Dominik Nerz wechselt als Kapitän zu deutschem Team

Dominik Nerz wechselt ab der kommenden Saison zum Profiradsportteam rund um den neuen deutschen Namensgeber BORA. Der 25-jährige hat einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet. Nerz wird in seinem neuen Team als Kapitän für anspruchsvolle Etappenrennen und die dreiwöchigen Landesrundfahrten eingesetzt.

Dominik Nerz zu seinem Wechsel: „Ich sehe im neuen Team eine Riesen-Chance für mich. Mir wird das Vertrauen entgegengebracht, mein gesamtes Potenzial auszuschöpfen und die Kapitänsrolle bei den großen Rundfahrten zu übernehmen. Dazu kommt, dass ich dies in einem deutschen Team umsetzen darf. Es hat etwas sehr spezielles, von Anfang an bei dieser Neuausrichtung dabei zu sein und mit dem Team weiter zu wachsen. Das Interesse am Radsport in Deutschland ist wieder da und mit dieser Mannschaft machen wir jetzt genau den richtigen Schritt nach vorn. Schon jetzt freue mich darauf, ein Teil dieser Entwicklung zu sein.“

„Mit Dominik haben wir den Wunschkandidaten für unser neues Team gewonnen. Er ist der beste deutsche Rundfahrer, hat die erfolgreichsten Jahre noch vor sich und ist bereit für eine Führungsposition. Damit erfüllt er perfekt unsere Anforderungen. Er wird bei uns im Team einen anspruchsvollen Rennkalender und die notwendige Team-Unterstützung bekommen, um sich als Kapitän zu beweisen. Ich bin zuversichtlich, dass sich Deutschland bald nicht nur über seine erfolgreichen Sprinter und Zeitfahrer sondern auch über Erfolge in den Klassements freuen wird. Denn das Ziel ist klar: Dominik ist ein Kandidat für die Top10 einer Grand Tour“, freut sich Team-Manager Ralph Denk auf seinen neuen Fahrer.

Nerz, der die Vuelta a Espana 2013 auf dem 14. Platz und in diesem Jahr auf Rang 18 der Gesamtwertung beendete, kann sowohl mit Fähigkeiten am Berg als auch im Zeitfahren aufwarten. Er bringt damit die entscheidenden Qualitäten für die großen Rundfahrten mit. Nachdem er zuletzt eher zur Unterstützung seiner Kapitäne eingesetzt wurde, wird er zukünftig selbst in der Führungsrolle fahren. Mit seinem Wechsel kehrt Dominik Nerz nach vier Saisons bei den Teams Liquigas – Cannondale und BMC wieder zurück zu einem deutschen Team. Im Jahr 2010 begann er seine Profikarriere beim Team Milram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.