Schlagwort-Archiv: Triathlon

Über den Ring nach Kona und Rio

Ironman-Europameister Sebastian Kienle und Olympionikin Gudrun Stock
Über den Ring nach Kona und Rio
Sebastian Kienle und Gudrun Stock wollen es vor ihren Saison-Highlights auf Hawaii und in Brasilien bei Rad am Ring noch einmal wissen. Beide starten beim Zeitfahren auf der Nürburgring Nordschleife am Freitag, 29. Juli. Ein Brückenschlag zwischen Profi- und Hobbysport, den beide mit Spaß und Ehrgeiz angehen.

Er ist gerade zum zweiten Mal Ironman-Europameister geworden, holte sich 2014 den Ironman-Weltmeistertitel in Kona, Hawaii, und gilt nicht nur unter Triathleten als einer der besten Radfahrer. Sie ist ein Ass im Sattel, rockt mit den Koga Ladies die Rad-Bundesliga und hat sich mit dem Bahnvierer für die Olympischen Spiele 2016 qualifiziert. Es wird also schnell werden beim Zeitfahren auf dem Nürburgring, wenn Sebastian Kienle und Gudrun Stock auf die Strecke gehen.

Weiterlesen

10.Lifestyle Würzburg Triathlon

Podium Mitteldistanz Männer v.l.n.r.: Thomas Titz, Andreas Lassauer und Stephan Meineke.

Bei idealen Wetterbedingungen fand die 10.Ausgabe des Lifestyle Würzburg Triathlon rund um den Erlabrunner See am Sonntag 26.Juni statt. Über 650 Triathleten/innen fanden den Weg in das Naherholungszentrum nahe Würzburg. Neben dem Triathlon stellten die Organisatoren um Jürgen Schweighöfer ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Jedermann zusammen. Die Ergebnisse des Triathlons findet man hier.

10. Lifestyle Würzburg Triathlon – Bilder 1.Teil
10.Lifestyle Würzburg Triathlon – Bilder 2.Teil

indeland-Triathlon als Werbung für die Region

indeland-Triathlon als Werbung für die Region

· Sportler aus ganz Deutschland und den Beneluxländern am Start

· RWE Power verlängert Unterstützung bis 2018

· Event für Jedermann: Spitzensportler und Hobby-Athleten kommen auf ihre Kosten

· Noch mehr Action für die Zuschauer: Wechselstelle II wird in den Römerpark in Aldenhoven verlegt

Wenn man am 19. Juni beim 9. indeland-Triathlon dem fröhlichen Stimmengewirr im Zielbereich lauscht, dann wird es schnell deutlich: Der indeland-Triathlon bringt Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland in die Region. Niederländisch erklingt hier gemeinsam mit Bayrisch oder Hamburger Platt. Französisch und Hessisch mischen sich unter die vertraten Töne der Region. Die Starterliste beweist, aus München, Karlsruhe und Berlin, aber auch aus Brüssel oder Amsterdam reisen die Teilnehmer an. „Der indeland-Triathlon ist eine tolle Werbung für die Region“, sind sich der Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, Jens Bröker, und Landrat Wolfgang Spelthahn, Aufsichtsratsvorsitzender der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH einig. „Er unterstreicht den Aspekt des hohen Freizeit- und Erholungswertes und macht die Marke „indeland“ auch über die Grenzen der Euregio und Nordrhein-Westfalens hinaus bekannt“, sagt Bröker weiter.

Weiterlesen

Lifestyle Würzburg Triathlon Wandkalender 2016 mit Thomas Hellriegel als Sieger

Der Würzburger Triathlon wurde hier wie ich finde sehr schön in Szene gesetzt. Bei seiner neunten Austragung rund um den Erlabrunner See konnte Veranstalter Jürgen Schweighöfer auch den ehemaligen Weltmeister auf der Ironman Distanz Thomas Hellriegel begrüßen, der dann auch mit Siegerfoto das Deckblatt ziert. Zum bestellen einfach auf das Bild klicken.Man kann ihn aber auch im Buchhandel bestellen. Siehe ISBN Nummern unten.

529854_2

529854_15

DIN A5 Tisch 978-3-664-59203-6 18,90 €
DIN A4 Wand 978-3-664-59201-2 19,90 €
DIN A3 Wand 978-3-664-59200-5 29,90 €
DIN A2 Wand 978-3-664-59202-9 49,90 €

Fascination Triathlon Kalender 2016

Triathlon ist mittlerweile Volkssport. Dieser Kalender zeigt hautnah, was den Sport so beliebt macht. Aufgenommen wurden die Bilder bei einem der Größten Triathlons in Nordbayern, dem Mainfranken-Triathlon in Kitzingen. Zum bestellen einfach auf das Bild klicken. Man kann ihn aber auch im Buchhandel bestellen. Siehe ISBN Nummern unten.

Fascination Triathlon

Fascination Triathlon 2

DIN A5 Tisch 978-3-664-30215-4 18,90 €
DIN A4 Wand 978-3-664-30214-7 19,90 €
DIN A3 Wand 978-3-664-30213-0 29,90 €
jeweils 14 Seiten

Spannende Titelkämpfe im Kölner Rheinauhafen erwartet


Von links: Melanie Graf (Orga-Leitung Jeschke & Friends), Lars Mayer (Geschäftsführer ASV Köln), Stefan Fischer (Abteilungsleiter Triathlon beim ASV Köln), Johann Ackermann (Profi-Triathlet), Prof. Dr. Walter Bungard (Präsident ASV Köln), Karsten Meier (Pressesprecher DKMS), Uwe Jeschke (Inhaber Jeschke & Friends)

Beim diesjährigen DKMS Rheinauhafen Triathlon in Kooperation mit dem ASV Köln vom 27. bis 28. Juni geht es wieder heiß her: Veranstalter Uwe Jeschke erwartet über 900 Teilnehmer in der Domstadt. Den Auftakt machen die Aquathleten, die am Samstag ab 14 Uhr ihre Europameister suchen. Über 200 Athleten aus 18 Nationen haben sich für die Cologne ETU Aquathlon European Championships angemeldet. Aquathlon besteht aus den Disziplinen Schwimmen (1 km) und Laufen (5 km).

Weiterlesen

Timo Bracht startet beim Rheinauhafen Triathlon Köln


Foto Sport for Good / Laureus Stiftung via Veranstalter
Profi-Triathlet Timo Bracht hat heute seinen Start beim Rheinauhafen Triathlon Köln bekannt gegeben. Der mehrmalige Ironman-Gewinner und ehemalige Ironman-Europameister ist Kapitän des neu gegründeten Teams Sport for Good. Zu seinen größten Erfolgen gehören die Siege beim Ironman Lanzarote (2011), IronmanLos Cabos/ Mexiko (2013) , Ironman European Championship/ Frankfurt (2007 & 2009), Ironman Western Australia (2011) sowie diverse Top 10 Platzierungen bei den Ironman World Championships Hawaii. Gemeinsam mit den Profis Georg Potrebitsch, Jan Raphael, Horst Reichel und Julian Beuchert geht Bracht künftig auf Titeljagd im Triathlon. Hinter dem Team steht die Laureus Stiftung als Namensgeber.

Weiterlesen

Lokalmatadore triumphieren beim Bike & Run Cologne


Ab 9 Uhr ging es los: Rund 200 Multisportler gingen beim 5. Bike & Run Cologne im 30 Sekunden-Rhythmus auf die Strecke. Den Anfang auf der Rampe machte Johann Ackermann. Das Rennen besteht aus einem Einzelzeitfahren auf der Industriestraße und einem anschließenden Lauf durch den Forstbotanischen Garten. Nach dem Zeitfahren ging es für die Sportler – wie beim Triathlon – in eine abgesperrte Wechselzone. Die Stoppuhr läuft in dieser Zeit für jeden Teilnehmer weiter und wird erst im Ziel angehalten. ?Die Resonanz war wieder einmal äußerst positiv”, schwärmt Veranstalter Uwe Jeschke. Auch das zeitweise mäßige Wetter konnte die Laune der Teilnehmer nicht verderben.

Für Johann Ackermann wurde es der erwartete Pflichtsieg: Der Kölner Profi-Triathlet hat sich am Sonntag beim Bike & Run Cologne den Sieg auf der Langdistanz über 40 Kilometer Radfahren und 16,5 Kilometer Laufen gesichert. Über 5 Minuten betrug sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Alexander Klein vom ASV Köln. Auf dem dritten Platz landete Michael Rumdio vom KTT01. Bei den Frauen war es auf der Langdistanz deutlich enger! Birgit Jacobi überquerte zwar als erste Frau die Ziellinie, musste aber um ihren Sieg noch bangen bis die knapp 30 Minuten später gestartete Isabella Geschwandtner im Ziel war. Isabella setzte sich auf den zweiten Platz und verdrängte damit Katrin Stausberg auf den dritten Platz.

Auf der Kurzdistanz gewann Imke Oelerich vom ASV Köln die Frauenwertung. Genau 1:22:21 Stunden benötigte die Kölnerin für die Strecke von 25 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen. Knapp eine Minute weniger zeigte die Uhr bei Franzi Maschke vom EJOT Team aus Buschhütten im Ziel. Platz 3 belegte Kristina Mandt vom ASV Köln.

Beim Team-Sprint Wettbewerb konnte sich ebenfalls das Kölner Team durchsetzen. Die Athleten vom ASV Köln um Andy Buhs, Kai Püschel und Dennis Bender konnten sich knapp gegen das Top-Team vom SSF Bonn durchsetzen. Auf dem dritten Platz landete ebenfalls ein Team der Schwimmsport Freunde Bonn. Das einzige reine Frauenteam des Wettkampfes wurde ebenfalls von den Bonnern gestellt und konnte den 5. Platz erkämpfen.

Hier sind die Ergebnisse:

Bike & Run Short Distance:

Frauen:

1. Platz: Imke Oelerich (ASV Köln Triathlon): 1:22:21
2. Platz: Franzi Maschke (EJOT Team TV Buschhütten): 1:23:39
3. Platz: Kristina Mandt (ASV Köln Triathlon): 1:25:28

Männer:

1. Platz: Henning von Poser (Triathlon Team Ratingen 08): 1:19:50
2. Platz: Philipp Brenner (Die MANNschaft e.V.): 1:21:31
3. Platz: Sascha Harbecke (Vereinslos): 1:21:54

Bike & Run Long Distance:

Frauen:

1. Platz: Birgit Jacobi (SC Poseidon Koblenz): 2:26:59
2. Platz: Isabella Geschwandtner (Hardtseemafia Triathlon): 2:32:36
3. Platz: Kathrin Stausberg (EquipeRed/TV Bad Sobernheim): 2:33:03

Männer:

1. Platz: Johann Ackermann (MACH3 Köln): 2:03:01
2. Platz: Alexander Klein (ASV Köln Triathlon): 2:08:49
3. Platz: Michael Rumdio (KTT 01): 2:15:41

Team-Sprint:

1. Platz: Team ASV Köln (Andy Buhs, Kai Püschel, Dennis Bender): 1:38:46
2. Platz: SSF Bonn TEAM artegic 1 (Michael Schubert, Carsten Herboth, Luis Hesemann): 1:39:08
3. Platz: SSF Bonn TEAM artegic 2 (Oliver Strankmann, Felix Reifenberg, Nils Dehne): 1:43:45
4. Platz: Couchsurfing Helau Mainz (Jochen Dederichs plus Nachmelder): 1:49:17
5. Platz: SSF Bonn TEAM artegic 3 (Kathi Malter, Lena Nitzge, Lena Kämmerer): 1:52:56

Bodensee Megathlon Radolfzell am 26. Juli 2015, präsentiert von der Sparkasse Singen-Radolfzell


Bereits über 700 Anmeldungen für die 11. Ausgabe im Radolfzeller Herzenbad
Auch im elften Jahr möchten die Organisatoren des Bodensee Megathlon Radolfzell, präsentiert von der Sparkasse Singen-Radolfzell, am Sonntag, 26. Juli 2015 „ein weiteres Megathlon-Kapitel aufschlagen“, erklären Kai und Rik Sauser von der veranstaltenden Agentur Sauser Sport & Event Management GmbH aus Donaueschingen. Der Veranstalter erwartet erneut rund 2000 Aktive in Radolfzell, die die bewährten fünf Sportarten – Schwimmen, Radfahren, Inlineskaten, Mountainbiken und Laufen – als Einzelstarter, im Duo oder im 5er-Team in Angriff nehmen werden. Auch in diesem Jahr mit an Bord: Die Sparkasse Singen-Radolfzell als Titelsponsor, die Lapp Group aus Stuttgart und die Stadt Radolfzell. Auch die Aqua Lung GmbH aus Singen, die mit ihrer Marke „Aqua Sphere“ den Schwimmbereich abdeckt, hat ihre letztjährig gestartete Partnerschaft bekräftigt und wird neben der werblichen Vor-Ort-Präsenz wieder mit mehreren Firmenteams am Start sein.

Weiterlesen

SKECHERS PERFORMANCE ist der offizielle Partner der Craft Women’s Run Serie 2015

SKECHERS PERFORMANCE ist der offizielle Partner des diesjährigen Craft Women’s Run, der an fünf verschiedenen Standorten in Deutschland stattfindet. Dieses Jahr feiert der Frauenlauf sogar seinen 10. Geburtstag und SKECHERS PERFORMANCE feiert mit.

Der Craft Women’s Run ist die bekannteste Frauen Laufserie in Deutschland mit der Möglichkeit einen 5- oder 8-Kilometer-Lauf zu absolvieren. In den letzten Jahren stellten die Organisatoren einen stetigen Teilnehmeranstieg fest. Die Veranstalter rechnen dieses Jahr mit 27.000 „Laufperlen“ – das diesjährige Motte des Events, das von den Teilnehmerinnen im Internet gewählt wurde.

Es wird ein interessantes Rundumprogramm geboten. Neben den begehrten hochwertigen und prall-gefüllten Finisher-Taschen und Finisher-T-Shirts, wird es auch ein Day-Spa und das bekannte Women’s Village geben. Dort können sich die Teilnehmerinnen und Besucher vor den Läufen so richtig austoben, viele Produkte testen und erwerben. Auch SKECHERS PERFORMANCE hat als offizieller Partner einen 20 qm Meter großen Stand, auf dem die Teilnehmerinnen beraten werden und aktuelle Laufschuhe aus der SKECHERS GOrun Serie testen können. Zudem gibt es die Möglichkeit bei verschiedenen Spielen mitzumachen, um tolle Gewinne und Prozente abzukassieren.

Weiterlesen