Zwei wichtige Stützen des Teams konnten somit ebenso gehalten werden.

Nicolas Baldo, der 30ig jährige Routinier aus Saint Germin Lembron (Frankreich) konnte im ersten Team Vorarlberg Jahr voll und ganz überzeugen. Zu seinen herausragenden Resultaten zählten in dieser Saison der Sieg an der Burgenland Rundfahrt und die Gesamtbergwertung der Czech Tour, der zweite Rang im Gesamtklassement der Czech Tour (UCI 2.2), der starke vierte Rang bei der Tour de Jura (UCI 1.2), sowie der o.a. neunte Rang beim GP de Nations (UCI 1.1).

Ebenfalls um ein Jahr verlängert hat sein Schweizer Namensvetter Nicolas Winter (25 Jahre aus Allschwil). Er war einer der Edelhelfer für Baldo am Berg und konnte auf den längeren Anstiegen wie z.B. bei der Tour of Iran (UCI 2.1) seine Vorzüge unter Beweis stellen. Genau hier möchte der sympathische Schweizer auch in der kommenden Saison anknüpfen!

Manuel Schreiber neu im Team 2015 – Als Vorarlberger fürs Team Vorarlberg!

Mit Manuel Schreiber (24 Jahre aus Fußach) hat es ein weiterer Vorarlberger geschafft im Team Vorarlberg Unterschlupf zu finden. Manuel kommt von den Amateuren in das Team Vorarlberg und hat beste Voraussetzungen für die Rennen auf schwererem Terrain, da er seine besten Qualitäten am Berg unter Beweis stellen kann.

„Ich bin sehr dankbar die Chance zu erhalten, mich im Dress des Team Vorarlberg präsentieren zu dürfen. In meinem ersten Jahr versuche ich so viel wie möglich von meinen erfahrenen Teamkollegen zu lernen und diese zu unterstützen. Wie für jeden Österreicher ist es auch mein großes Ziel bei der größten Rundfahrt des Landes, der Ö-Tour am Start zu stehen.“

In den kommenden Tagen werden weitere Fahrerverpflichtungen bekannt gegeben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.