Archiv für den Tag: 6. Januar 2015

Ole Quast wechselt zum Team Stölting

Der ehemalige Deutsche Meister im Querfeldein wird in der kommenden Saison für das deutsche Kontinentalteam Stölting aus Gelsenkirchen an den Start gehen. Das bestätigte Sportdirektor Jochen Hahn gestern nach der Einigung mit dem 25-jährigen Hamburger, der in der abgelaufenen Saison für das Straßenteam KED-Stevens fuhr.

Weiterlesen

51. Bremer Sixdays – Die Profis-Fahrerfeld 2015

Team 1 – x-Tip/ Die Spielemacher
David Muntaner Juaneda
Spanien (31 Jahre)
6 Sixdays (1 Sieg)
Den größten Erfolg seiner Bahnrad-Karriere feierte er an der Seite von Alberto Torres Barcelo bei der WM, wo die beiden Madison-Weltmeister wurden. Jetzt geben sie auch als Paar ihr Debüt in Bremen. Beide sind bärenstark, und nach Gent auch auf die kurze, enge Bremer Bahn eingestellt. Absolute Podestkandidaten.

Team 1 – x-Tip/ Die Spielemacher
Albert Torres Barcelo
Spanien (24 Jahre)
5 Sixdays (kein Sieg)
Der WM-Titel im Madison nach der Vize-WM im Vorjahr war der größte Erfolg in diesem Jahr. Er gewann In Spanien zahlreiche Titel, gab in Berlin sein Sixdays-Debüt und landete in Gent im Mittelfeld, in Zürich lief es mit nur einer Runde Rückstand auf die Sieger wesentlich runder. Er ist der Sunnyboy im WM-Team.

Team 2 – ÖVB
Christian Grasmann
München (33 Jahre)
55 Sixdays (kein Sieg)
Grassi fährt zum 10.xl in Bremen. Respekt. 2014 fehlten nur 6 Punkte zum Treppchen. 2010 in Bremen schon einmal auf P 3. Er ist der Kopf hinter den Maloja Pushbikers und der Mann in Deutschland, der am meisten für den Nachwuchs tut. Ist in der Form seines Lebens. Mit neuem Partner Hester will und kann er richtig angreifen.

Team 2 – ÖVB
Marc Hester
Dänemark (29 Jahre)
75 Sixdays (1 Sieg)
Ein alter Hase im 6-Tage-Geschäft. Bei 75 Starts schaffte der Däne „nur“ 1 Sieg, fuhr fast immer ganz vorne mit und verbuchte mehrere 3. Plätze. Auch 2014 schaffte er es in Bremen gemeinsam mit Andreas Müller aufs Treppchen. Nach den bisherigen Podesten in Bremen, will er jetzt endlich den Sieg. Und das ist möglich.

Team 3 – Schmidt & Koch
Nick Stöpler
Holland (24 Jahre)
17 Sixdays (1 Sieg)
Trotz ständig wechselnder Partner einer der niederländischen Topfahrer. In Bremen immer mit starken Auftritten, auch in diesem Winter in Amsterdam gegen äußerst starke Konkurrenz auf dem Treppchen. Sehr anpassungsfähig, sehr gute Übersicht und von daher ein Team, das man im Auge behalten muss.

Team 3 – Schmidt & Koch
Nico Heßlich
Cottbus (24 Jahre)
4 Sixdays (kein Sieg)
Nach seinem Sechstage-Debüt in Bremen im vergangenen Jahr hat sich Nico stets gut in Szene setzen und seinen Sieg im UIV-Cup im Jahr 2013 durchaus bestätigen können. Der Sohn des Olympiasiegers und mehrfachen Weltmeisters Lutz Heßlich ist also erfolgreich in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Nicht zuletzt durch seinen DM-Titel im Zweier-Mannschaftsfahren mit Leif Lampater.

Weiterlesen

51. Bremer Sixdays – Das U19-Fahrerfeld

Team 1
Tim Auer – RSV Oberhausen – 17
Deutscher Meister Madison Junioren, Sieg im Bundesliga-Rennen, Silber und Bronze bei DM in der Jugend im Madison und im Bahnvierer
Patrick Haller – RSC Ingolstadt – 17
Deutscher Meister im Punktefahren der Jugend, neunfacher Bayrischer Meister

Team 2

Florian Zimmer – RSV Oberhausen – 17
Zweiter bei der BDR-Sichtung Vierer-Teams, 2. Und 3. Platz bei der DM Jugend und Sieger eines Straßenrennens 2014
Tobias Meier – RRV Gottmardingen – 16
4. beim Mannschafts-Zeitfahren in der Jugend, Unter den ersten Zehn bei der Einerverfolgung der Deutschen Meisterschaften

Team 3
Max Singer – RV Wanderer Schorndorf – 17
Bronze im Bahnvierer bei der DM der Junioren, weiter Top-Platzierungen in der Einerverfolgung und der Niedersachsen-Rundfahrt
Jan Hugger – RV Niedereschach – 16
Zweiter im Mannschafts-Zeitfahren der Jugend, zwei weitere Top-Ten-Platzierungen im Madion und TMP Jugendtour

Weiterlesen

51. Bremer Sixdays – Die Sprinter 2015

Richard Aßmus (20) Erfurt, 4.6.1994
Seine ersten großen Titel gewann er 2012, als er zweifacher Junioren-Europameister im Sprint und im Teamsprint gewann. In den beiden letzten Jahren wurde er jeweils deutscher Meister im Teamsprint.

Robert Kanter (22) Cottbus, 18.6.1992
Jeweils Dritter bei der WM und EM im Teamsprint. Bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften holte er Silber im Keirin. Ein exzellenter Sprinter mit sehr guten Finish-Qualitäten.

Jan May (19 ) Landau, 11.9.1995
Den ersten großen internationalen Erfolg feierte er 2012, als er gemeinsam mit Richard Aßmus und Maximilian Dörnbach Gold im Teamsprint bei der Junioren EM errang. Bei der UCI-WM wurde er dritter und stellte mit 45,581 Sekunden einen neuen deutschen Junioren-Rekord auf.

Matthew Rotherham (19) Großbritannien
Nach wie vor ist er einer der britischen Hoffnungsträger für die schnellen, kurzen Distanzen. Gewann Gold und zweimal Silber bei den Junioren Europameisterschaften in Portugal.

Tomás Bábek (27 ) Tschechien, 4.6.1987
Als Olympia-Teilnehmer in Peking wurde er mit seinen Partnern Dritter im Teamsprint, gewann mehrere tschechische Titel im Sprint und Keirin sowie im Zeitfahren und holte Bronze bei der EM über einen Kilometer.

Thomas Rotherham (22 ) England
Der ältere Bruder von Matthews Rotherham startete im vergangenen Jahr in zahlreichen nationalen Rennen auf der Straße und der Bahn, stark vor allem im Sprint und Zeitfahren.

51. Bremer Sixdays – Das Frauenfeld 2015

1. Julie Leth
Dänemark (13.7.92 – 22 Jahre)
Die Titelverteidigerin aus Dänemark ist auch in diesem Jahr wieder die Top-Favoritin auf den Gesamtsieg. Die zehnfache nationale Junioren-Meisterin ist in allen Disziplinen auf der Bahn nahezu perfekt. Über sie wird der Sieg gehen.

2. Kelly Markus
Niederlande (7.2.93 – 21 Jahre)
Sie holte sich beim zweiten Frauenrennen im Jahr 2013 in Bremen den Frauentitel und war am Ende nur knapp geschlagen Zweite im Jubiläumsrennen. In den Niederlanden gewann sie zweimal die nationalen Meisterschaften auf der Bahn.

3. Daniela Gaß
Döttingen (5.11.80 – 34 Jahre)
Die Wahl-Schweizerin gehört zu Deutschlands besten Rad-Amazonen mit sechs Titeln. Überraschend triumphierte die Physiotherapeutin im ersten Frauen-Wettbewerb 2012 in Bremen vor der favorisierten Julie Leth. Erfolgreich auch auf der Straße (3 Siege).

Weiterlesen

LottoNL-Jumbo komplett für 2015 – Brian Bulgac ist der letzte Neuzugang


Zum kompletten Teamroster einfach auf das Bild klicken
Team LottoNL-Jumbo strengthened its squad with . The 26-year-old Dutchman has signed a one-year contract. “Our team consisted of 24 riders and we found that amount too small for the programme we race,” said Sports Director Nico Verhoeven. “We started looking for a rider who’s strong on difficult terrain and found Brian. He fit right into the profile and already has three years of experience at WorldTour level under his belt.”

Weiterlesen

Tour de Langkawi #1: Orica Greenedge kommt mit Sprintstar Caleb Evan


Foto via Tour de Langkawi
As Le Tour de Langkawi is known as champion making factory, the young man to watch will be Australia’s Caleb Ewan when the twentieth edition of the race will kick off on Malaysia’s Paradisiacal island on March 8. The 20-year-old will line up as Orica-GreenEdge’s top sprinter for the eight-day long event set to finish in Kuala Lumpur.

“Le Tour de Langkawi will be my first race of the year out of Australia”, Ewan announced from his home in Moss Vale, New South Wales. Sitting out the Santos Tour Down Under he took part in last year with his national team, he’ll warm up at the newly created Cadel Evans Great Ocean Road Race on February 1st and the Herald Sun Tour from February 4 to 8.

Weiterlesen