RACING STUDENTS mit weiterem WM-Titel 2014

Steffi Meizer vom Frauen-Bundesligateam wird Weltmeisterin im Einzelzeitfahren der Masters


Steffi Meizer_Einzelzeitfahren – Foto Team
Auch im siebenten Jahr seit dem Start des Konzepts RACING STUDENTS durch Christoph Kindle und Alexander Gut sorgen die Sportler der beiden Teamchefs für nie da gewesene Erfolge. Nach dem Titel bei der Studenten-WM im Juli in Polen durch Kathrin Hammes im Straßenrennen, holte am Wochenende Steffi Meizer Gold bei der Masters-WM im Einzelzeitfahren.


Bereits am Tag zuvor war Sie am Start des lediglich 40 km langen Straßenrennens. Hier versuchte Meizer eine Sprintentscheidung zu vermeiden, attackierte früh am Berg und konnte sich erfolgreich absetzen. Im flachen Bereich konnten jedoch vier Verfolgerinnen zu der Südbadenerin aufschließen. Als eine weitere Attacke aus der Spitze kam „fehlten mir in dem Moment die Körner“ beschreibt Meizer die Situation in der Sie an dem Tag nicht mitgehen konnte. Dafür entschied sie den Sprint der Verfolger für sich und holte Bronze im WM-Straßenrennen der Masters.
Das anstehende Einzelzeitfahren konnte sie entsprechend mit Selbstvertrauen und WM-Medaille im Gepäck angehen. „Die Voraussetzungen am Tag selber waren nicht wirklich gut. Es regnete bei 14°C Bindfäden“ blickt Meizer auf die eher demotivierende Wettersituation zurück. Doch wer es schafft, Leiterin IT-Betrieb in Vollzeit zu sein und eine starke Bundesligasaison für die RACING STUDENTS gefahren ist, lässt sich von derartigen Bedingungen nicht unter bekommen. Und so zeigte die Spätstarterin in Sachen Radsport was in ihr steckt. Für Steffi Meizer war es genau richtig die WM Ende August zu haben: „Zum Saisonabschluss einen Höhepunkt zu setzen war gut, denn jetzt nach Abschluss der Bundesliga und erfolgreicher WM lässt sich die Radsportpause noch besser genießen“. Im Einzelzeitfahren ließ sie der gesamten Konkurrenz keine Chance und fuhr den zweiten WM-Titel für die RACING STUDENTS in deren Geschichte ein. Für die Teamgründer Alexander Gut und Christoph Kindle einmal mehr überraschend und gleichzeitig Bestätigung für die Entscheidung pro Frauen-Team. „Die Frauen haben die RACING STUDENTS insgesamt enorm bereichert und wenn man Persönlichkeiten mit Führungsaufgaben im Beruf und Radsport auf höchstem Niveau im Team hat, sind das aktive Vorbilder für unsere jungen Fahrerinnen und Fahrer welche am Beginn des Studium oder der Berufsausbildung stehen“ so Christoph Kindle über die frisch gebackene Weltmeisterin im Einzelzeitfahren der Masters, welche erst mit Mitte dreißig zum Radsport kam und inzwischen auch sportlich eine der tragenden Säulen im Frauenteam der RACING STUDENTS ist.


Siegerehrung WM EZF in St. Johann_Foto Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.