Craft BIKE Transalp #5 – Beide Teams wiederholt in den Top 10


Kleiber und Hardter

Craft BIKE Transalp #5 – Beide Teams wiederholt in den Top 10

Das fünfte Teilstück der Trans Alp 2014 verlief von Sarnthein nach Kaltern am See. Heute mussten 67 Kilometer und 2500 Höhenmeter bewältigt werden. Gleich zu Beginn der Etappe ging es für die Fahrer 11 Kilometer steil den Berg hinauf. Hier zerfiel das große Feld sofort und die einzelnen Teams kämpften sich größtenteils alleine bis zum Gipfel. Alle Texpa Simplon Fahrer kamen relativ gut mit dieser Steigung zurecht und während Johannes Wagner und Wolfgang Mayer in etwa auf Position 10 zusammen den Gipfel erreichten, fuhren Hardter und Kleiber wieder ihre besondere Taktik.

Hardter, der zwar am Berg stärker als sein Junger Teampartner ist, dafür aber in den Abfahrten viel Zeit verliert, fuhr den ersten Anstieg mit den beiden führenden Teams hinauf und ging alleine in die erste Abfahrt. Hier holte ihn Kleiber nach kurzer Zeit wieder ein und sie konnten sich zusammen mit dem Team Bulls 2 auf die Verfolgung der Spitzengruppe machen. Bald darauf wurden sie aber von einer geschlossenen Bahnschranke gestoppt. Durch die unfreiwillige aber willkommene Verschnaufpause schlossen mehrere Teams von hinten auf. Unter anderem auch ihre Teamkollegen Mayer und Wagner. Diese beiden kommen jeden Tag besser in Schwung und zeigten wieder eine starke Leistung. Sie fuhren am Ende mit Platz acht ihr zweites Top Ten Ergebnis der diesjährigen Trans Alp ein. Kleiber und Hardter kamen wenige Minuten vor ihren Teamkollegen auf Platz sechs im Ziel an. Damit verloren sie den fünften Gesamtrang an die immer stärker werdenden Italiener Franz Hofer und Daniele Mensi vom Team Scott, welche die heutige Etappe sogar gewinnen konnten. Über sechs Minuten Rückstand haben Hardter und Kleiber nun auf Platz fünf, was wohl auf den verbleibenden Etappen kaum aufzuholen ist. Für Mayer und Wagner, die sich momentan auf Platz 12 in der Gesamtwertung befinden ist ein Platz unter den ersten zehn noch immer in Reichweite und, sollten sie ihren Aufwärtstrend fortführen, nicht unwahrscheinlich.
Die morgige sechste Etappe führt auf 98 Kilometern von Kaltern nach Trento.

Ergebnis 5. Etappe:

1. Scott team Hofer Franz 1981 ITA, Mensi Daniele 1988 ITA
2. CENTURION VAUDE 1 Kaufmann Markus 1981 GER , Käß Jochen 1981 GER
3. CENTURION VAUDE 2 Geismayr Daniel 1989 AUT , Genze Hannes 1981 GER
4. Topeak Ergon Racing Team, Lakata Alban 1979 AUT, Hynek Kristian 1980 CZE
5. Team Bulls 1 Platt Karl 1978 GER, Huber Urs 1985 SUI
6. Team TEXPA-SIMPLON 1 Hardter Uwe 1977 GER, Kleiber Andreas 1990 GER
7. CENTURION VAUDE 3 98-1 Palmberger Rupert 1987 GER, Demuth Frank 1991 GER
8. Team TEXPA-SIMPLON Wagner Johannes GER, Mayer Wolfgang 1983 GER
9. Team Bulls 2 Sahm Stefan 1976 GER Dietsch Thomas 1974 FRA
10. CRAFT – ROCKY MOUNTAIN 1 Gathof Daniel 1981 GER Thaler Guido 1982 AUT

und hier geht´s wieder zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=Smeqr5jzrak&list=UU2-4oZzr1Rq7ZXMceqoHP6Q

und hier zum Blog…http://www.bike-transalp.de/de/live/blog-team-texpa-simplon.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =